Artikel-Übersicht vom Montag, 29. März 2010

anzeigen

Regional (2)

Null Arbeit im Holzwerk

Pfleiderer-Fabrik in Gschwend bleibt stillgelegt – Zukunft offen
Das Holzwerk Pfleiderer in Gschwend (früher Kunz) bleibt vorerst weiter stillgelegt. Die rund 100 Beschäftigten arbeiten nach wie vor wie seit Mitte 2009 zu 100 Prozent kurz. Auch bei der Bilanzpressekonferenz für das angelaufenen Geschäftsjahr 2009 in der vergangenen Woche in München machte Vorstandsvorsitzender Hans H. Overdiek keine definitiven Aussagen weiter
  • 960 Leser

In der Krise gut positioniert

Mittelstands- und Baufinanzierung und Kundenzahl wachsen bei Deutscher Bank
Die Deutsche Bank hat in der Region in allen Sparten 2009 ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das Institut hat Privat- und Geschäftskunden hinzugewonnen. Rund 250 Firmenkunden nähmen ein Kreditvolumen von 400 Millionen Euro in Anspruch. Das Geschäft im Private Wealth Management (PWM) wuchs ebenfalls. weiter
  • 1321 Leser

Überregional (4)

BÖRSENPARKETT: Jahreshoch trotz Skepsis

Ein Jahreshoch wurde es zum Wochenschluss zwar nicht. Aber das konnte die gute Stimmung der Börsianer und Anleger nicht trüben: Der Deutsche Aktienindex hat sich fest über der Marke von 6000 Punkten etabliert. Der Dax hat in der vergangenen Woche am Donnerstag mit 6133 Punkten nicht nur ein neues Jahreshoch verbucht, sondern auch den höchsten Stand weiter
  • 645 Leser

Kaufhof-Ehe möglich

Bei deutschen Warenhäusern fallen die Würfel
Schicksalswochen für Warenhäuser: Bereits in gut einem Monat könnten die Karten in der Warenhauslandschaft völlig neu gemischt werden. weiter
  • 588 Leser

Neue Vorwürfe gegen Daimler

Konzern wusste laut Pressebericht schon seit dem Jahr 2000 von Korruption
Der Daimler-Konzern hatte laut 'Spiegel' bereits im Jahr 2000 Hinweise auf Korruption im Unternehmen. Nach einem Bericht hat der ehemalige Chef der internen Revision des Konzerns bereits im Mai 2000 gewarnt, dass mit Hilfe 'interner Fremdkonten' unsaubere Zahlungen im Ausland geleistet werden. Die Hinweise seien aber ignoriert worden, hieß es. Es habe weiter
  • 675 Leser

NOTIZEN vom 29. März

Volvo verkauft Der schwedische Autobauer Volvo wird für 1,8 Mrd. Dollar (1,34 Mrd. EUR)an den chinesischen Hersteller Geely verkauft. Beide Unternehmen unterzeichneten in Göteborg ein Abkommen. Ford hatte die Volvo-Pkw-Sparte 1999 für 6,45 Mrd. Dollar gekauft und versuchte seit 2008, sie wieder zu verkaufen. Geely baut nach eigenen Angaben erst seit weiter
  • 715 Leser