Artikel-Übersicht vom Montag, 23. November 2009

anzeigen

Regional (3)

Kommentar

Arbeit vor Prozenten

Dass es in einigen Belegschaften wie offenbar bei Mapal angesichts des Verzichts auf tarifliche Leistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld grummelt, ist ein Fakt, mit der sich Gewerkschaften wie die IG Metall auseinandersetzen müssen. Die Alternative zu diesen, auch in der Region aufgrund der Wirtschaftskrise geschlossenen betrieblichen Vereinbarungen, weiter
  • 324 Leser

Neuartige Hybridmaschine von Isimat

Siebdruckmaschinen-Hersteller
Die Veranstaltung zur Markteinführung der neuen Hybridmaschine) für die Tubendekoration war im Hause Isimat ein Erfolg. Hersteller von extruierten Tuben aus 13 Ländern und vier Kontinenten folgten der Einladung des Maschinenbauers, um sich über die neue Maschine namens TH 8130 zu informieren. weiter
  • 554 Leser

„Kein Dissens bei der IG Metall“

Tarifrunde 2010 naht – Marschroute der IG Metall: Vorrang für Beschäftigungssicherung
Die Krise bewältigen und Beschäftigung sichern. Dieses Ziel bekräftigten Delegierte und Funktionäre der IG Metall bei ihrer Konferenz im Gmünder Stadtgarten (wir berichteten). Mit dabei war IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann, der zuvor der Firma TRW Automotive in Alfdorf einen Besuch abgestattet hatte. Er erklärte, diese Thematik werde bei den Tarifverhandlungen weiter
  • 5
  • 615 Leser

Überregional (11)

Bahn beteiligt sich an Großprojekt in Katar

Deutscher Konzern hilft beim Aufbau des Schienennetzes - Chancen auf weitere Aufträge
Der arabische Wüstenstaat Katar baut seine Infrastruktur aus. Davon wird auch die Deutsche Bahn profitieren, die das neue Schienennetz planen soll. Dafür wird ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. weiter
  • 607 Leser

BÖRSENPARKETT: Zuversicht zieht Kreise

Ob es 19 oder 20 Milliarden Euro werden - die Aktionäre der 30 größten börsennotierten deutschen Konzerne werden sich im Frühjahr nächsten Jahres für 2009 über ansehnliche Dividenden freuen können. Das sorgt für Zuversicht am deutschen Aktienmarkt, was wiederum Börsenneulinge auf das Parkett lockt: Hochtief bringt die Aktien seine Tochter Concessions weiter
  • 573 Leser

Das Kurzarbeitmodell bleibt

Bestehende Regelung wird 2010 verlängert - Metaller wollen Sonderweg
Die Metallbranche fordert eine Sonderlösung für eine krisenbedingte Verkürzung der Wochenarbeitszeit auf 26 Stunden. Das Bundeswirtschaftsministerium setzt jedoch auf die bestehende Kurzarbeiterregelung. weiter
  • 618 Leser

Immer mehr Unternehmen suchen international nach Mitarbeitern

Aktuell liegt der Exportanteil von Technologien für erneuerbare Energien bei etwa 37 Prozent. An der Spitze stehen Wasserkraftanlagen und die Windindustrie, die Solarbranche ist stark im Kommen. 'Ziel für 2020 ist eine durchschnittliche Exportquote von 80 Prozent', sagt der Düsseldorfer Unternehmensberater Lothar Grünewald. Daher rücke die internationale weiter
  • 666 Leser

Instrument hat sich in der Krise bewährt

Die Kurzarbeit war nach Beginn der Wirtschaftskrise im Herbst 2008 in mehreren Schritten verlängert und vergünstigt worden. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) zahlt den Kurzarbeitern bis zu 67 Prozent des Lohnes, der wegen der Arbeitszeitverkürzung wegfällt. Neu ist seit Krisenbeginn, dass Unternehmen in den ersten sechs Monaten die Hälfte der für sie weiter
  • 572 Leser

NOTIZEN

Druck auf Pierer wächst Der ehemalige Siemens-Vorstand unter Ex-Konzernchef Heinrich von Pierer soll schon von Ende 2003 an Hinweise auf schwarze Kassen, dubiose Beraterverträge oder fragwürdige Treuhandkosten erhalten haben. Einem 'Spiegel'-Bericht zufolge habe es der Vorstand aber unterlassen, die Kontrollen zügig zu verschärfen. Das Magazin beruft weiter
  • 693 Leser

Ökostrom als Jobmotor

Täglich entstehen 80 neue Arbeitsplätze - Fachkräfte sind Mangelware
Fossile Brennstoffe sind endlich, und der steigende Anteil an regenerativen Energien ist staatlich verordnet. Deshalb wächst trotz der Wirtschaftskrise in der Umweltbranche der Bedarf an Mitarbeitern. weiter
  • 725 Leser

Visa: Noch kein Datenleck

. Nach dem massenhaften Austausch von Kreditkarten hat das Kartenunternehmen Visa nach wie vor keine Hinweise auf ein Datenleck. Visa-Deutschland-Chef Ottmar Bloching sagte, man habe noch immer nicht feststellen können, ob tatsächlich Systeme geknackt worden seien. Solange kein Datenleck ausgemacht ist, will Visa keine Angaben darüber machen, ob das weiter
  • 714 Leser