Artikel-Übersicht vom Samstag, 14. November 2009

anzeigen

Regional (2)

Qubus und Ifo-Institut auf Erfolgskurs

Schwäbisch Gmünd. Das Ingenieurbüro Qubus und das Ifo-Institut für Oberflächentechnik konnten neue Räumlichkeiten in Hangzhou (Zhejiang Province) in China beziehen. Im Rahmen der Firmenkooperation German Surface Technology Center (GSTC) sind beide Firmen bereits seit über acht Jahren im Asiatischen Markt präsent.Zu den wesentlichen Aktivitäten gehören weiter
  • 454 Leser
Wirtschaft kompakt
Workshop „Farbe als Gestaltungsmittel“ Die Akademie für Gestaltung im Handwerk der Handwerkskammer Ulm bietet am Samstag, 12. Dezember von 10 bis 17 Uhr den Workshop „Farbe als Gestaltungsmittel – das I-Tüpfelchen beim Verkaufen“ an. Die Teilnehmer lernen Innenräume zu analysieren, verstehen und gestalterisch zu verbessern. weiter
  • 515 Leser

Überregional (21)

Chaos bei Opel-Hilfe

Mal will GM Geld - dann wieder nicht
Die Rettung des angeschlagenen Autobauers Opel läuft immer chaotischer ab. Bei der amerikanischen Mutter GM erklären verschiedene Vertreter Gegenteiliges zu möglichen deutschen Staatshilfen. weiter
  • 657 Leser

Daimler verlängert Kurzarbeit in zwei Werken

An den Standorten Wörth und Mannheim wird bis Ende Juni weniger produziert
Der Daimler-Konzern verlängert die Kurzarbeit an seinen Standorten Wörth und Mannheim bis Ende Juni kommenden Jahres. Im rheinland-pfälzischen Lkw-Werk Wörth arbeiten derzeit 5500 von 11 600 Beschäftigten kurz, im Mannheimer Motorenwerk 2200 von 5400. Ansonsten werde bei allen anderen Mercedes-Benz- und Lkw-Standorten zunächst bis Ende dieses Jahres weiter
  • 689 Leser

Dax geht mit leichtem Plus aus dem Handel

Die deutschen Aktienmärkte haben gestern leicht zugelegt. Der Dax schloss dabei knapp unter der Marke von 5700 Punkten. Laut Händler hielten sich viele Anleger vor Veröffentlichung neuer US-Konjunkturdaten am Nachmittag zurück. Auch das stärkste Wirtschaftswachstum in einem Quartal in Deutschland seit eineinhalb Jahren konnte die Anleger nicht an den weiter
  • 531 Leser

Fifa unterliegt Ferrero im Streit um WM-Marken

Der Weltfußballverband Fifa kann dem Süßwarenkonzern Ferrero nicht den Gebrauch von WM-Logos für seine Produkte verbieten. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem gestern veröffentlichten Urteil entschieden. Die Klage der Fifa auf Löschung mehrerer, für Ferrero eingetragener Marken mit Bezug auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in weiter
  • 612 Leser

Fusion zu Europas drittgrößter Airline

British Airways und Iberia gehen zusammen
Die Fluggesellschaften British Airways und Iberia fusionieren und wollen die drittgrößte Fluggesellschaft Europas bilden. Die Airlines ergänzen sich. weiter
  • 648 Leser

Hart umkämpfter Markt

Molkereien stärken mit Spezialisierung ihre Wettbewerbsposition
Der Milchmarkt berappelt sich wieder. Die Molkereien im Land setzen auf eine nachhaltige Trendwende beim Milchpreis. Spezialisierung soll die Position gegenüber dem Handel zu verbessern. weiter
  • 729 Leser

Hohe Schulden

Nach der GM-Insolvenz hat die zum Auffangen der Schuldenlast gegründete 'Old GM' erstmals Zahlen veröffentlicht. Danach verfügt das Unternehmen über 1,5 Mrd. Dollar Vermögen und hat 35 Mrd. Dollar Verbindlichkeiten. Im dritten Quartal fielen 100 Mio. Dollar Verluste an, nur 60 000 Dollar wurden aus Verkäufen erzielt. 'Old GM' soll bald abgewickelt werden. weiter
  • 573 Leser

KOMMENTAR: Ball sehr flach halten

Man kann die Erleichterung nicht dick genug herausstreichen, die mit dem Ende des wirtschaftlichen Absturzes einhergeht. Nach dem tiefen und rasanten Rückschlag für die deutsche Wirtschaft in der ersten Jahreshälfte liegt das Schlimmste inzwischen hinter uns. Das ist eine höchst erfreuliche Nachricht, die so keineswegs zu erwarten war angesichts der weiter
  • 642 Leser

Mehr als Fernsehen

Die deutschen Kabelnetzbetreiber haben sich in den vergangenen Jahren von reinen TV-Versorgern zu Komplettanbietern in der Telekommunikations- und Medienwirtschaft entwickelt. Von rund 19 Mio. Kabelhaushalten nutzen inzwischen 2 Millionen das Netz für Telefonie, Fernsehen und Internet - Tendenz steigend. dpa weiter
  • 689 Leser

MILCHMARKT: Kartellamt sieht Nachteile

Der Milchmarkt ist auch ins Visier des Bundeskartellamts geraten. Es erstellt derzeit eine umfassende Analyse des Milchmarktes. In einem ersten Zwischenbericht stellt das Bonner Amt fest, dass die 'Milchwirtschaft derzeit einen zum Teil schmerzhaften Anpassungsprozess durchläuft, der insbesondere die Milcherzeuger trifft'. Klar ist für die Kartellwächter weiter
  • 680 Leser

Nein zu Schätzgebühren

Banken dürfen kein Geld für Kredit-Prüfung verlangen
Banken dürfen bei der Kreditvergabe keine Schätz- oder Besichtigungsgebühren verlangen, um den Wert der Sicherheiten zu überprüfen. Das hat das Oberlandesgericht in Düsseldorf entschieden und damit der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen Recht gegeben (Az.: I-6 U 17/09). Die Prüfung der Sicherheiten liege ausschließlich im Interesse der Bank. Im weiter
  • 570 Leser

Nicht nur Würfel, ...

...Karten, Spielkonsolen und flotte Flitzer können Kinder faszinieren. Manchmal tun es auch Pantoffeln, wie die kleine Ina deutlich macht. Das alles gibt es bei der Messe Babywelt, die noch bis Sonntag, täglich von 10 bis 18 Uhr, geöffnet ist. Auf dem Messegelände am Flughafen finden zudem auch die Süddeutsche Spielemesse, Hobby und Elektronik, Kreativ- weiter
  • 591 Leser

Nordmilch mit weitem Abstand die Nummer eins

Die bundesdeutsche Milchwirtschaft verarbeitet im Jahr in 101 Molkereien rund 28 Mio. Tonnen Milch und setzte zuletzt mit etwa 37 700 Mitarbeitern 22 Mrd. EUR um. Die größte deutsche Molkerei ist die Nordmilch, die 4,1 Mrd. Kilo Milch verarbeitet und 2,3 Mrd. EUR umsetzt. Die Nummer eins im Süden ist Müller Milch (2,3 Mrd. Milchmenge, 2,2 Mrd. Umsatz). weiter
  • 553 Leser

NOTIZEN

ENBW unter Druck Die Wirtschaftskrise drückt weiter den Gewinn des Energiekonzerns ENBW, dennoch ist das drittgrößte deutsche Stromunternehmen mit der 'insgesamt stabilen Geschäftsentwicklung' in den ersten neun Monaten zufrieden. Der Stromabsatz ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent auf 89,3 Mrd. Kilowattstunden zurück. Der Konzernüberschuss weiter
  • 689 Leser

Rotstift oder Steuererhöhungen

Wirtschaftsweisen schätzen den Konsolidierungsbedarf bis 2016 auf 40 Milliarden Euro
Die schwarz-gelbe Bundesregierung hält an ihrem Kurs fest, obwohl die Wirtschaftsweisen den Koalitionsvertrag vernichtend beurteilen: Nur mit Steuersenkungen sind die Staatsfinanzen nicht zu sanieren. weiter
  • 758 Leser

Traubenkerne sind zu wertvoll für Kompost

Pflegeserie aus Überresten der Weinbereitung - Öl und Mehl für die feine Küche
Traubenkerne sind kostbarer Rohstoff für hochwertige Kosmetik. Was einst auf den Kompost oder in den Futtertrog für Rehe geworfen wurde, eignet sich auch bestens als Salatöl und Mehl. weiter
  • 914 Leser

W & W steigert Gewinn

Beim Finanzkonzern wächst das Bruttoneugeschäft
Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat in den ersten neun Monaten 2009 seinen Gewinn mit 184 Mio. EUR fast verdoppelt. Trotz Krise hätten dazu vor allem das Bausparen sowie die Schaden- und Unfallversicherung beigetragen, teilte das Unternehmen mit. Das Bruttoneugeschäft nach Bausparsumme wuchs bei rückläufigem Gesamtmarkt weiter
  • 567 Leser

Wichtigster Maßstab

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der wichtigste Maßstab für die Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft. Im BIP werden alle Güter und Dienstleistungen zusammengefasst, die in einem bestimmten Zeitraum, einem Jahr oder einem Quartal, innerhalb eines Landes erwirtschaftet werden. Wächst das BIP, befindet sich die Wirtschaft im Aufschwung. Geht es zurück, weiter
  • 740 Leser

Wirtschaft fasst wieder Tritt

Die deutsche Wirtschaft hat sich wieder gefangen. Im dritten Quartal legte sie zum Vorquartal um 0,7 Prozent zu. Zum Vorjahr gab es ein Minus. weiter
  • 587 Leser

Zahlen& Fakten

Uzin Utz mit Umsatzminus Der Umsatz des Ulmer Bau-Chemiespezialisten Uzin Utz ist in den ersten neun Monaten um 6 Prozent auf 132 Mio. EUR gesunken. Das Ergebnis vor Steuern lag in den ersten drei Quartalen bei 9,3 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Steuern pendelte sich mit 6,3 Mio. EUR ebenfalls auf Vorjahresniveau ein. VW steigert Absatz Als erster deutscher weiter
  • 604 Leser