Artikel-Übersicht vom Montag, 26. Oktober 2009

anzeigen

Überregional (8)

Aus Anlage-Fehlern lernen

Experten raten Wertpapier-Käufern, ein Tagebuch zu führen
Anleger machen beim Aktienkauf oft die gleichen Fehler. Sie steigen bei Trends spät ein, kaufen zu teuer und warten bei fallenden Kursen zu lange. Wer sich dieser Gefahren bewusst ist, handelt erfolgreicher. weiter
  • 724 Leser

BayernLB will Pensionen senken

Auf viele Mitarbeiter der Bayern LB kommen Einschnitte bei der Altersversorgung zu. Die bisherige beamtenähnliche Versorgung der Beschäftigten solle auf ein marktübliches System umgestellt werden, hieß es in Bankenkreisen. Dadurch will die Bayern LB mehr als 1 Mrd. EUR sparen. Von der Änderung des Pensionssystems sind mehr als 2000 Beschäftigte weiter
  • 622 Leser

Bootsbauer wieder zuversichtlich

Auf der Hanseboot liegen kleine Schiffe im Trend
Die Branche der deutschen Bootsbauer hatte bis zum Sommer drastische Umsatzeinbußen. Mittlerweile legen die Umsätze wieder zu. Bei der Messe Hanseboot geben sich die Aussteller wieder zuversichtlich. weiter
  • 721 Leser

BÖRSENPARKETT: Keine attraktive Alternative

Das Angebot kann wahrlich niemand hinter dem Ofen hervorlocken, auch wenn es absolut sicher ist. Selbst konservative Anleger geraten da ins Grübeln. 0,2 Prozent Zins wirft derzeit die hoch gepriesene Tagesanleihe des Bundes ab, die doch den etablierten Banken ein Konkurrent sein will. Aber da gibt es bei soliden Instituten derzeit bis zu 2,75 Prozent, weiter
  • 644 Leser

Datenpanne bei irischer Lidl-Tochter

Der Discounter Lidl kämpft bei seiner irischen Tochter mit einer Datenpanne: Durch ein Sicherheitsleck auf einem Großrechner waren Umsatzzahlen, aber auch Krankmeldungen und Schriftverkehr zwischen dem Unternehmen und den Ärzten der Mitarbeiter einsehbar. Eine Unternehmenssprecherin sagte gestern: 'Da wir in dieser Sache Strafanzeige erstattet haben, weiter
  • 679 Leser

Der Psychologie der Anleger auf der Spur

Im Umgang mit Geld lauern so viele Fallen, dass ein eigener Forschungszweig das Verhalten der Anleger untersucht. Er heißt Behavioral Finance und verbindet psychologische mit ökonomischen Erkenntnissen. Behavioral Finance geht davon aus, dass Investoren sich bei der Geldanlage von Gefühlen und Stimmungen leiten lassen und nicht rational handeln. weiter
  • 649 Leser

Höhere Rabatte für Neuwagen

Autokäufer haben trotz der ausgelaufenen Abwrackprämie Grund zur Freude: Nach dem Ende des staatlichen Zuschusses sind für Neuwagen einer Erhebung der Universität Duisburg-Essen zufolge Rabatte von bis zu 48 Prozent auf den Listenpreis möglich. Solche Vorteile für die Kunden bedeuten nach Ansicht der Experten vom CAR-Center Automotive Research weiter
  • 659 Leser

NOTIZEN

Microsoft stellt ein Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft stellt trotz eines Gewinneinbruchs durch die weltweite PC-Flaute rund 4000 Mitarbeiter ein. Anfang des Jahres hatte der US-Software-Riese weltweit 5000 Stellen abgebaut. Der Abbau sei nötig gewesen, weil sich die Prioritäten innerhalb des Konzern verschoben hätten, sagte Microsoft-Personalchefin weiter
  • 804 Leser