Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 4. Juni 2009

anzeigen

Regional (2)

ITW Tiede: Stellenabbau

12 von 63 Arbeitsplätze sollen sozialverträglich wegfallen
Auch die ITW Tiede Non-destructive Testing GmbH in Essingen kann sich den Auswirkungen der Rezession nicht mehr ohne bittere Personalmaßnahmen entziehen. Obwohl die Kurzarbeit ausgeweitet wird, „müssen wir zehn bis zwölf unserer derzeit 63 Stellen abbauen, um den Standort nicht zu gefährden“, erklärte gestern Finanz-Geschäftsführer weiter
  • 566 Leser

Möbelhaus und Schreinerei

Marketing-Club Ostwürttemberg bei Eugen und Otto Schieber in Bopfingen
Wie kann ein Familienunternehmen, das über 100 Jahre alt ist, modern und konkurrenzfähig bleiben? Die Vetter Eugen und Otto Schieber haben diese Frage für ihr Einrichtungshaus in Bopfingen beantwortet. Den Mitgliedern des Marketing-Clubs Ostwürttemberg gewährten sie kürzlich einen Einblick in ihr Erfolgskonzept. weiter
  • 832 Leser

Überregional (16)

Die Milliardärin im Hintergrund

Bei der Arcandor-Rettung ist die Rolle Madeleine Schickedanz unklar
Sie macht sich meist unsichtbar - und auch in der aktuellen Diskussion um Staatshilfen für Arcandor bleibt Madeleine Schickedanz im Hintergrund. Dabei beherrscht die Quelle-Erbin das Strippenziehen. weiter
  • 541 Leser

Erste Banken knausern

Arcandor muss sich neue Rettungswege suchen
Arcandor muss sich in seinem Überlebenskampf neu orientieren. Kleinere Kreditinstitute wollen dem schwer angeschlagenen Essener Konzern offenbar kein frisches Geld mehr zur Verfügung stellen. weiter
  • 579 Leser

Erste Million wegen SachsenLB fällig

Freistaat muss Bürgschaft für riskante Bank-Papiere bezahlen
In Sachsen wird erstmals nach dem SachsenLB-Debakel die milliardenschwere Landesbürgschaft in Anspruch genommen. Es gebe zwei Anträge, bestätigte das Finanzministerium. Dabei gehe es um Ausfallforderungen im Volumen von weniger als 1 Mio. EUR. Das Ministerium bekräftigte zugleich frühere Prognosen, wonach sich die Ausfälle in diesem Jahr auf einen weiter
  • 744 Leser

Gegen Staatshilfen

Die Mehrheit der Bundesbürger hält nichts von staatlicher Unterstützung für den schlingernden Konzern. Bei einer Forsa-Umfrage für das Magazin 'Stern' sprachen sich 61 Prozent der Befragten gegen Finanzspritzen des Staates aus. Knapp ein Drittel (32 Prozent) erklärte, der Staat solle Arcandor etwa durch Bürgschaften unter die Arme greifen. Die weiter
  • 586 Leser

Industrie im Südwesten stürzt ab

Die globale Krise hinterlässt immer deutlicher ihre Spuren im Südwesten: Zum Absturz des Industrieumsatzes gesellt sich zunehmender Personalabbau. weiter
  • 660 Leser

KOMMENTAR: Zum Ärgernis gemausert

Kaum zu glauben: Die Wirtschaft steckt mitten im freien Fall. Aber keiner hat auch nur die Spur einer Ahnung wie steil der Absturz ist. Wie tief es nach unten geht und wie lange die Schussfahrt in die Krise anhält. Der Grund: Ausgerechnet in der schwersten Rezession die der Südweststaat je gesehen hat, kann das Statistische Landesamt keine Zahlen weiter
  • 700 Leser

Kuka weniger betroffen

Insolvenz von US-Autobauern stört Roboterbauer kaum
Der Roboter- und Anlagenbauer Kuka ist von der Krise um die insolventen US-Autobauer weniger betroffen als befürchtet. Bei General Motors (GM) und Opel sei Kuka mit einem 'blauen Auge davongekommen', sagte Finanzchef Matthias Rapp. Auch bei dem Autobauer Chrysler, für den Kuka die Rohkarosserie des Jeep Wrangler fertigt, rechne er mit einem glimpflichen weiter
  • 604 Leser

Magna drückt bei Opel aufs Tempo

Magna will die Übernahme des deutschen Autobauers Opel bis Ende September abschließen. 'Wir sollten jetzt die Ärmel aufkrempeln und die letzten offenen Punkte klären', sagte Vorstandschef Siegfried Wolf nach einer Opel-Betriebsversammlung in Rüsselsheim: 'Dann glaube ich, dass wir sehr schnell zu einem Abschluss kommen.' Wolf sagte, es müsse nun weiter
  • 624 Leser

MARKTBERICHTE

Aufgrund der Pfingstfeiertage fallen die Notierungen für Heizöl, Eier und Produktenbörse aus. In der kommenden Woche am 10. Mai werden wir wieder den vollständigen Marktbericht veröffentlichen. SCHLACHTSCHWEINE Baden-Württemberg. 22. Woche vom 25.-31.05.09. E-gesamt 59,5 v.H. 147-167 (153), E 61,8 v.H. 148-167, E 57,7 v.H. 145- 166 (156), U 53,1 weiter
  • 659 Leser

Merckle-Gruppe steht vor der Sanierung

Die Sanierung der hoch verschuldeten Merckle-Unternehmen ist beschlossene Sache. Doch verkünden konnten dies bisher weder Alleinerbe Ludwig Merckle noch eine der rund 40 kreditgebenden Banken. Ein Grund dafür: Wie bereits bei früheren Vereinbarungen zieht es sich hin, bis alle Kreditinstitute die Vertragswerke geprüft und unterschrieben haben. Diese weiter
  • 699 Leser

NOTIZEN

Auto-Boom durch Prämie Dank der Abwrackprämie hat sich der Auto-Boom im Mai fortgesetzt. Mit rund 384 600 neuen Autos kamen fast 40 Prozent mehr Fahrzeuge auf die Straßen als im Mai 2008, teilten das Kraftfahrt-Bundesamt und der Verband der Automobilindustrie gestern mit. Gegenüber April betrug das Plus 1,3 Prozent. Insgesamt exportierten die deutschen weiter
  • 665 Leser

Pläne zur Rettung von Woolworth

Zur Rettung der insolventen Kaufhauskette Woolworth Deutschland gibt es ein erstes grobes Konzept. Allerdings ist noch immer kein Investor in Sicht und damit die Gefahr von Filialschließungen und Kündigungen nicht gebannt, wie ein Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters Ottmar Hermann sagte. Hermann schlägt ab Juli eine Transfergesellschaft weiter
  • 656 Leser

Porsche will von KfW 1,75 Milliarden

Der hoch verschuldete Autobauer Porsche will seine Milliarden-Finanzierungslücke mit einem Kredit der staatseigenen KfW-Bank schließen. weiter
  • 648 Leser

Schnelle Verstaatlichung der HRE

Nach der turbulenten Hauptversammlung der Hypo Real Estate soll die schwer angeschlagene Bank möglichst schnell vollständig verstaatlicht werden. Die am späten Dienstagabend gegen den heftigen Widerstand der Kleinaktionäre genehmigte Kapitalerhöhung, die dem Bund einen Anteil von 90 Prozent bringen soll, werde unverzüglich beim Amtsgericht München weiter
  • 511 Leser

Urlaubsgeld oft freiwillig

Die wirtschaftliche Situation der Firma kann die Sonderzahlung beeinflussen
Wenn das Urlaubsgeld im Tarifvertrag verankert ist, kann es nur bedingt gestrichen werden. Anders sieht es aus, wenn es nur im Arbeitsvertrag festgehalten ist - dann entscheidet unter Umständen der Arbeitgeber. weiter
  • 721 Leser

US-Daten drücken den Dax

Der Dax konnte gestern seine Gewinne nicht halten und rutschte wieder etwas kräftiger ins Minus. Der Markt muss sich nach der jüngsten Kursrally neu orientieren, hieß es. Spekulationen auf ein Ende des konjunkturellen Jammertales hatten den Index in dieser Woche auf den höchsten Stand seit November gehievt. Seit März hat der Dax mehr als 40 Prozent weiter
  • 522 Leser