Artikel-Übersicht vom Freitag, 24. April 2009

anzeigen

Regional (3)

Mahle: Proteste gegen Schließung von Werk Alzenau

Auch Lorcher Mitarbeiter dabei
2500 Beschäftigten aus den 22 deutschen Standorten der Stuttgarter Mahle GmbH haben gestern vor der Konzernzentrale in Bad Cannstatt gegen die geplante Schließung des Mahle-Werkes Alzenau (bei Aschaffenburg) mit 424 Mitarbeitern heftig protestiert. Unter den Demonstranten waren fast alle der 262 Mitarbeiter des Mahle-Werkes in Lorch, das allerdings weiter
  • 624 Leser

GEK: Fusion derzeit kein Thema

Aber: Entscheidungskriterien können sich in der Gesundheitspolitik schnell ändern
Die Einführung des sogenannten Gesundheitsfonds im Rahmen der letzten Gesundheitsreform hat zu einer großen Verunsicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung geführt. Wie diese Zeitung bereits ausführlich berichtete, haben die Vertreter verschiedener Krankenkassen bereits Sondierungsgespräche über mögliche Zusammenschlüsse geführt. Der weiter
  • 9
  • 1816 Leser

Carl Zeiss Meditec AG mit stabilen Zahlen

Vorläufige Halbjahreszahlen
Trotz weiterhin schwieriger Bedingungen in einigen Märkten hat die Carl Zeiss Meditec AG das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/09 gut gemeistert und den Auswirkungen der schwachen Konjunktur gegengesteuert. weiter
  • 643 Leser

Überregional (21)

'Handeln wie die Profis'

Stuttgarter Börsenchef Lammersdorf: Wieder Interesse an Zertifikaten
'Von Monat zu Monat wird es leicht besser', sagt Cristoph Lammersdorf über den Zertifikate-Handel an der Börse Stuttgart. Hier können Privatanleger wie Profis agieren und auch an fallenden Kursen verdienen. weiter
  • 885 Leser

'Privatanleger können hier handeln wie die Profis'

Stuttgarter Börsenchef Christoph Lammersdorf: Wieder Interesse an Zertifikaten
'Von Monat zu Monat wird es leicht besser', sagt Cristoph Lammersdorf über den Zertifikate-Handel an der Börse Stuttgart. Hier können Privatanleger wie Profis agieren und auch an fallenden Kursen verdienen. weiter
  • 832 Leser

Bosch erwartet erstmals rote Zahlen

Technologie-Konzern denkt an Stellenabbau - Innovationen als Ausweg aus der Krise
Die Wirtschaftskrise schlägt auch auf den Stuttgarter Bosch-Konzern mehr und mehr durch. Der weltweit größte Autozulieferer erwartet für 2009 erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg einen Verlust. weiter
  • 711 Leser

Bosch in Zahlen

In Mio. Euro 2008 2007 Umsatz 45 127 46 320 davon im Ausland 33 380 34 725 Investitionen3276 2634 Forschungsaufwand 2889 3583 Ergebnis vor Steuern942 3801 Ergebnis n. Steuern372 2850 Bilanzsumme 48 568 46 761 Eigenkapital 23 009 24 825 Mitarbeiter 281717 271265 davon Deutschland 114360 112300 weiter
  • 1236 Leser

Conti-Chef fordert von Schaeffler Zukunftskonzept

Aktionärsschützer sprechen von 'katastrophaler Entwicklung'
In einem dramatischen Appell an Großaktionär Schaeffler hat Conti-Chef Karl-Thomas Neumann auf der Hauptversammlung ein rasches Konzept für die Zukunft der beiden angeschlagenen Konzerne gefordert. Schaeffler und Continental sind hoch verschuldet, die Branchenkrise hat die beiden Autozulieferer voll erwischt. Neumann kündigte an, innerhalb von maximal weiter
  • 874 Leser

Die Stuttgarter Börse und ihr Chef

Die Börse Stuttgart ist hinter der Frankfurter Börse die größte von sechs Regionalbörsen in Deutschland. 2008 wurden hier 150 Mrd. EUR umgesetzt. Sie hat sich auf Privatanleger und auf Derivate und Optionsscheine konzentriert. Die Finanzmesse Invest ist die größte Messe ihrer Art in Deutschland. Sie beginnt heute und dauert bis Sonntag auf der weiter
  • 774 Leser

ENBW will sparen und wachsen

Der Energiekonzern ENBW will trotz Wirtschaftskrise in den kommenden Jahren weiter wachsen, zugleich aber 200 Mio. EUR einsparen. ENBW-Chef Hans-Peter Villis kündigte auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Karlsruhe 'kontinuierliche Effizienzsteigerungen' an - von der Verbesserung des Kraftwerksparks bis zum Einkauf. Zwar musste der drittgrößte weiter
  • 885 Leser

Erdbeben mit Folgeschäden

Forschungsinstitute rechnen Ende 2010 mit fast 5 Millionen Arbeitslosen
Der gewaltige Konjunktureinbruch treibt die Zahl der Arbeitslosen bis Ende 2010 nahe an die 5-Millionen-Grenze, befürchten die Wirtschaftsforschungsinstitute. Vorrang hat für sie die Rettung der Banken. weiter
  • 777 Leser

EU nimmt Agenturen an die Kandare

Als Konsequenz aus der Finanzkrise sollen Ratingagenturen in der EU erstmals einer behördlichen Aufsicht unterworfen werden. Das EU-Parlament verabschiedete gestern Regeln zur Kontrolle der Firmen, die neben der Kreditwürdigkeit von Staaten und Unternehmen auch die Qualität von Wertpapieren einstufen. Den Ratingagenturen wird vorgeworfen, riskante weiter
  • 691 Leser

Faires Vorgehen bei Großfusion

Dresdner Bank verschwindet am 11. Mai als Arbeitgeber
Die Eingliederung der Dresdner Bank in die Commerzbank kommt offenbar gut voran. Trotz der Unsicherheit und dem Abbau von 6500 Stellen halten sieben von zehn Mitarbeitern das Vorgehen für fair. weiter
  • 818 Leser

Gemeinsame Diagnose

Im Frühjahr und im Herbst veröffentlicht eine Gruppe von Forschungsinstituten eine Diagnose zur wirtschaftlichen Entwicklung. Die Institute werden vom Bundeswirtschaftsminister berufen. Derzeit gehören zu dieser Projektgruppe: Ifo Institut für Wirtschaftsforschung (München), Konjunkturforschungsstelle (Zürich), Institut für Weltwirtschaft (Kiel), weiter
  • 854 Leser

Gerüchteküche um Porsche und VW brodelt

Sportwagenbauer soll Schwierigkeiten bei VW-Übernahme haben - Wackelt Wiedeking?
Wer kauft wen? Nach Medienberichten soll Porsche Schwierigkeiten beim Kauf von VW haben. Möglicherweise wollen die Wolfsburger die Zuffenhausener kaufen - und nicht umgekehrt. weiter
  • 805 Leser

Gutachten verunsichert Börsianer

Die deutschen Aktienmärkte gaben gestern nach. Negative Nachrichten kamen diesmal von der deutschen Konjunktur. Die Wirtschaft werde dieses Jahr mit 6 Prozent so stark einbrechen wie nie seit der Gründung der Bundesrepublik, heißt es im Frühjahrsgutachten. Das Bruttoinlandsprodukt werde aber erst 2013 wieder das Niveau von 2008 erreichen. Das sorgte weiter
  • 774 Leser

HINTERGRUND: Börse, Begriffe und Messe

Die Börse Stuttgart ist hinter der Frankfurter Börse die größte von sechs Regionalbörsen in Deutschland. 2008 wurden hier etwa 150 Mrd. EUR umgesetzt. Sie hat sich auf Privatanleger und auf die Finanzprodukte Derivate (also auch Zertifikate) und Hebelprodukte (etwa Optionsscheine) konzentriert. Vor allem der Kauf von Zertifikaten brach nach der weiter
  • 843 Leser

KOMMENTAR: Lawine kommt ins Rollen

Der weltgrößte Autozulieferer Bosch stellt sich auf einen Verlust ein. Diese Prognose kann angesichts des desolaten Zustands der Weltkonjunktur und insbesondere der Flaute in der Autoindustrie zwar nicht überraschen. Doch das Beispiel Bosch zeigt, wie tief der Schlamassel ist, in dem die Wirtschaft steckt. Bosch selbst wird die Krise relativ glimpflich weiter
  • 803 Leser

Milliardengewinn für Credit Suisse

Schweizer Großbank überrascht die Anleger
Mit einem Reingewinn von 2 Mrd. Franken (1,3 Mrd. EUR)für das erste Quartal 2009 hat die Credit Suisse (CS) die Finanzgemeinde überrascht. Der zweitgrößten Schweizer Bank flossen im Gegensatz zur Konkurrentin UBS neue Gelder in zweistelliger Milliardenhöhe zu. Die Börse reagierte mit einem Kurssprung. Im Vorjahresquartal hatte die Schweizer Großbank weiter
  • 689 Leser

NOTIZEN

Luftfahrt stark gewachsen Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie rüstet sich nach einem starken Geschäft 2008 für härtere Zeiten wegen der weltweiten Wirtschaftskrise. 2008 stieg der Umsatz um 12,4 Prozent auf gut 22,7 Mrd. EUR, die Beschäftigtenzahl wuchs um 5,4 Prozent auf 93 000. Kurzarbeit bei Bechtle Der IT-Dienstleister Bechtle begegnet weiter
  • 877 Leser

Proteste gegen Mahle-Pläne zur Werksschließung

Standort Alzenau soll geschlossen werden - Werke in Frankreich und England in Gefahr
Rund 2500 Beschäftigte des Automobilzulieferers Mahle haben nach Gewerkschaftsangaben gestern für den Erhalt des unterfränkischen Standortes Alzenau demonstriert. Zu der Kundgebung vor der Zentrale in Stuttgart kamen am Vormittag neben Mitarbeitern aus Alzenau auch Kollegen aus Ludwigsburg, Schorndorf und Markgröningen, wie die IG Metall mitteilte. weiter
  • 1071 Leser

Sparkassen bleiben 'auf Augenhöhe'

Verwirrspiel um Mainzer LBBW-Anteil
Die rheinland-pfälzischen Sparkassen wollen womöglich ihre LBBW-Beteiligung los werden. Dann würden wohl die Baden-Württemberger zugreifen. weiter
  • 939 Leser

Spekulationen über Zukunft von Opel

Die Entscheidung über die Zukunft von Opel steht wohl unmittelbar bevor. Fiat soll angeblich Interesse an der Übernahme der Mehrheit haben. weiter
  • 736 Leser