Artikel-Übersicht vom Dienstag, 07. April 2009

anzeigen

Regional (3)

So sozialverträglich wie möglich

Stellenbau bei SHW Automotive GmbH nach Umsatzerdrutsch unumgänglich
So „sozialverträglich wie möglich“ soll der Abbau von 45 der 238 Stellen im Bereich der Pulvermetallurgie bei der SHW Automotive GmbH im Stammwerk Wasseralfingen (wir berichteten) erfolgen. Diese Zielsetzung erläuterte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr.-Ing. Wolfgang Krause, gestern vor der Presse. Betriebsratsvorsitzender Edgar Kühn weiter
  • 5
  • 1216 Leser

Spezialisiert auf die Vermittlung von Ingenieuren

Neuer Personaldienstleister
Die euro engineering AG, einer der großen Engineering-Dienstleister, feierte die Eröffnung ihres neuen Standorts Aalen in der Ulmer Straße. „Das Ziel der euro engineering AG ist es, die wirtschaftsstarke Region Ostalb mit Know-how und Engineering-Kapazitäten zu unterstützen“, sagte der Standortleiter Jürgen Halder. weiter
  • 4
  • 623 Leser

Die Risiken und Chancen des Klimawandels

CDU-Wirtschaftsrat mit Vortrag
Die Sektionen Ostalb und Heidenheim des Wirtschaftsrates der CDU diskutierten über die „Risiken und Chancen des Klimawandels“. Die fachlichen Informationen kamen von Prof. Dr. Peter Höppe, Leiter des Geo Risks Research / Corporate Climate Centre der Münchener Rückversicherungs-AG. weiter
  • 560 Leser

Überregional (18)

Ablösung von Zetsche gefordert

Kritische Aktionäre vermissen Strategie
Die Kritischen Daimler Aktionäre sehen den Autobauer schlecht aufgestellt. Chef Zetsche sei der Schuldige an Fehlplanungen und müsse gehen. weiter
  • 754 Leser

Audi profitiert von der Abwrackprämie

Dennoch registriert auch der Ingolstädter Autobauer kräftige Absatzeinbrüche
. Die Abwrackprämie hat dem Autobauer Audi die Absatzbilanz für das erste Quartal gerettet. Wie das Unternehmen gestern in Ingolstadt mitteilte, wurden zwischen Januar und Ende März in Deutschland gut 54 000 Fahrzeuge verkauft. Dies waren 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allein durch die Abwrackprämie seien 13 000 Autos zusätzlich verkauft weiter
  • 694 Leser

Auftrieb für Aktien von Bayer

Nach gutem Start verdarb gestern eine Studie von Morgan Stanley die Stimmung der Börsianer; die Analysten erklärten, der Bärenmarkt sei noch nicht vorbei. Nachdem auch der Datenkalender in dieser verkürzten Oster-Woche sehr mager ist, nahmen die Anleger daraufhin ihre Gewinne mit. Deutlich unter Druck kamen BMW und Daimler. Lediglich VW legte nach Gerüchten weiter
  • 557 Leser

Commerzbank: EU-Kommission lenkt wohl ein

Die Bundesregierung hält im Streit über staatliche Finanzspritzen für die Commerzbank eine Verständigung mit der EU-Kommission für möglich. Die Regierung sei sich einig, 'dass wir ganz sicher mit der EU-Kommission so schnell wie möglich eine Lösung finden werden, die zugänglich und zuträglich für die Zukunft der Commerzbank ist', sagte der Sprecher weiter
  • 608 Leser

Datenaffäre: Lidl tauscht Chef aus

Der Lebensmittel-Discounter Lidl reagiert schnell auf seine neue Datenaffäre um Krankenakten: Deutschland-Chef Frank-Michael Mros muss gehen. weiter
  • 936 Leser

Gewerkschaften akzeptieren Grube

Der designierte Bahn-Vorstandschef findet gegenüber Transnet und GDBA den richtigen Ton
Die Bahn-Gewerkschaften trauen dem Daimler-Manager Rüdiger Grube zu, als Bahnchef einen Neuanfang auf den Weg zu bringen. Gestern waren die Arbeitnehmervertreter mit Grube zusammengetroffen. weiter
  • 736 Leser

IBM zieht Angebot für Sun zurück

Milliardenübernahme droht zu platzen
. Die Milliarden-Übernahme des Server-Spezialisten Sun Microsystems durch den IT-Giganten IBM droht zu scheitern. Die zwei US-Konzerne könnten sich nicht auf einen Preis einigen, hieß es übereinstimmend in US-Medien. Der Sun-Verwaltungsrat habe die Verhandlungen am Wochenende abgebrochen. IBM habe daraufhin seine Offerte von zuletzt 7 Mrd. Dollar (5,2 weiter
  • 671 Leser

Keine schnelle Trendwende

Südwest-Industrie schreibt 2009 ab - Hoffnungsfunke bei Autobauern
Die Südwest-Industrie sieht nach der unerwartet harten Vollbremsung zur Jahreswende noch kein Licht am Ende des Tunnels. Sie will aber Personalabbau möglichst vermeiden. weiter
  • 758 Leser

KOMMENTAR: Freie Bahn für Grube

Erstaunlich schnell bekommt die Deutsche Bahn einen neuen Chef. Zu schnell? Ob Rüdiger Grube wirklich der Richtige ist, muss er erst noch beweisen. Übernimmt er doch den wohl schwierigsten Posten, den die deutsche Wirtschaft zu bieten hat. Wie unterschiedlich die Vorstellungen über die Geschäftspolitik und die Führung des Transportkonzerns mit 240 000 weiter
  • 666 Leser

Kurzarbeit im Land stark ausgeweitet

Baden-Württembergische Unternehmen haben auch im März für sehr viele Mitarbeiter aus konjunkturellen Gründen Kurzarbeit angemeldet. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl der Personen, für die Kurzarbeit angemeldet wurde, von 116 000 auf 151 000, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Stuttgart mit. Insgesamt befanden sich mit weiter
  • 728 Leser

Marktberichte

Ferkelpreise Aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftl. Marktkunde Schwäbisch Gmünd. Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche vom 30.03.- 03.04.09: 100er Gruppe 51-56 EUR (54,00 EUR). Notierung 06.04.09: unverändert. Handelsabsatz: 29.040 Stück. Gewogener Durchschnittspreis in Euro pro 25 kg Ferkel, weiter
  • 733 Leser

Mit 'Jump' und 'Herkules' durch die Flaute

Die Unternehmen suchen für ihre Sparprogramme möglichst motivierend klingende Bezeichnungen
Die Krise zwingt die Unternehmen zu sparen beziehungsweise effizienter zu werden. Darauf wird mit ausgefeilten Programmen hingearbeitet. Damit diese auch zünden, erhalten sie hübsche englische Titel. weiter
  • 701 Leser

NOTIZEN

Schuldscheine für Bosch Die Landesbank Baden-Württemberg hat für den Autozulieferer Bosch ein millionenschweres Schuldscheindarlehen arrangiert. Trotz der Situation an den Finanzmärkten hätten sich für die 500 Mio. EUR schwere Transaktion in- und ausländische Investoren interessiert. Ein Schuldscheindarlehen ist neben Anleihe und Bankkredit eine weitere weiter
  • 703 Leser

Premiere gibt neue Aktien aus

Der angeschlagene Bezahlsender Premiere flutet den Markt mit neuen Aktien und will so mehr als 400 Mio. EUR einsammeln. Insgesamt werden 367,5 Mio. neue Papiere ausgegeben, teilte das Unternehmen mit. Das sind dreimal so viel, wie bislang in Umlauf sind. Der Bezugspreis liegt bei 1,12 EUR pro Stück. Mit dem Geld will sich der Sender nach zuletzt hohen weiter
  • 679 Leser

Spritpreise steigen wieder

. Autofahrer müssen sich in dieser Woche auf steigende Spritpreise einstellen. Dies habe jedoch nichts mit den anstehenden Ostertagen zu tun, sagte gestern der Chefredakteur des Energieinformationsdienstes (EID) Rainer Wieckh. 'Wir haben vor Ostern keine andere Situation als in anderen Wochen auch: Die Preise folgen weiterhin dem Mechanismus, wie entwickelt weiter
  • 720 Leser

Zeitarbeiter als erste weg

Jeder Dritte hat seit Juli seinen Job verloren
Die Zeitarbeit wird von der Rezession besonders stark gebeutelt: Jeder dritte Arbeitsplatz ging in den letzten Monaten verloren. Streit gibt es, welche Gewerkschaften Tarifverträge abschließen dürfen. weiter
  • 723 Leser