Artikel-Übersicht vom Montag, 6. April 2009

anzeigen

Überregional (11)

Banker können Bonuszahlung einklagen

Bei der Dresdner Bank droht möglicherweise eine Klagewelle von Mitarbeitern wegen entgangener Bonuszahlungen. Nach Einschätzung eines Gutachters haben tausende Mitarbeiter der inzwischen von der Commerzbank geschluckten Großbank gute Chancen, entgangene Zahlungen einzuklagen. Die Kürzung der Bonuszahlungen durch die Commerzbank sei nicht gerechtfertigt, weiter
  • 795 Leser

BDI dringt auf Schaffung einer 'Bad Bank'

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) lehnt sie weiter strikt ab, der Bundesverband der Deutschen Industrie hält sie inzwischen für notwendig: Die Einrichtung einer so genannten 'Bad Bank', in die Banken hochriskante Wertpapiere auslagern können. 'Eine unverzügliche Lösung für hochriskante Papiere in den Bankbilanzen ist zwingende Voraussetzung weiter
  • 612 Leser

Bei einem Test ...

...von 150 Spielzeugen für Kinder im Alter bis zu drei Jahren war jedes fünfte bedenklich, teilte das Verbraucherschutzministerium Nordrhein-Westfalen mit. Häufigster Schwachpunkt: leicht ablösbare Kleinteile, die verschluckt werden können. Mehr als jedes zehnte Spielzeug enthielt schädliche Chemikalien. Unser Bild zeigt die Untersuchung einer Puppe weiter
  • 681 Leser

BÖRSENPARKETT: Überraschend hohes Kursplus

Die Börse hält sich nicht nur, die Kurse suchen sogar den Weg nach oben. Mittlerweile sehen Börsianer sogar schon 'Kaufpanik'. Anleger ergreift die Furcht, sie könnten zu spät auf den Zug weiter steigender Kurse aufspringen. Das ist eine Form von Panik, von der Börsianer vor wenigen Wochen kaum zu träumen wagten. Der März entpuppte sich überraschend weiter
  • 649 Leser

Dekolletés fürs Oktoberfest

Miederhersteller Susa ist Weltmarktführer bei Dirndl-BHs
Der Miederhersteller Susa prägt das Aussehen vieler Dirndl-Trägerinnen. Denn 150 Jahre alte Unternehmen von der Ostalb ist unter anderem Spezialist für Dirndl-BHs, die Fülle erzeugen. weiter
  • 881 Leser

Erneuter Datenskandal bei Lidl

Discounter-Kette führte illegale Krankenakten seiner Mitarbeiter
Neuer Datenschutzskandal bei Lidl: Die Lebensmittel-Discountkette hat bis in den Januar 2009 hinein systematisch die Krankheitsgründe ihrer Mitarbeiter gesammelt. Dafür entwickelte Lidl eigens Formulare. weiter
  • 788 Leser

Im Durchschnitt 43 700 Euro Jahreseinkommen

Die Metall- und Elektroindustrie beschäftigte als einer der Pfeiler der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr 3,62 Mio. Beschäftigte, davon 3,2 Mio. Arbeitnehmer in den alten Bundesländern. Insgesamt erwirtschaften die Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 970 Mrd. EUR. Die Exportquote erreichte 52,4 Prozent. weiter
  • 704 Leser

Lkw-Bauer fordern Entlastung

Angesichts des dramatischen Absatzrückgangs fordert die europäische Nutzfahrzeugindustrie gesetzliche Erleichterungen und Konjunkturhilfen. 'Zur Entlastung der Transport- und der Nutzfahrzeugbranche schlagen wir vor, die Emissionsnorm Euro-6 um zwei Jahre zu verschieben', sagte Daimler-Lastwagen-Vorstand Andreas Renschler der 'Automobilwoche'. Renschler, weiter
  • 738 Leser

NOTIZEN

Aufklärung versprochen Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat in der Datenaffäre bei der Bahn eine rückhaltlose Aufklärung zugesagt. 'Die Untersuchungen werden mit aller Konsequenz fortgeführt', sagte Tiefensee. Er wies damit Befürchtungen der Gewerkschaften zurück, nach dem geplanten Führungswechsel von Hartmut Mehdorn zum bisherigen Daimler- weiter
  • 718 Leser

Steinbrück verärgert über die EU

An den staatlichen Finanzspritzen für die Commerzbank entzündet sich ein Streit zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission. Im Kern wirft Berlin Brüssel vor, dass man einerseits zwar in der aktuellen Finanzkrise die Geldinstitute vor dem Kollaps bewahren will, sich andererseits aber bei der Prüfung von Hilfen im Einzelfall so viel Zeit lasse, weiter
  • 732 Leser

Streit um Tariferhöhung

Gesamtmetall-Chef Kannegiesser: Arbeitsplatzsicherung geht vor
Die Metall-Arbeitgeber wollen die für Mai anstehende nächste Runde der Tariferhöhungen in der Branche wegen der Wirtschaftskrise aussetzen. Die IG Metall lehnt eine generelle Verschiebung ab. weiter
  • 708 Leser