Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 19. Februar 2009

anzeigen

Regional (3)

Meiste Firmen wollen Mitarbeiter halten

IHK-Konjunkturumfrage: Rezession in Region angekommen
Die stark exportorientierte Wirtschaft in Ostwürttemberg kann sich der globalen Rezession nicht entziehen. Zunehmend beklagen Unternehmen eine sinkende Nachfrage und Rückgänge bei Umsatz und Ertrag. Spürbar eingetrübt haben sich die Geschäftserwartungen. Auch wenn der Druck wächst, wollen rund 70 Prozent der Betriebe ihre Mitarbeiterzahl halten. Dies weiter
  • 637 Leser

85 Stellen sind in Gefahr

Scheer Surface Solutions in Lorch insolvent
Die Scheer Surface Solutions GmbH in Lorch musste nach erdrutschartigen Umsatzeinbrüchen seit dem zweiten Halbjahr 2008 Ende Januar beim Amtsgericht Aalen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. weiter
  • 3
  • 1127 Leser
Wirtschaft kompakt
Giengener Forum Die Stadt an der Brenz lädt am 17. März um 20 Uhr zum Giengener Forum ins Bürgerhaus Schranne in Giengen ein. Das 4. Forum dieser Art befasst sich mit dem Thema der aktuellen Entwicklungen am Bankenmarkt und der Finanzmarktkrise. Der Referent, Tilmann Hesselbarth, wurde in Lüneburg/Niedersachsen geboren und ist seit 2005 Geschäftsführer weiter
  • 445 Leser

Überregional (15)

30 000 Jobs in Gefahr

Der Autobauer Opel beschäftigt in Deutschland knapp 30 000 Mitarbeiter. Neben dem Stammsitz im hessischen Rüsselsheim gibt es noch Werke in Bochum (Nordrhein-Westfalen), Eisenach (Thüringen) und Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz). dpa weiter
  • 959 Leser

Anleger besser geschützt

Bankkunden in Deutschland sollen stärker als bisher vor schlechter Finanzberatung geschützt werden. Das Bundeskabinett beschloss dazu einen Gesetzentwurf, nach dem die Regeln für Banken und Finanzvermittler verschärft werden sollen. Jedes Beratungsgespräch mit einem Kunden soll dokumentiert und dem Anleger ausgehändigt werden. Geplant ist auch, die weiter
  • 645 Leser

Bei Puma ist 'alles auf dem Prüfstand'

Keine Prognose zu Umsatz und Gewinn in diesem Jahr
Nach einem deutlichen Gewinnrückgang 2008 tritt der weltweit drittgrößte Sportartikelhersteller Puma auf die Kostenbremse. Vorstandschef Jochen Zeitz kündigte ein umfassendes Sparprogramm an und schloss auch Personalabbau nicht aus. 'Wir stellen alles auf den Prüfstand', sagte Zeitz. Die Kaufzurückhaltung ließ den Gewinn bei Puma im vergangenen Jahr weiter
  • 596 Leser

Commerzbank hofft auf 2010

Keine Bonuszahlungen für Mitarbeiter
Die von der Finanzkrise gebeutelte Commerzbank erwartet nach einem katastrophalen Jahr 2008 erst 2010 eine Erholung ihres Geschäfts. weiter
  • 746 Leser

Enteignung als letzter Rettungsanker

Finanzminister Steinbrück will Staatseinstieg bei Banken generell vereinfachen
Nur als letzte Maßnahme zur Bankenrettung will die Bundesregierung die Aktionäre enteignen. Das Gesetz ist speziell für die Hypo Real Estate gestrickt. Trotzdem gibt es heftige Proteste aus Wirtschaft und Union. weiter
  • 706 Leser

INTERVIEW: 'Ein sehr wohldosiertes Gesetz'

Bankenexperte Gerke bei Hypo Real Estate für Kapitalschnitt
Die Enteignung einer schwer angeschlagenen Bank ist ein angemessenes Rettungsinstrument, sagt Bankenexperte Wolfgang Gerke. weiter
  • 701 Leser

KOMMENTAR: Staat darf nicht ans Steuer

Opel steckt gewaltig in der Klemme. Weil die US-Muttergesellschaft General Motors über Jahrzehnte hinweg miserabel gewirtschaftet hat, steht nun auch die deutsche Tochter samt 30 000 Arbeitsplätzen auf der Kippe. Verständlich, dass sich jetzt nicht nur die Politiker den Kopf zerbrechen, wie der Autobauer zu retten ist. Ein Einstieg des Staates wäre weiter
  • 640 Leser

Merck kurz vor Kurzarbeit

Umsatzrückgang bei Pharma- und Spezialchemiekonzern
Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck wagt nach einem überraschend deutlichen Umsatzrückgang in seinem Chemiegeschäft im Schlussquartal 2008 keine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Wegen des Einbruchs bei der Chemie schließt Merck aber Kurzarbeit am Firmensitz Darmstadt und am Standort Gernsheim nicht mehr aus. Im stark von Sondereffekten weiter
  • 648 Leser

NOTIZEN

Erste Hilfe für Autobank Die Volkswagen Bank erhält als erste Autobank vom Staat einen Garantierahmen von bis zu 2 Mrd. EUR. Das teilte das Kreditinstitut des Wolfsburger Autobauers gestern mit. Nach einem Bericht des 'Manager Magazins' hat die Opel-Bank GMAC sogar eine Staatsbürgschaft in Höhe von 5 Mrd. EUR beantragt. Finanzchefin kehrt zurück Der weiter
  • 640 Leser

Opel zittert um Zukunft

GM will auch mit Dritten verhandeln - Kanzlerin Merkel dringt auf Konzept
Der Rüsselsheimer Autobauer Opel steht noch immer vor einer ungewissen Zukunft. Die US-Mutter GM steckt in Schwierigkeiten. Geht sie pleite, droht auch Opel das Aus. Jetzt schaltet sich die Politik ein. weiter
  • 684 Leser

Plakatwerbung ist ein ...

...Gewinner der Krise: Der Umsatz schnellte im Januar um 38 Prozent nach oben. Hier bearbeitet ein Industriekletterer Kosmetikreklame. weiter
  • 625 Leser

Protest gegen Umgang mit Azubis

Rund 3000 Daimler-Mitarbeiter sind gestern gegen die Personalpolitik des Autobauers in Stuttgart auf die Straße gegangen. Der Protest richtete sich gegen die Pläne des Dax-Konzerns, rund 20 Prozent der Auszubildenden nicht zu übernehmen, die im Sommer ihre Lehre beenden. Dass Daimler in der Krise die Kosten senken müsse, sei zwar verständlich, sagte weiter
  • 636 Leser

Sorge um Osteuropa belastet

Der deutsche Aktienmarkt hat gestern zum Handelsschluss seine Verluste leicht reduzieren können. Der Deutsche Aktienindex büßte 0,3 Prozent auf 4204 Punkte ein. Schwächster Wert im Dax war Metro. Den größten deutschen Handelskonzern belastete die Sorge der Aktienexperten um die wirtschaftliche Entwicklung in den osteuropäischen Nachbarstaaten. Für Metro weiter
  • 559 Leser

Treuhänder für zwei Merckle-Firmen

Die Familie Merckle und die Banken haben sich auf drei Treuhänder verständigt. Das ist ein wichtiger Schritt in der Restrukturierung der Gruppe. weiter
  • 725 Leser