Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 05. Februar 2009

anzeigen

Regional (5)

Stetig entwickelt

Rimex beschäftigt 700 Mitarbeiter in der Region
Die Firma Rimex Gebäudemanagement hat sich aufs infrastrukturelle Gebäudemanagement spezialisiert. „In diesem Bereich ist Rimex groß geworden, auch wenn im Laufe der Jahre die Erfordernisse und Kundenwünsche stark gewachsen sind“, sagt Steffen Trog, seit Mai 2008 Mitglied in der Geschäftsführung. weiter
  • 328 Leser

Fachwirt-Prüfung abgelegt

Neue Fachwirte im Sozial- und Gesundheitswesen
Zwölf Frauen und sechs Männer haben erfolgreich den Lehrgang Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) bei der DAA in Aalen abgeschlossen. weiter
  • 1124 Leser

Neuer Projektsekretär

IG Metall: Betreuung Hochqualifizierter soll gestärkt werden
Karl-Heinz Baumgarte heißt der neue Mitarbeiter der IG Metall-Bezirksstelle Aalen. Der 56-Jährige soll die Betreuung der Carl Zeiss-Firmen vom 1. Bevollmächtigten Roland Hamm übernehmen und gezielt Hochqualifizierte wie Techniker, Ingenieure oder kaufmännische Mitarbeiter betreuen. weiter
  • 9
  • 860 Leser
Wirtschaft kompakt
China-Business-Club Zu Beginn des neuen chinesischen Jahres lädt Leitz am Donnerstag, 12. Februar um 19.30 Uhr ins Leitz-Technologiezentrum in Oberkochen ein, um uns über ihre Tätigkeit und Erfahrungen in China zu berichten. Anmeldung aus organisatorischen Gründen unter Telefon (07361) 77600 oder huber@hwp-rechtsanwaelte.de weiter
  • 5
  • 661 Leser

Endspurt für die Ausschreibung des Innovationspreises

Preis für Talente und Patente
Erfindungsgeist, Kreativität und Talente sind wesentliche Motoren der Wirtschaftskraft in der Region. Dahinter stehen Leistungen von Menschen, die mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg herausgestellt werden sollen. Bis zum 28. Februar läuft die Bewerbungsfrist für den Preis 2009. weiter
  • 214 Leser

Überregional (17)

Ackermann muss Karten auf Tisch legen

Sitzt Deutsche Bank noch auf hohen Risiken?
Heute muss Josef Ackermann die Karten auf den Tisch legen und erklären, ob weitere Risiken in der Bilanz der Deutschen Bank schlummern. weiter
  • 593 Leser

An freundlichen Trend angeknüpft

Der deutsche Aktienmarkt knüpfte gestern an den freundlichen Trend des Vortags an und schloss knapp unter der Marke von 4500 Punkten. Positive US-Immobilienmarktdaten und Aussagen zum Konjunkturprogramm sorgten bei den Anlegern für Stimmung. Auf der Einkaufsliste standen fast alle Branchen. Die Titel der Deutschen Bank und der Postbank reihten sich weiter
  • 598 Leser

Der Liebling der Kinder

Memory mehr als 70 Millionen mal verkauft - Ravensburger-Umsatz wächst
Ob im Aufschwung oder in der Krise: Der Spiele- und Kinderbuchhersteller Ravensburger wächst nur leicht, aber profitabel. Damit legte Deutschlands größter Spielehersteller im sechsten Jahr in Folge zu. weiter
  • 808 Leser

EU will Autobranche stützen

Die Kommission arbeitet an einer Strategie - Viele nationale Sonderwege
Der Automarkt ist weltweit zusammengebrochen. Das bekommen auch die Hersteller und deren Zulieferer in Europa zu spüren. Die EU möchte ihnen helfen, doch die Mitgliedstaaten gehen ihre eigenen Wege. weiter
  • 743 Leser

Finanzkrise beschert Münchener Rück Gewinneinbruch

Naturkatastrophen belasten weltweit größten Rückversicherer zusätzlich
Die Verwerfungen an den globalen Kapitalmärkten haben dem weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück 2008 einen Gewinneinbruch beschert. Der Überschuss sackte um fast zwei Drittel von 3,9 Mrd. EUR auf 1,5 Mrd. EUR ab. Nach dem schlechten dritten Quartal fiel auch das letzte Vierteljahr extrem mager aus: Das Unternehmen verdiente unterm Strich mit rund weiter
  • 640 Leser

Händler in Sorge um Modellmarkt

. Der Märklin-Insolvenzantrag macht vielen der bundesweit 1500 Modellbahnhändlern Sorgen. Darunter sind annähernd 1000 Märklin-Händler, die rund 40 Prozent des Umsatzes mit Artikeln des Göppinger Unternehmens machen. Sollte es bei Märklin zu Lieferproblemen kommen, seien vor allem Händler mit angemieteten Geschäften gefährdet, hieß es in Branchenkreisen. weiter
  • 553 Leser

Jetzt wieder lieber Gott als der Mammon

Die Banker in London suchen verstärkt den Beistand von oben
Wo vorher mehr dem Mammon gehuldigt wurde, kommt jetzt wieder verstärkt Gott ins Spiel. In Londons Finanzdistrikt steht die Kirche St. Helens. Hier sieht man inzwischen viele verängstigte Banker beten. weiter
  • 593 Leser

KOMMENTAR: Chance zum Aufbruch

Gibt es hierzulande schlechte Nachrichten, wird reflexartig die Frage nach der Schuld gestellt. Das ist auch im Fall Märklin so, in dem mal die Hausbanken, mal die Eigentümer den Schwarzen Peter zugeschoben bekommen. Vergessen wird dabei, dass die Kreissparkasse Göppingen und die LBBW Märklin auch in schwierigen Zeiten begleiteten. Auch führten sich weiter
  • 676 Leser

Märklin ist zahlungsunfähig

650 Mitarbeiter in Göppingen bangen - Betrieb vorerst weitergeführt
Der 150 Jahre alte Modelleisenbahn-Hersteller Märklin hat Insolvenzantrag gestellt. Mitarbeiter und Gewerkschaft hoffen auf eine Fortführung des Göppinger Unternehmens, das tief in den roten Zahlen steckt. weiter
  • 845 Leser

NOTIZEN

Kurzarbeit ausgeweitet Die Autobauer Daimler und Ford sowie der Autozulieferer Bosch weiten ihre Kurzarbeit aus. Bei Daimler werden im März 700 Mitarbeiter des Werkes in Gaggenau von der Maßnahme betroffen sein, bei Bosch wurden für 1100 in Hildesheim und für 1700 Mitarbeiter in Nürnberg Kurzarbeit angemeldet. Im Ford-Werk Saarlouis sind 5000 Mitarbeiter weiter
  • 616 Leser

Realsatire auf der Messe in Nürnberg

Die Mitarbeiter von Märklin waren gestern geschockt. Vor diesem Hintergrund nahm sich der Auftritt des Unternehmens auf der Neuheitenschau wie eine Realsatire aus. Der schwarze quadratische Messestand, der nur von einer Seite zu betreten war, mutete wie eine Aussegnungshalle an. Die sieben Märklin-Mitarbeiter standen weitgehend ohne Beschäftigung herum, weiter
  • 634 Leser

Sparprogramm hilft Schlott

Tiefdruck-Spezialist wieder in der Gewinnzone
Nach Kostensenkungen und Einsparungen im vergangenen Geschäftsjahr sieht sich der Tiefdruck-Spezialist Schlott gut gerüstet für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 (30.9.). Das strikte Sparprogramm habe das Ergebnis des ersten Quartals 'deutlich positiv beeinflusst'. Das börsennotierte Unternehmen gehe 'mit einer gestärkten Wettbewerbsposition' durch weiter
  • 628 Leser

TRADITIONSFIRMEN: Pleiten sind keine Seltenheit

Schon oft mussten Traditionsunternehmen in Deutschland einen Insolvenzantrag stellen. Einige Beispiele: Januar 2009: Der oberfränkische Porzellanhersteller Rosenthal beantragt Insolvenz - nur wenige Tage nach der Muttergesellschaft Waterford Wedgwood. Wegen der Probleme bei der irischen Muttergesellschaft hätten Kreditlinien nicht mehr zu Verfügung weiter
  • 758 Leser

Vorarbeiten dauern länger

Banken-Rettung wirft Rechtsprobleme auf
Die Sanierung des Bankensektors benötigt mehr Zeit: Die Bundesregierung muss zunächst offene, verfassungsrechtliche Fragen klären. weiter
  • 757 Leser

ZAHLEN + FAKTEN

Hymer tief in roten Zahlen Der Wohnmobilhersteller Hymer bekommt die Absatzkrise in der Branche massiv zu spüren. Nach vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 (31. 8.) fielen die Umsatzzahlen im Vergleich zum ersten Quartal nochmals schlechter aus. Die Erlöse brachen per Ende Dezember um 20,7 Prozent auf 204 Mio. EUR ein. Im ersten Quartal weiter
  • 639 Leser

Zulieferer geraten immer weiter unter Druck

Die Lage der Autozulieferer wird immer dramatischer. Die Finanz- und Absatzkrise hat die Autohersteller und mit ihnen die Zulieferer mit voller Wucht erwischt, sie leiden unter massiven Auftragseinbrüchen. Immer mehr Firmen gehen pleite, tausende von Jobs sind in Gefahr. Zehntausende Beschäftigte sind in Kurzarbeit. Die Unternehmen sparen, wo es nur weiter
  • 709 Leser