Artikel-Übersicht vom Montag, 22. Dezember 2008

anzeigen

Überregional (6)

BÖRSENPARKETT: Kaum Bewegung

Die deutschen Aktienmärkte traten in der vergangenen Woche praktisch auf der Stelle. Der Deutsche Aktienindex (Dax) verabschiedete sich mit 4690,70 Punkten und einem Plus von gut 33 Zählern in die Weihnachtswoche. Die Börsenbeobachter der Landesbank Baden-Württemberg sind froh, dass das 'turbulente und über alle Maßen frustrierende Kapitalmarktjahr weiter
  • 688 Leser

Hilfe aus Portugal rettet Qimonda

Der schwer angeschlagene sächsische Chiphersteller Qimonda ist zunächst gerettet: 'Wir haben den Durchbruch geschafft', erklärt der Dresdner Wirtschaftsminister Thomas Jurk in Dresden. Qimonda erhält Mittel in Höhe von 325 Mio. EUR. Neu beteiligt an dem Hilfspaket ist die staatliche portugiesische Investitionsbank, weil Qimonda auch ein Werk in Porto weiter
  • 640 Leser

In den USA läuten die Alarmglocken

Angesichts immer düsterer Prognosen für die US-Wirtschaft hält der gewählte US-Präsident Barack Obama ein noch massiveres Konjunkturprogramm für nötig als ohnehin schon geplant. Nach Medienberichten peilt der Demokrat dabei ein Volumen von fast 800 Mrd. Dollar an. Binnen zwei Jahren sollen 3 Mio. Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden. Bisher weiter
  • 669 Leser

Kahlschlag bei Hypo Real Estate

Neuer Chef des krisengeschüttelten Immobilienfinanzierers streicht 1000 Stellen
Die Hiobsbotschaften von Hypo Real Estate reißen nicht ab: Der neue Konzern-Chef Axel Wieandt streicht 1000 Stellen und richtet den schwer angeschlagenen Immobilienfinanzierer neu aus. weiter
  • 725 Leser

Millionen Kauflustige

Einzelhandelsverband zieht trotz Ansturms auf Innenstädte verhalten Bilanz
Der Ansturm kauflustiger Verbraucher auf die Innenstädte erreichte am vierten Adventsamstag einen Höhepunkt. Obwohl die Händler quer durch die Republik von guten Geschäften berichten, fällt die Gesamtbilanz verhaltener aus. weiter
  • 720 Leser

Stihl stockt in Waiblingen Personal auf

Der Waiblinger Motorsägenhersteller Stihl will im neuen Jahr weitere Mitarbeiter einstellen. Die Produktion von 100 000 Motorsägen, die derzeit in den USA und in Brasilien hergestellt werden, werde in das Stammhaus des Weltmarktführers nach Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) verlagert, kündigte der Vorstandsvorsitzende Bertram Kandziora in der 'Waiblinger weiter
  • 717 Leser