Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 12. November 2008

anzeigen

Regional (4)

China-Business- Club gründen

Aalen. Im Rahmen der Ausstellung „Zur Mitte finden – traditionelle chinesische Malerei“ von Monika Hoffer gestaltet die Hochschule Aalen am kommenden Mittwoch, 19. November, um 19 Uhr im Ostalbklinikum Aalen einen Chinesischen Abend. Dabei wird der China-Business-Club gegründet, der die Verbindungen der Region mit den Aktivitäten aus weiter
  • 507 Leser

Brunnhuber bei Herbstsitzung

IHK-Verkehrsausschuss
Für seine Herbstsitzung am Montag, 17. November, öffnet der Vorsitzende des IHK-Verkehrsausschusses, Dr. Wolfgang Kentner, ab 16 Uhr den Ausschuss für interessierte Zuhörer. MdB Georg Brunnhuber spricht dann zum Thema „Quo vadis, Verkehrspolitik?“. weiter
  • 731 Leser

Telenot weiht Neubau in Österreich ein

Telenot expandiert mit Vertriebsniederlassung Austria gen Osten – Gesteigerter Nachfrage Rechnung getragen
Nach über 30 Jahren Präsenz und einer weiter ansteigenden Nachfrage im österreichischen und osteuropäischen Markt, ist die dortige Telenot-Niederlassung auf neue Beine gestellt. Im neuen Gewerbegebiet von Vorchdorf erfolgte die Einweihung des repräsentativen und funktionalen Firmengebäudes auf dem 3500 Quadratmeter großen Grundstück. weiter
  • 826 Leser

Unternehmer sind mit neuem Verfahren des Landratsamts zufrieden

Ende 2007 wurde im Land das bundeseinheitliche Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte (VEMAGS) eingeführt. Als Pilotanwender war das Landratsamt Ostalbkreis mit dabei. Nach einjähriger Anwendung zieht Landrat Klaus Pavel ein positives Fazit: „Das neue Verfahren erlaubt es uns, die Anträge wesentlich schneller abzuwickeln.“ weiter
  • 891 Leser

Überregional (20)

Dax mit kräftigem Verlusten

Die deutschen Aktienmärkte haben gestern kräftig nachgegeben. Vor allem Sorgen um die Konjunktur beunruhigten die Börsianer. Damit sind die positiven Impulse durch das von China angekündigte riesige Konjunkturpaket wieder schnell verpufft. Für Gesprächsstoff am Markt sorgten die jüngsten Schlagzeilen um den größten US-Autohersteller General Motors (GM), weiter
  • 596 Leser

Die US-Autobauer brauchen Hilfe

Fehler der Vergangenheit werden jetzt spürbar - Regierung soll es richten
Zuerst ignorierten sie die Zeichen der Zeit. Dann lenkten sie zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein: Die US-Autoherstellter befinden sich in einer existenziellen Krise und rufen nach staatlicher Hilfe. weiter
  • 614 Leser

Eisenbahner wollen zehn Prozent mehr

Die Gewerkschaften Transnet und GDBA wollen mit einer Forderung von 10 Prozent Entgelterhöhung in die kommende Tarifrunde gehen. In Frankfurt waren gestern 600 Delegierte zu einer Forderungskonferenz zusammengekommen. Die Tarifverträge für die rund 150000 Beschäftigten laufen am 31. Januar 2009 aus. Zurzeit gilt für sie eine Einkommensgarantie bis 2010. weiter
  • 718 Leser

Holz wieder preiswerter

Flaue Baukonjunktur lässt die Nachfrage einbrechen
Vor allem die nachlassende Baukonjunktur lässt die Nachfrage hach heimischem Holz schrumpfen und damit auch die Preise. Holzmarktexperten zufolge ist die Flaute aber nur mittelfristiger Natur. weiter
  • 662 Leser

KOMMENTAR: Weiter in Geduld üben

Auch nach der roten Karte für die Energieriesen Eon und RWE durch den Bundesgerichtshof gilt am Strommarkt diese leicht abgewandelte Variante eines alten Sponti-Spruchs: Stell dir vor, es gibt Wettbewerb, doch die Konzerne spielen nicht wirklich mit. Trotzdem ist es gut, dass die Karlsruher Richter die Nummern eins und zwei in Deutschland in die Schranken weiter
  • 587 Leser

MARKTBERICHTE

HEIZÖL Handelsverkaufspreis frei Verbrauchertank Großraum Stuttgart inkl. MwSt. 1000 bis 1500 l81,99 bis 86,87 (84,43) 1501 bis 2000 l 78,96 bis 80,33 (79,65) 2001 bis 2500 l 77,71 bis 78,24 (77,98) 2501 bis 3500 l 76,27 bis 76,52 (76,40) 3501 bis 4500 l 75,11 bis 75,57 (75,34) 4501 bis 5500 l 74,53 bis 75,03 (74,78) 5501 bis 6500 l 73,95 bis 74,73 weiter
  • 708 Leser

Mittelständler verdrängen oft Nachfolgefrage

Mittelständler im Südwesten sind einer Studie zufolge häufig nicht ausreichend auf einen Führungswechsel vorbereitet und gefährden dadurch ihre Existenz. 84 Prozent der Unternehmen, die in den letzten fünf Jahren keinen neue Spitze bekommen haben, hätten die Nachfolge noch nicht geregelt, sagte der Vorstand der Wolff & Häcker Finanzconsulting AG, weiter
  • 488 Leser

Nokia Siemens streicht 500 Stellen in Deutschland

500 Mitarbeiter des Bereichs Mobilfunkbasisstationen werden von München nach Ulm verlegt
Der Telekomausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) will bis Ende Oktober 2009 vor allem in München 500 Arbeitsplätze streichen. Betroffen sind unter anderem die Bereiche Softwareentwicklung, Vertrieb und Service. Daneben werden rund 750 Stellen in Finnland wegfallen, ein Produktionsstandort verkauft und der Münchner Ableger des Geschäftsbereichs für weiter
  • 649 Leser

Notanker in Zeiten der Finanzkrise

Gelockerte Bilanzierung hilft Banken
Wenn niemand Wertpapiere mehr kauft, gibt es keinen Preis mehr. Die Banken müssen sie abschreiben. Die gelockerte Bilanzierung verschafft Luft. weiter
  • 640 Leser

NOTIZEN

Bierpreis steigt weniger Der Anstieg der Verbraucherpreise hat die Biertrinker nicht ganz so stark getroffen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, legten die Bierpreise in den ersten neun Monaten des Jahres um 3,3 Prozent zu. Die Verbraucherpreise haben aber um 4,7 Prozent zugelegt. Im Ausschank kletterten die Bierpreise um 5,1 Prozent. BMW macht weiter
  • 641 Leser

Qimonda ist kurz vor dem Aus

Die Zukunft des verlustreichen Chipkonzerns Qimonda mit mehr als 13 000 Beschäftigten hängt an einem seidenen Faden. Wenn kein Investor gefunden wird, drohe der Infineon-Tochter mit ihren Hauptstandorten München und Dresden die Zahlungsunfähigkeit, erfuhr die dpa aus Branchenkreisen. In diesem Fall müsse Qimonda Insolvenzantrag stellen. Infineon-Chef weiter
  • 570 Leser

Rote Karte für Eon und RWE

Bundesgerichtshof verbietet weitere Beteiligungen an Stadtwerken
Punktsieg für die Kartellwächter. Auch der Bundesgerichtshof spricht von einer marktbeherrschenden Stellung der Stromriesen Eon und RWE. Sie dürfen sich an keinem weiteren Stadtwerk beteiligen. weiter
  • 704 Leser

Sanfte Landung im Südwesten

LVI warnt wegen Konjunkturschwäche und Finanzkrise vor negativen Übertreibungen
Die Industrie im Südwesten steht vor einer sanften Landung. Der LVI erwartet trotz weltweiter Konjunkturschwäche und Finanzkrise im kommenden Jahr keinen harten Absturz in eine Rezession. weiter
  • 618 Leser

Strom-Erzeugung beschert Gewinnsprung bei RWE

Deutschlands zweitgrößter Energieversorger RWE hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres Umsatz und Betriebsergebnis weiter verbessert. Der Umsatz legte um 14 Prozent auf 34,5 Mrd. EUR zu. Das betriebliche Ergebnis verbesserte sich um 5 Prozent auf 5,8 Mrd. EUR. Das Gewinnplus stamme größtenteils aus der deutschen Stromerzeugung, berichtete der Konzern. weiter
  • 602 Leser

TELEFONAKTION: Expertenrat rund um Fonds

Drastische Wertverluste müssen die Besitzer von Fondsanteilen und Aktionäre im Zuge der Finanzkrise hinnehmen. Für die Anleger sollte dieser Einbruch Anlass sein, das eigene Depot zu prüfen. Zudem ändert die vom 1. Januar geltende Abgeltungssteuer die Spielregeln für die Wertpapieranlage. Nur Titel, die am Jahresende im Depot liegen, fallen unter den weiter
  • 584 Leser

Tognum-Gewinn klettert kräftig

Friedrichshafener Großmotorenbauer wächst um 11 Prozent
Die einstige Daimler-Tochter Tognum will trotz der Konjunkturflaute weiter wachsen. Nach einem deutlichen Gewinnanstieg im abgelaufenen Quartal bestätigte der Friedrichshafener MDax-Konzern sein Ziel, bis Jahresende den Umsatz um mindestens elf Prozent zu steigern. Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal mit 787 Mio. EUR 11 Prozent mehr Umsatz. weiter
  • 514 Leser

US-Autobauer rufen nach Hilfe

Fehler der Vergangenheit werden jetzt spürbar - Regierung soll es richten
Zuerst ignorierten sie die Zeichen der Zeit. Dann lenkten sie zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein: Die US-Autoherstellter befinden sich in einer existenziellen Krise und rufen nach staatlicher Hilfe. weiter
  • 649 Leser

Weiter im Keller

Staatliches Rettungspaket und Konjunkturprogramm hellen die Konjunkturerwartungen leicht auf. Das vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ermittelte Stimmungsbarometer liegt im November bei minus 53,5 Punkten - ein Plus von 9,5 Punkten. dpa weiter
  • 859 Leser

Werkschließungen bei Opel möglich

Betriebsräte lehnen Einschnitte kategorisch ab
Angesichts der dramatischen Entwicklung beim Mutterkonzern General Motors steht auch Opel offenbar vor harten Einschnitten. weiter
  • 672 Leser