Artikel-Übersicht vom Freitag, 24. Oktober 2008

anzeigen

Regional (3)

Schurr soll nicht ins Amt zurückkehren

Schwäbisch Gmünd. Der Vorstand der Handwerkskammer Ulm hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Kammerpräsident Horst Schurr von sich aus auf sein Amt verzichtet. Das sagte der Vizepräsident der Handwerkskammer, Willi Stotz, bei der Hauptversammlung der Ostalb-Handwerker. Der Vorstand der Kammer wünsche auf jeden Fall nicht, dass Schurr in sein weiter
  • 505 Leser

Handwerk in Krise optimistisch

Gmünds OB Leidig stellt stattliches Konjunkturprogramm in Aussicht
Das Handwerk im Ostalbkreis ist optimistisch, nicht dramatisch durch die Finanzkrise gebeutelt zu werden. Das sagte Kreishandwerksmeister Hans Kolb gestern bei der Hauptversammlung der Kreishandwerkerschaft. weiter
  • 852 Leser

Erfindergeist belohnt

Diesel-Medaille für Ingenieur Hans A. Härle aus Bopfingen
Am vergangenen Dienstag wurde die Verleihung der Diesel-Medaille im Deutschen Museum in München gefeiert. Dabei erhielt Ingenieur Hans A. Härle aus Bopfingen-Baldern die Diesel-Medaille in Gold und erfuhr damit die höchste Erfinderauszeichnung. weiter
  • 224 Leser

Überregional (15)

Der Dax begrenzt seine Verluste

Eine Gewinnwarnung von Daimler belastete gestern den Deutschen Aktienindex. Gute Vorgaben aus den USA dämmten die Verluste aber ein. weiter
  • 543 Leser

DM sieht sich als Branchenführer

Karlsruher Drogeriemarkt-Kette steigert Umsatz zweistellig
Der Karlsruher DM-Konzern steigert seine Umsätze im zweistelligen Bereich und plant den europaweiten Aufbau neuer Filialen. Der Drogerist ist mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent erstmals Spitzenreiter bei Drogeriewaren und hat nach eigenen Angaben Aldi und Schlecker überflügelt. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, ist im Geschäftsjahr 2007/2008 weiter
  • 717 Leser

Geno-Verbände schließen sich zusammen

Nach jahrelangem zähen Ringen fusionieren die beiden Genossenschaftsverbände in Baden-Württemberg. Im Frühjahr 2009 wird aus dem Badischen Genossenschaftsverband und dem Württembergischen Genossenschaftsverband (Geno) der neue Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV), beschlossen die Mitglieder nahezu einstimmig in Stuttgart und Rastatt. weiter
  • 638 Leser

Goldpreis sackt kräftig ab

Feinunze kostet in New York nur noch 735 Dollar
Die Flucht ins vermeintlich sichere Gold könnte sich für viele Anleger als Fehler erweisen. Angesichts der Angst vor einer weltweiten Rezession fiel der Preis für das Edelmetall gestern an der New Yorker Rohstoffbörse um 32,80 Dollar auf 735,20 Dollar je Unze. Das war der niedrigste Stand seit dem 4. September 2007. Grund für den Einbruch sind Sorgen weiter
  • 564 Leser

Jaschinski kritisiert Rettungsfonds

Siegfried Jaschinski begrüßt zwar den 500-Milliarden-Rettungsfonds für die Banken. Der Chef der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hält ihn aber für verbesserungswürdig. Er beklagt, dass eine Inanspruchnahme der Hilfe zu einer 'Stigmatisierung' mit erheblichen finanziellen Folgen führe. Dies habe die LBBW gespürt, als sie am Wochenende fälschlicherweise weiter
  • 612 Leser

KOMMENTAR: Kein Bonus für kapitale Fehler

Top-Manager pochen gerne auf erfolgsabhängige Bezahlung. Gut, wenn es gut läuft. Wenn aber Verluste eingefahren werden, wollen viele davon nicht mehr so viel wissen. Das muss spätestens mit der dramatischsten Finanzkrise seit Jahrzehnten ein Ende haben. Banker - egal ob sie sich verzockt oder die Entwicklung nur falsch eingeschätzt haben - müssen ihre weiter
  • 635 Leser

KONJUNKTUR: Wirksam und finanzierbar

Die Debatte um ein Konjunkturprogramm in Deutschland zieht Kreise. Jetzt spricht sich auch Thomas Straubhaar, Präsident des Hamburger Weltwirtschafts-Instituts (HWWI), für Steuersenkungen als Konjunkturprogramm aus. 'Steuersenkungen sind jetzt angebracht, denn der Konjunkturabschwung wird als Folge der Finanzmarktkrise länger dauern als bisher erwartet.' weiter
  • 546 Leser

Konjunkturprogramme sollen das Schlimmste verhindern

Staatsverschuldung beschränkt Spielräume für ein wirksames Gegensteuern
Die Wirtschaft steht vor einem herben Rückschlag. Mit einem Konjunkturprogramm will die Bundesregierung das Schlimmste verhindern. Ob dies gelingen könnte, ist freilich keineswegs sicher. weiter
  • 693 Leser

Manager sollen bezahlen

Krisen-IKB verklagt alten Vorstand - Nur einer gab bisher Geld zurück
Die Krisen-Bank IKB hat bereits vor einem halben Jahr ihren Ex-Vorstand auf Schadenersatz verklagt. Aber nur einer hat bisher Bonuszahlungen zurückbezahlt. Das Thema weitet sich inzwischen aus. weiter
  • 575 Leser

Metaller auf Streikkurs

Arbeitgeber mit Vorschlag von Verhandlungen auf Bundesebene gescheitert
Umfangreiche Streiks werden in der Metall- und Elektroindustrie immer wahrscheinlicher: Die Gewerkschaftsforderung nach 8 Prozent treibt die Arbeitgeber in die Defensive. Ihnen brechen die Aufträge weg. weiter
  • 739 Leser

NOTIZEN

Bereit zum Kompromiss Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ist beim Thema Mindestlohn kompromissbereit. NGG-Chef Franz-Josef Möllenberg sagte , auf dem Gewerkschaftstag sei der Antrag gescheitert, keine Verträge mehr mit einem Mindestlohn unter 7,50 EUR pro Stunde abzuschließen. Stattdessen solle zunächst untersucht werden, wie vielen der weiter
  • 695 Leser

Piëch trägt Mitbestimmung bei Porsche mit

Im Streit um die Mitbestimmungsrechte in der neuen Porsche-Holding unterstützt Volkswagen-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch die geplante Regelung. 'Ich halte eine Besetzung des Aufsichtsrates mit jeweils drei Mitgliedern der Porsche- und Volkswagen-Arbeitnehmer für durchaus vernünftig', sagte Piëch laut 'Bild'-Zeitung. Er bekräftigte allerdings, 'dass weiter
  • 548 Leser

Rat für Privatanleger

Angesichts der großen Verunsicherung der Privatanleger haben die Verbraucherzentralen ein Info-Telefon für Fragen zur Finanzkrise eingerichtet. Die aus dem Festnetz kostenfreie Nummer 0800 66 48 588 ist montags bis freitags zwischen 9 und 21 Uhr zu erreichen. dpa weiter
  • 647 Leser

Schnäppchen erweisen sich oft als Flop

Besonders preisgünstige Aktionsware bei Discountern wie Haushaltsgeräte oder Sportartikel sind nach Untersuchungen der Stiftung Warentest oft ein Flop. Jedes dritte vermeintliche Schnäppchen habe sich als Fehlkauf herausgestellt, teilte die Stiftung in Berlin mit. Dies bedeute, dass die Qualität so schlecht gewesen sei, dass darüber auch ein niedriger weiter
  • 548 Leser

Unternehmen in Familienhand wachsen stark

Die großen deutschen Familienunternehmen sind in den vergangenen Jahren stärker gewachsen als die führenden börsennotierten Firmen. Sowohl beim Umsatzzuwachs als auch bei der Schaffung von Arbeitsplätzen lagen sie deutlich vorn, wie eine Studie des Beratungsunternehmens Weissman & Cie. ergab. In den nächsten Jahren dürfte sich Umsatzvorsprung der weiter
  • 582 Leser