Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 19. März 2008

anzeigen

Regional (2)

Gegen Tuberkulose

Carl Zeiss entwickelt neues Mikroskop
Ein spezielles Mikroskop zur verbesserten Diagnose von Tuberkulose hat Carl Zeiss gemeinsam mit der Foundation for Innovative New Diagnostics (FIND) entwickelt. Im Vergleich zur herkömmlichen mikroskopischen Tuberkulose-Diagnostik erlaubt dieses Fluoreszenzmikroskop des Typs Primo Star iLED eine viermal schnellere Diagnose mit einer um zehn Prozent weiter
  • 394 Leser

Vermögen optimieren

Das Wissensforum der Dresdner Bank macht Halt in der Aalener Filiale
Was haben ein Brautkuss und eine Investmententscheidung gemeinsam? „Beide beruhen auf Grundlagen der Entscheidungspsychologie“, erklärte der Börsenpsychologe Joachim Goldberg. In einem unterhaltsamen Vortrag sprachen er und ein weiterer Finanzexperte vor 70 Gästen in der Filiale der Dresdner Bank. weiter
  • 647 Leser

Überregional (16)

Ackermann fordert Eingriffe

Finanzkrise raubt Deutsche-Bank-Chef Glauben an Selbstheilungskräfte
Die Geldwirtschaft ist mit ihrem Latein am Ende: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann glaubt nicht mehr an die Selbstheilungskräfte des Marktes und ruft nach staatlicher Hilfe für den Finanzsektor. weiter
  • 719 Leser

Bertelsmann stellt Buchclubs auf Prüfstand

Der Medienkonzern Bertelsmann stellt alle Geschäftsbereiche auf den Prüfstand, nachdem in einem enttäuschenden Geschäftsjahr 2007 der Gewinn wegen aufgrund negativer Sondereinflüsse eingebrochen ist . Der neue Vorstandsvorsitzende Hartmut Ostrowski schloss dabei auch ausdrücklich den Verkauf einzelner Sparten nicht aus, etwa das angeschlagene Buch- weiter
  • 634 Leser

Boss gehen so langsam die Spitzenleute verloren

Auch Aufsichtsratschef Giuseppe Vita wird den Metzinger Modekonzern verlassen
Dem Modekonzern Hugo Boss gehen so langsam die Spitzenmanager verloren. Nach Vorstandschef Bruno Sälzer und Produktionsvorstand Werner Lackas verlässt jetzt auch der Mailänder Aufsichtsratsvorsitzende Giuseppe Vita Ende Juni das Unternehmen. Die Hauptversammlung am 8. Mai soll Vita aber noch leiten. Vitas angekündigter Abgang hat allem Anschein nach weiter
  • 685 Leser

Erleichterung auf dem Börsenparkett

Nach dem großen Kursrutsch am Montag erholte sich der Deutsche Aktienindex (Dax) gestern wieder kräftig. Mit Spannung warteten die Börsianer auf die Zahlen für das erste Quartal von Lehman Brothers und Goldman Sachs, die mit Erleichterung aufgenommen wurden. Daneben stand die Zinspolitik der US-Notenbank im Fokus. Die zuletzt arg gebeutelten Finanzwerte weiter
  • 653 Leser

Euro-Stärke belastet BMW

Nach mehreren Jahren starken Wachstums verlangsamt sich das Geschäft des Autobauers BMW. Der schließt auch einen Gewinnrückgang nicht aus. weiter
  • 674 Leser

Geno-Banken von Krise nicht betroffen

Die Volks- und Raiffeisenbanken sind in der Finanzmarktkrise bislang weitgehend ungeschoren davongekommen. 'Der Ankauf von Subprime-Papieren entspricht nicht der Geschäftspolitik der Volksbanken und Raiffeisenbanken und findet bei ihnen auch so gut wie nicht statt', sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, weiter
  • 689 Leser

Geringeres Wachstum erwartet

Altana trotzdem optimistisch bei Spezialchemikalien
Der Spezialchemiekonzern Altana erwartet 2008 ein gebremstes Wachstum mit einem Umsatz ohne Übernahmen zwischen 1,4 und 1,5 Mrd. EUR. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen werden 260 bis 290 Mio. EUR angepeilt. Übernahmen sind aber auch geplant. Diese seien 'ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie' , so Konzernchef weiter
  • 595 Leser

KOMMENTAR: Mit Umbau gescheitert

Niederschmetternd fällt die Bilanz aus, die Tui-Vorstandschef Michael Frenzel vorlegt. Seit 1994 bastelt er an der Struktur des ehemaligen Preussag-Konzerns herum. Zwar ist es ihm gelungen, aus dem Gemischtwarenladen von 600 Unternehmen, die in 50 Bereichen tätig waren, einen Konzern mit zwei Säulen zu machen. Doch setzte er nicht auf die Stärken der weiter
  • 691 Leser

MARKTBERICHTE

HEIZÖL Handelsverkaufspreis inklusive Mwst. 1000 bis 1500 l85,03 bis 88,74 (86,76) 1501 bis 2000 l 81,78 bis 82,94 (82,24) 2001 bis 2500 l 79,69 bis 81,40 (80,61) 2501 bis 3500 l 77,72 bis 79,55 (78,88) 3501 bis 4500 l 76,56 bis 78,90 (78,02) 4501 bis 5500 l 75,98 bis 78,03 (77,20) 5501 bis 6500 l 75,40 bis 77,77 (76,72) 6501 bis 7500 l 74,82 bis 77,47 weiter
  • 621 Leser

Metro stellt sich neu auf

Kaufhof-Warenhäuser vor dem Verkauf - möglicherweise an Karstadt
Deutschlands größter Handelskonzern stellt sich neu auf: Media Markt und Saturn sollen an die Börse gebracht werden. Die Kaufhof-Warenhäuser stehen zum Verkauf. Kommt nun doch die Verbindung mit Karstadt? weiter
  • 722 Leser

Negativer Einfluss aufs Wachstum

Die Krise in den USA hat die Weltwirtschaft erreicht, sagt Ifo-Chef Werner Sinn. Immer mehr Experte erwarten weniger Wachstum in Deutschland. weiter
  • 607 Leser

NOTIZEN

Mehr ausländische Banken Die Zahl der ausländischen Banken in Deutschland hat im vergangenen Jahr mit 205 einen Rekordstand erreicht. Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland lobte die regulatorischen und steuerlichen Rahmenbedingungen am Standort Deutschland: Sie seien heute 'so attraktiv wie schon lange nicht mehr'. Kerviel auf freiem Fuß Nach weiter
  • 829 Leser

Reisekonzern Tui mit geringem Gewinn

1900 Jobs bei Hapag-Lloyd in Gefahr
Tui-Chef Michael Frenzel kündigt für 2008 höheres Wachstum bei Umsatz und Ertrag an. 2007 arbeitete der Konzern wenig profitabel. weiter
  • 850 Leser

Scholz will Praktikanten den Rücken stärken

Arbeitsminister missfällt, dass Berufseinsteiger zumeist nicht bezahlt werden
Die Bundesregierung will die Situation von Praktikanten verbessern. Arbeitsminister Scholz kritisiert, dass über die Hälfte aller Praktika unbezahlt sind und verspricht Abhilfe durch eine gesetzliche Klarstellung. weiter
  • 665 Leser

Vier Geschäftsbereiche

Metro hat vier große Geschäftsbereiche: Cash & Carry mit 104 000 Mitarbeitern; Media Markt und Saturn (Elektronik) mit 49 000 Beschäftigten; Real (Lebensmittel) mit 54 700 Mitarbeitern; Kaufhof (Warenhaus) an 141 Standorten in zwei Ländern, 19 000 Mitarbeiter. dpa weiter
  • 715 Leser

Vorsichtiges Aufatmen an der Wall Street

Vorsichtiges Aufatmen an der Wall Street: Die Investmentbanken Goldman Sachs und Lehman Brothers sind trotz eines massiven Gewinneinbruchs von der Kreditkrise bislang weniger stark getroffen als von Experten befürchtet. Die weltgrößte Investmentbank Goldman Sachs verdiente im ersten Geschäftsquartal mit 1,47 Mrd. Dollar unter dem Strich rund 50 Prozent weiter
  • 676 Leser