Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 6. Februar 2008

anzeigen

Regional (2)

BUNDESKARTELLAMT Bonner Wettbewerbshüter verhängen gegen drei Dekorpapierhersteller Geldbußen in der Gesamthöhe von 62 Millionen Euro

Munksjö Paper dabei - und akzeptiert

Wegen verbotener Absprachen hat das Bundeskartellamt gegen drei Dekorpapier-Hersteller Geldbußen in Höhe von insgesamt 62 Millionen Euro verhängt. Zu den betroffenen Unternehmen gehört auch die Munksjö Paper GmbH in Aalen-Unterkochen. Die Unternehmen hätten sich in den vergangenen Jahren nicht nur über Preiserhöhungen, sondern auch über die weiter
bäcker Preise in Rimini gewonnen

Ostalb-Bäcker in der Weltspitze

Der Club Arti e Mestrie aus Ravenna veranstaltete bei der Messe SIGEP in Rimini einen internationalen Backwettbewerb. Die vertretenen Ostalb-Bäcker gewannen in drei Kategorien. weiter
  • 583 Leser

Überregional (19)

BÜRGSCHAFTSBANK / Millionen Euro Starthilfe für Unternehmen

Aus Büschen wird Strom gemacht

Weil Banken nicht immer freizügig mit Krediten für Unternehmen sind, hat die Wirtschaft die Selbsthilfeorganisation Bürgschaftsbank gegründet. Das Unternehmen Maxxtec etwa profitiert davon und kann Anlagen zur umweltfreundlichen Stromgewinnung entwickeln. weiter
  • 1207 Leser
E-Plus

Billigmarken kommen an

Mit seiner aggressiven Discount-Strategie hat sich Deutschlands drittgrößter Mobilfunkanbieter E-Plus erfolgreich von den Umsatzrückgängen auf dem hiesigen Markt abgekoppelt. Dank deutlich gestiegener Kundenzahlen steigerte der Netzbetreiber 2007 seinen Umsatz gegen den Markttrend um 2,4 Prozent auf knapp 3 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis verbesserte weiter
  • 650 Leser
KARTELLAMT

Bußgelder in Millionenhöhe

Wegen verbotener Kartellabsprachen hat das Bundeskartellamt gegen drei Hersteller von Spezialpapier Geldbußen von insgesamt rund 62 Mio. EUR verhängt. Die drei betroffenen Unternehmen hätten sich in den vergangenen Jahren nicht nur über Preiserhöhungen, sondern auch über die Stilllegung von Überkapazitäten abgesprochen, rügte die Wettbewerbsbehörde. weiter
  • 645 Leser
AKTIENMÄRKTE

Dax bricht wieder ein

Der Aktienmarkt knickte gestern ein. Der Leitindex sank am Nachmittag deutlich unter die 6800 Punkte. Die Umsätze waren wie immer am Fasnachtsdienstag sehr gering. Vor allem Bankaktien litten europaweit unter Verlusten, nachdem einige Banken die Wettbewerber herabgestuft hatten. In Deutschland traf es die Hypo Real Estate und die Postbank überdurchschnittlich. weiter
  • 656 Leser
EURO

Deutlich nachgegeben

Der Kurs des Euro ist gestern gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4688 (Vortag: 1,4829) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6808 (0,6744) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,74605 (0,75020) britische Pfund, 157,79 (158,50) japanische Yen und auf 1,6177 (1,6158) Schweizer Franken fest. weiter
  • 761 Leser
ERBSCHAFTSSTEUER / Wie sollen Garantien auf 15 Jahre gegeben werden?

Gefahr für Familienbetrieb

Kritik der Wirtschaft: teurer, risikoreicher und bürokratischer
Die führenden Wirtschaftsverbände kritisieren die geplante Erbschaftssteuer. Sie gefährde vor allem die mittelständischen Familienbetriebe. Unklar sei, wie ein Unternehmen angesichts ständigem wirtschaftlichen Wechsels Garantien auf 15 Jahre im voraus geben könnte. weiter
  • 659 Leser
AMBIENTE / 4600 Aussteller zeigen Trends rund um die Themen Haushalt, Geschenke und Wohnen

Größere Konsumfreude erwartet

Deutsche Konsumgüter-Hersteller müssen sich weiter spezialisieren - Moderne und klare Formen gefragt
Die Veranstalter der weltgrößten Konsumgütermesse Ambiente erwarten in diesem Jahr eine größere Konsumfreude der deutschen Verbraucher. Im Trend liegen den Angaben zufolge klare, moderne Formen. Die Zeiten des Retro und des Barocks seien vorbei. weiter
  • 727 Leser
REGIERUNG

Kein Programm für Konjunktur

Die Bundesregierung sieht aktuell keine Notwendigkeit, mit einem zusätzlichen Konjunkturprogramm auf die internationale Finanzmarktkrise zu reagieren. Der Staatssekretär im Finanzministerium, Thomas Mirow, sagte gestern, es lägen dafür auch keine Notfallpläne in der Schublade. Er wies darauf hin, dass sich die deutsche Wirtschaft weiter in robuster weiter
  • 653 Leser
E-PLUS

KOMMENTAR: Aggression zahlt sich aus

'Wir sind die Guten', hieß es einmal in der Werbung. Auf E-Plus trifft dieser Slogan zu: Der Mobilfunkbetreiber scherte vor etwa zwei Jahren aus dem Quasi-Kartell der Netzanbieter aus und sorgte endlich dafür, dass auch die Deutschen billiger mit ihrem Handy telefonieren können. Denn, falls es schon vergessen sein sollte: Ende der 90er Jahre kostete weiter
  • 601 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Verstößt Nokia gegen Recht? Das Vorgehen des Nokia-Managements zur Schließung des Bochumer Werkes verstößt nach Darstellung von Arbeitsrechtlern gegen deutsches und europäisches Recht. Das Betriebsverfassungsgesetz schreibe vor, dass der Unternehmer den Betriebsrat über geplante Betriebsstilllegungen rechtzeitig und umfassend informieren und weiter
  • 744 Leser
TECHNOLOGIE

Laser sind Exportschlager

Optische Technologien wie Photovoltaik und Lasertechnik aus Deutschland sind weiter Verkaufsschlager. 'Für 2008 und die folgenden Jahre rechnen wir mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von rund 10 Prozent', sagte Manfred Wittenstein, Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Allerdings könne der Fachkräftemangel zu weiter
  • 655 Leser

Marktberichte

Faschingsdienstag gab es nur bedingte Notierungen. So fallen jene für Heizöl, Orientierungspreise für QZ-Schlachtschweine, Eier und Produktenbörse aus. In der kommenden Woche am 13. 02. 08 werden wir wieder den vollständigen Marktbericht veröffentlichen. schlachtvieh Baden-Württemberg. Amtliche Preisfest- stellung für Schlachtvieh für die 05. weiter
  • 676 Leser

Närrische Börse. Einmal ...

...im Jahr spielt nicht die Börse, sondern die Beteiligten verrückt. Auf dem Bild ist ein Börsen-Händler abgebildet, der wie Biene Maja aussehen will. Die Frau hat sich als Piratenbraut verkleidet. Über den Deutschen Aktienindex kam gestern am Faschingsdienstag allerdings keine Freude auf: Er gab nach. weiter
  • 751 Leser
Deutsche Bank

Noch ein Kreditproblem?

Der Deutschen Bank droht möglicherweise eine milliardenschwere Belastung durch den Ausfall eines Immobilienkredits in Höhe von fast 4 Mrd. EUR. Grund: Der New Yorker Immobilienunternehmer Harry Macklowe kann offenbar ein fälliges Darlehen im Volumen von 5,8 Mrd. Dollar nicht zurückzahlen. Die Deutsche Bank hat sich zwar den Zugriff auf sieben Bürogebäude weiter
  • 597 Leser
MAN

Rekord vor dem Geburtstag

Der Lastwagen- und Maschinenbaukonzern MAN hat mit einem Gewinnsprung auf 1,225 Mrd. EUR das beste Ergebnis seiner Geschichte eingefahren und für dieses Jahr schon das nächste Rekordergebnis angekündigt. Das Unternehmen profitiere von der ungebrochen starken Nachfrage nach Lastwagen, Schiffsmotoren und Turbomaschinen für die Öl- und Gasbranche, weiter
  • 657 Leser
TARIFVERHANDLUNGEN / So häufig wie im vergangenen Jahr wurde in Deutschland lange nicht mehr gestreikt

Rituale und Regeln des Arbeitskampfes

So viele Streiks wie 2007 gab es lange nicht in Deutschland. Doch sind Arbeitskämpfe im Ausland viel häufiger, weil dort für politische Ziele gestreikt werden darf. weiter
  • 930 Leser
APOTHEKER / Illegale Medikamente machen krank

Schwarzes Loch

Die Apotheker fordern ein schärferes Vorgehen gegen Betrug im Gesundheitswesen. Jedes zweite Potenzmittel aus illegalen Quellen sei gefälscht. weiter
  • 703 Leser
BP / Gewinn bricht ein

Tankstellengeschäft belastet

Der britische Erdölkonzern BP hat wegen schwacher Margen im Raffinerie-Geschäft und Belastungen aus dem Tankstellengeschäft im Jahr 2007 einen Gewinnrückgang um 22 Prozent auf 11,67 Mrd. EUR erlitten. Allerdings habe das Unternehmen im vierten Quartal seine Profite im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wieder erheblich steigern können. BP kündigte weiter
  • 617 Leser
HEIDELBERGER DRUCK / Erwartungen für Gesamtjahr zurückgeschraubt

US-Geschäft lässt Umsatz einbrechen

Der weltgrößte Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck leidet unter der US-Finanzmarktkrise. Vorstandschef Bernhard Schreier machte vor allem das schwächelnde US-Geschäft für die Bilanz-Rückgänge im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2007/08 (31.März) verantwortlich. Der Umsatz liegt bei 929 Mio. EUR nach 961 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. weiter
  • 669 Leser