Artikel-Übersicht vom Freitag, 10. August 2007

anzeigen

Regional (2)

wettbewerb „land der ideen“ Auftakt für dritte Runde

Gute Ideen für 2008 gesucht

Start für die dritte Runde des bundesweiten Ideenwettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“: Die Deutsche Bank sucht gemeinsam mit der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ wieder kreative Ideen, Innovationen und Visionen, die Zukunft gestalten. weiter
  • 441 Leser
kursmanipulation Geschäftsleute weiter im Verdacht

Zähe Ermittlungen

Mehrere Monate nach der Durchsuchung einer ganzen Reihe, in den Verdacht der millionenschweren Aktienkursmanipulation geratener Heidenheimer Firmen steht die Auswertung der damals beschlagnahmten Geschäftsunterlagen noch immer aus. weiter
  • 446 Leser

Überregional (21)

EADS

Augsburg auf Verkaufsliste?

Der Airbus-Mutterkonzern EADS könnte auf seine Verkaufsliste auch das Werk Augsburg mit 2000 Beschäftigten setzen. Man prüfe die Aufnahme des Standorts in den Verkaufsprozess, teilte der Konzern in Amsterdam mit. Um Stellenabbau gehe es nicht. Bisher stehen in Deutschland die Standorte Varel, Nordenham und Laupheim zum Verkauf. Der europäische Luftfahrt- weiter
  • 564 Leser
ERWIN BEHR / Zierleistenhersteller erwägt, nach Reutlingen umzuziehen

Autozulieferer verlegt Standort

Der Autozulieferer Erwin Behr ist wegen eines Großauftrags über Holz- und Zierleisten für den Innenraum von Mercedes-Limousinen auf der Suche nach einem neuen Standort. In Wendlingen sei kein Dreischichtbetrieb wegen der Lärm- und Luftbelastung der Anwohner möglich, sagte Geschäftsführer Stefan Tschugmell. Bis Ende August werde entschieden, ob die Produktion weiter
  • 639 Leser
COMMERZBANK

Bisher bestes Halbjahr

Die Commerzbank steuert ihr Geschäft in diesem Jahr auf Rekordkurs. Zwischen April und Juni erzielte sie das beste Quartalsergebnis seit fünf Jahren, im ersten Halbjahr verbuchte sie mit einem Ergebnis nach Steuern von knapp 1,4 Mrd. EUR einen neuen Rekord, sagte Finanzvorstand Eric Strutz in Frankfurt. Dies war ein Drittel mehr als im ersten Halbjahr weiter
  • 633 Leser
AUTOINDUSTRIE / Der Mechatroniker versteht die drei wichtigsten Sprachen der Branche

Des Fahrers kleine Helfer

Sicherheit und Umweltbewusstsein immer wichtiger - Einparken in 15 Sekunden
Der Elektronikanteil im Auto wächst. Umwelt- und Sicherheitsaspekte sorgen dafür. Mechatroniker ist die Berufsgruppe, die von diesem Trend profitiert. Sie kennen sich in den Disziplinen aus, die Elektronik im Auto voraussetzt: Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. weiter
  • 596 Leser
FERTIGHÄUSER / Hersteller können ihren Anteil in schrumpfendem Markt ausbauen

Flaute im Wohnungsbau belastet

Die deutschen Fertighaus-Hersteller leiden unter der Flaute im Wohnungsbau. Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) berichtete, die Zahl der von seinen Mitgliedsbetrieben errichteten Häuser werde in diesem Jahr voraussichtlich um 13 Prozent auf 9800 zurückgehen. Der Umsatz dürfte um 10,9 Prozent auf 1,5 Mrd. EUR sinken. Dies spiegle den vom Statistischen weiter
  • 562 Leser
TUI

Flug in die roten Zahlen

Der Gewinn des Reise- und Schifffahrtskonzern Tui ist im zweiten Quartal unerwartet stark eingebrochen. Vor allem die Flugtochter Tui Fly belastete das Ergebnis. weiter
  • 598 Leser
Bilfinger Berger

Gewinnziel angehoben

Deutschlands zweitgrößter Baukonzern Bilfinger Berger hat nach kräftigen Gewinnen im ersten Halbjahr die Prognose für 2007 angehoben. Das angepeilte Jahresergebnis von 100 Mio. EUR solle deutlich übertroffen werden, sagte Vorstandschef Herbert Bodner in Mannheim. 2006 hatte der Baukonzern einen Nettogewinn von 92 Mio. EUR und einen Umsatz von 7,9 Mrd. weiter
  • 582 Leser
FACHKRÄFTEMANGEL / IG-Metall-Bezirkschef Jörg Hofmann fordert mehr alternsgerechte Arbeitsplätze

Größerer Verschleiß durch stärkere Verdichtung

Die Gewerkschaften waren gegen die Rente mit 67. Da sie aber kommen wird, ist es für sie notwendig, die Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass der Verschleiß geringer wird. Auch dem Mangel an Fachkräften ließe sich damit begegnen, sagt IG-Metall-Bezirkschef Jörg Hofmann. weiter
  • 758 Leser
EURO

Im Rückwärtsgang

Der Kurs des Euro ist gestern gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3729 (Vortag: 1,3794) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7284 (0,7250) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,67705 (0,67795) britische Pfund, 162,68 (164,50) japanische Yen und auf 1,6401 (1,6468) Schweizer Franken fest. weiter
  • 631 Leser
AKTIENMÄRKTE

Jetzt wieder unter 7500

Der Dax rutschte gestern unter die Marke von 7500 Punkten. Neu aufgetauchte Ängste zum Thema Immobilienkrise in den USA belasteten insbesondere den gesamten Bankensektor und veranlassten zu Gewinnmitnahmen. So ging es der Commerzbank, die trotz guter Quartalszahlen, kräftig einbüßte. Die Bilanzdaten von RWE für das erste Halbjahr lagen weitgehend im weiter
  • 532 Leser
DEUTSCHE TELEKOM

KOMMENTAR: Neuorientierung

Die schlechte Nachricht für alle T-Aktionäre: Die Deutsche Telekom verliert im Inland immer mehr Kunden und Umsatz. Die gute Nachricht: Die Finanzmärkte hatten noch Schlechteres erwartet. Immerhin muss der neue Vorstandsvorsitzende René Obermann seine Planungen und Vorgaben nicht erneut nach unten korrigieren. Die Sparanstrengungen werden durchgezogen, weiter
  • 555 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Höhere Preise für Äpfel Trotz guter Ernteerwartungen in Deutschland müssen sich die Verbraucher auf steigende Preise für Tafeläpfel und Apfelsaft einstellen. Einzelne Handelsketten versuchten den bisherigen Einheitspreis von 1,99 EUR pro Kilo Äpfel auf 2,29 EUR zu erhöhen. Das berichtet die Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle. Siemens: 10 000 neue weiter
  • 517 Leser
ELRING-KLINGER / Nachfrage nach Dieselfahrzeugen

Prognosen angehoben

Der Automobilzulieferer Elring-Klinger profitiert weiter von der Nachfrage nach Dieselfahrzeugen und hat seine Umsatz- und Gewinnprognose deutlich angehoben. Für das laufende Jahr korrigierte die Firma das Umsatzplus von 5 bis 7 auf nunmehr 10 Prozent. Der Gewinn soll um 15 Prozent steigen. Zuvor hatte der Konzern mit 10 Prozent gerechnet. Im ersten weiter
  • 539 Leser
TELEKOM / Weitere 1,1 Millionen Kunden verloren

Stark unter Druck

Beim Festnetz geht der Aderlass weiter, im Mobilfunk drückt der Preiswettbewerb auf die Marge: Die Deutsche Telekom steht weiter unter starkem Druck. weiter
  • 509 Leser
DAIMLER-CHRYSLER / Finanzchef Uebber selbstbewusst

Suche nach Investoren

Daimler zeigt sich nach der Trennung von Chrysler offen für den Einstieg neuer Anteilseigner. Das kündigte Finanzchef Bodo Uebber in einem Interview an. weiter
  • 560 Leser
VERBRAUCHER

Viel Geld für Körperpflege

Reiche Leute geben nicht unbedingt mehr Geld im Einzelhandel aus. Dies ist das Ergebnis einer GfK-Studie. Und: Deutsche sparen nicht an Körperpflege. weiter
  • 619 Leser
RWE / Kräftig im Stromgeschäft verdient

Vorerst keine weitere Preisrunde

Der Energieversorger RWE hat im ersten Halbjahr 2007 seinen Gewinn erneut gesteigert und will zunächst auf weitere Strompreiserhöhungen verzichten. Zumindest sind kurzfristig keine Erhöhungen geplant. Der Gaspreis sei sogar im Frühjahr gesenkt worden. Konzernchef Harry Roels verwies gestern auf die enorm gestiegene Beschaffungskosten für die Stromerzeugung. weiter
  • 602 Leser
CELESIO

Wachstum gedämpft

Der Pharmagroßhändler Celesio hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Umsatz und Ergebnis gesteigert, die Reaktion deutscher Apotheker auf die Doc Morris-Übernahme haben aber das Wachstum gedämpft. Den Umsatz erhöhte Celesio um 5,5 Prozent auf 11,2 Mrd. EUR, teilte das Unternehmen in Stuttgart mit. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 5,7 Prozent weiter
  • 566 Leser

Wann die Unzumutbarkeit beginnt

Diese Grenzen müssen Sie in einem Jahr überwinden, um das Finanzamt an Pflegekosten beteiligen zu können. Einkünfte in Euro* ohne Kinder mit Kindern ledig verheiratet 1-2 Kinder 3 + mehr bis 15 340 EUR 5% 4% 2% 1% 15 340 bis 51 130 EUR 6% 5% 3% 1% mehr als 51 130 EUR 7% 6% 4% 2% *Berechnungsgrundlage ist der jährliche Gesamtbetrag der Einkünfte, bei weiter
  • 539 Leser
PFLEGEKOSTEN / Bundesfinanzhof erkennt steuerliche Absetzbarkeit an, auch wenn keine Pflegestufe vorliegt

Was die zumutbare Belastung übersteigt

An Pflegekosten beteiligt sich das Finanzamt, wenn eine der drei Pflegestufen vorliegt. Ab sofort geht das auch stufenlos. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass Pflegekosten auch dann als außergewöhnliche Belastung absetzbar sind, wenn keine Pflegestufe vorliegt. weiter
  • 597 Leser
EZB / Immobilienkrise in den USA sorgt für nervöse Stimmung

Zentralbank greift ein

Notenbank pumpt Geld in den Markt, um Liquidität zu sichern
Erstmals seit den Terroranschlägen in New York vor sechs Jahren hat die Europäische Zentralbank (EZB) Geld in die derzeit nervösen Finanzmärkte gepumpt. Angesichts der US-Immobilienkrise sollen mit den 95 Mrd. Euro Liquiditätsschwankungen ausgeglichen werden. weiter
  • 633 Leser