Artikel-Übersicht vom Dienstag, 17. April 2007

anzeigen

Regional (2)

KONTAKTSTELLE FRAU UND BERUF / Ein Blick in die Praxis

Beispiel: Officenter

Die nächste Veranstaltung der Reihe "FrauenUnternehmen" der Kontaktstelle Frau und Beruf ist am Donnerstag, 19. April, um 20 Uhr im Landratsamt Gmünd in der Haußmannstraße. Diesmal stellt sich das Officenter vor. weiter
  • 476 Leser
DUALES SYSTEM / Kaufmännische Schule auf Firmenbesuch

Die Trends kennen

Lehrkräfte der Berufsgruppe Automobil der Kaufmännischen Schule Aalen besuchten das Opel- und Subaru-Autohaus Spiegler, um sich über neue Entwicklungen und Trends in der Automobilbranche zu informieren. Hintergrund des Besuchs ist der Wunsch, den Unterricht zeitgemäß zu halten. weiter
  • 596 Leser

Überregional (21)

GELD / Miese Masche mit den Gewinn-Nachrichten, aber die Justiz ist auf Seiten der Verbraucher

Das Glück lässt sich einklagen

Ob per E-Mail oder mit der guten alten Papier-Post: Derzeit boomt der Nepp mit Gewinn-Mitteilungen. Oftmals zum Leidwesen der Verbraucher. Doch mit einem tüchtigen Anwalt lässt sich wirklich ein Gewinn damit machen. Denn die Justiz ist auf Seiten der Betroffenen. weiter
  • 542 Leser
ANNETTE ROECKL / Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Münchner Traditionsunternehmens

Der edle Handschuh muss nicht unbedingt wärmen

Handschuhe zieht die Frau nicht nur an, wenn es kalt ist. Der edle Handschuh als kostspieliges Accessoire zum Abendkleid erlebt ein Comeback. Davon profitiert das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl. In sechster Generation wird es von Tochter Annette geführt. weiter
  • 599 Leser
MITTELSTAND

EU-Lob für kleine Firmen

Handwerk und mittelständische Unternehmen sind nach den Worten des Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Günter Verheugen der Motor für wirtschaftliches Wachstum und die Arbeitsplätze in Europa. Bei der Eröffnung der 4. Europäischen Konferenz für Handwerk und Kleinunternehmen kündigte Verheugen am Montag in Stuttgart eine Senkung der Bürokratiekosten weiter
  • 549 Leser

Geringerer Umsatz in ...

...der Gastronomie.D Das deutsche Gastgewerbe ist schwach ins Jahr 2007 gestartet: Der Umsatz ging im Februar preisbereinigt um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Nominal blieb er praktisch unverändert. Eine Sprecherin des Branchenverbandes Dehoga meinte jedoch: 'Die Stimmung ist besser als die Lage.' Kantinen und Caterer legten von Januar auf weiter
  • 451 Leser

Geringerer Umsatz in ...

...der Gastronomie.D Das deutsche Gastgewerbe ist schwach ins Jahr 2007 gestartet: Der Umsatz ging im Februar preisbereinigt um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Nominal blieb er praktisch unverändert. Eine Sprecherin des Branchenverbandes Dehoga meinte jedoch: 'Die Stimmung ist besser als die Lage.' Kantinen und Caterer legten von Januar auf weiter
  • 493 Leser
AKTIENMÄRKTE

Index auf Jahreshoch

Andauernde Übernahmespekulationen trieben den Deutschen Aktien-Index (Dax) gestern auf ein neues Jahreshoch. Aus technischer Sicht hat er mit dem Anstieg über 7300 Punkten das nächste Kaufsignal erzeugt, sagten Börsianer. Vor allem die Commerzbank-Aktien profitierten von dem Übernahmefieber im Finanzsektor, das vom Werben um die niederländische ABN weiter
  • 492 Leser
STAHL / Deutsche Hersteller legen weiter zu

Kapazitäten voll ausgelastet

Die internationale Stahlproduktion wird nach Einschätzung der Wirtschaftsvereinigung Stahl im laufenden und im kommenden Jahr um jeweils 6 Prozent wachsen. Auch in Deutschland werde die Produktion 2007 weiter zulegen, sagte Verbandschef Dieter Ameling. Zwischen Januar und März sei in Deutschland mit 12,3 Mio. Tonnen 9,5 Prozent mehr Rohstahl hergestellt weiter
  • 596 Leser
KONJUNKTUR

KOMMENTAR: Atemberaubende Souveränität

Die Wirtschaft brummt. Gestern hat nun auch der BDI der Aufwärtsdynamik seine Referenz erwiesen und seine Wachstumsprognose auf 2,5 Prozent angehoben. Zweierlei ist an der rundum erfreulichen Wirtschaftsentwicklung bemerkenswert. Zum einen die beinahe schon atemberaubende Souveränität, mit der sich die heimischen Unternehmen ein immer größeres Stück weiter
  • 554 Leser

KURZ UND BÜNDIG

VDO soll weiter an die Börse Der Elektrokonzern Siemens hält trotz des Interesses von Konkurrenten und Finanzinvestoren an einem Börsengang des Autozulieferers VDO fest. 'Siemens VDO ist ein sehr wertvolles Geschäft, das sieht man auch an dem großen öffentlichen Interesse daran, und ein Wachstumsgeschäft', sagte Siemens-Chef Klaus Kleinfeld. In diesem weiter
  • 626 Leser
MITTELSTAND / Vier von fünf Firmen mit Rahmenbedingungen zufrieden

Lob für den Standort

Aber: Das große Ärgernis ist für die meisten die Bürokratie
Das wird die Große Koalition gerne hören: Zwei von drei mittelständischen Unternehmen sind mit der Berliner Politik zufrieden. Und noch größer fällt die Zustimmung zum Standort Deutschland insgesamt aus. Nur ein Ärgernis ist für die Unternehmen groß: die Bürokratie. weiter
  • 531 Leser

MARKTBERICHTE

Ferkelpreise Aktuelle Ferkelpreisnotierung Landesstelle für Landwirtschaftliche Marktkunde Schwäbisch Gmünd. Region Hohenlohe und Oberschwaben: Erzielte Durchschnittspreise der Vorwoche vom 09.-13.04.07: 100er Gruppe 40-43 EUR (40,50 EUR). Notierung 16.04.07: plus 1,00 EUR. Handelsabsatz: 30.501 Stück. Gewogener Durchschnittspreis in Euro pro 25 kg weiter
  • 531 Leser
Sallie Mae

Milliardenerlös erzielt

Der größte US-amerikanische Studiums-Finanzierer SLM (Sallie Mae) wird für 25 Mrd. Dollar (18,5 Mrd. EUR) von einer Finanzinvestoren- und Großbanken-Gruppe gekauft. Die Sallie-Mae- Aktionäre erhalten 60 Dollar je Aktie. Die US-Investmentfirmen J.C. Flowers und Friedman Fleischer & Lowe werden insgesamt 50,2 Prozent und die beiden amerikanischen weiter
  • 472 Leser
SCHIEDER

Möbelhersteller kämpft weiter

Der umsatzstärkste Möbelhersteller Europas, Schieder, gerät immer stärker unter Druck. Für die Schieder Möbel Holding GmbH sei bereits am Donnerstag ein vorsorglicher Insolvenzantrag gestellt worden, am Freitag auch für eine weitere Gesellschaft, sagte ein Sprecher gestern im lippischen Schieder-Schwalenberg. Die Produktion sei 'gestört' und stehe an weiter
  • 797 Leser
UZIN UTZ / Ulmer Bauchemie-Hersteller mit zweistelligem Wachstum

Neuartige Klebstoffe als Basis des Erfolgs

Der Ulmer Bauchemie-Hersteller Uzin Utz will in den nächsten Jahren zweistellig wachsen. Für 2006 erhöht das Unternehmen die Dividende von 0,75 auf 0,90 EUR. weiter
  • 551 Leser
HANNOVER MESSE / BDI erhöht Wachstumsprognose auf 2,5 Prozent

Neue Stellen entstehen

Industrie-Präsident nimmt Höhenflug des Euro gelassen
Auch die Industrie setzt jetzt voll auf Wachstum. Der BDI erhöhte gestern auf der Hannover Messe trotz des Höhenfluges des Euro seine Wachstumsprognose deutlich auf 2,5 Prozent. Auch beim Abbau der Arbeitslosigkeit erwartet BDI-Präsident Jürgen Thumann klare Fortschritte. weiter
  • 565 Leser
FESTO / Esslinger steigern Umsatz zweistellig

Pneumatische Töne

Der Esslinger Automatisierungsspezialist Festo schlägt auf der Hannover Messe mit einem 'pneumatischen Quintett' auch eine Brücke zwischen Technik und Kunst. weiter
  • 538 Leser
LUFTHANSA

Spanische Iberia zu teuer

Lufthansa-Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber hat einen Kauf der spanischen Fluggesellschaft Iberia als zu teuer bezeichnet. 'Sie wissen, dass spekulative Preise für uns nicht finanzierbar sind', sagte Mayrhuber bei einem europäischen Luftverkehrskongress in Frankfurt. Der Kurs der Iberia-Aktien hatte in den vergangenen Monaten angesichts andauernder Übernahmegerüchte weiter
  • 513 Leser
THERMOSELECT / Niederlage vor Gericht

Teures Scheitern

Das Scheitern seiner Anlagen kommt Thermoselect teuer zu stehen. Nach einem Gerichtsurteil muss d weiter
  • 582 Leser
OPEL / Zukunft des Standortes Bochum klar

Werk offenbar sicher

Die Zukunft des Bochumer Opel-Werks scheint gesichert. Es habe gute Chancen, die neue Generation des Modells Astra zu bauen, erfuhr dpa aus dem Unternehmen. weiter
  • 527 Leser
EURO

Über 1,35 US-Dollar

Der Kurs des Euro notiert so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor ebenfalls auf 1,3550 (Freitag: 1,3532) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7380 (0,7390) EUR. Trotz positiver US-Konjunkturdaten hat sich der Dollar gestern kaum erholt, sagten Devisenexperten. weiter
  • 605 Leser
DEUTSCHE TELEKOM / 12 000 Beschäftigte im Warnstreik

Zähes Ringen um Auslagerung

Die Verhandlungen um die Auslagerung von rund 50 000 Beschäftigten der Telekom in Tochterfirmen haben sich auch in der vierten Gesprächsrunde als schwierig erwiesen. Unternehmen und Gewerkschaft Verdi erklärten gestern übereinstimmend, immerhin seien erstmals inhaltliche Details zur Sprache gekommen. Begleitet wurden die Tarifverhandlungen von verschärften weiter
  • 498 Leser