Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 16. August 2006

anzeigen

Regional (4)

CARL ZEISS SMT / Wechsel im Vorstand

Daniel Schoch geht

Der Finanzvorstand der Carl Zeiss SMT, Daniel Schoch (32), verlässt das Unternehmen zum 30. September. Schoch, der seit 1. Oktober 2001 Vorstandsmitglied der Carl Zeiss SMT AG ist, scheidet auf eigenen Wunsch aus, um eine neue Aufgabe außerhalb der Carl Zeiss Gruppe wahrzunehmen. weiter
  • 348 Leser
RED DOT AWARD:COMMUNICATION DESIGN / Gmünder Büro ergattert renommierte Auszeichnung

Ein besonderer Adventskalender

Das Design Zentrum Nordrhein Westfalen ist eines der ältesten und renommiertesten Designinstitutionen weltweit. Und als dieses verleiht es auch die wichtigsten Designpreise, die sich ein Designbüro wünschen kann, so auch den "red dot award": communication design. Jetzt stehen die Gewinner 2006 fest. Unter ihnen das in Schwäbisch Gmünd ansässige Designbüro weiter

IHK-Lehrgang: Berufs- und Arbeitspädagogik

Die IHK-Akademie der Wirtschaft startet aufgrund der großen Nachfrage an Lehrgängen in Vollzeit am 28. August in Heidenheim einen zusätzlichen Vollzeitlehrgang Berufs- und Arbeitspädagogik. Um Ausbilder noch besser auf ihre neuen Aufgaben vorzubereiten, wurde ein handlungsorientierter Lehrgang entwickelt, der von Vertretern aus Bildungspolitik und Bildungspraxis weiter
  • 344 Leser
KURATORIUM FÜR WALDARBEIT UND FORSTTECHNIK (KWF)Test:

Telenot-Notruf besteht

In der Mitgliederversammlung auf der Interforst wurde vom KWF erstmals eine Testurkunde an einen Hersteller von Funksteuerungen für Forstseilwinden überreicht. Damit hat der Aalener Hersteller Telenot Electronics als Erster sowohl ein geprüftes Forst-Notrufsystem als auch eine geprüfte Funksteuerung. weiter
  • 417 Leser

Überregional (23)

SCHWARZARBEIT / Der typische Fall: Arbeitslosengeld-Empfänger teilen Einkünfte nicht mit

Behörden greifen stärker durch

355 000 Personen überprüft - 67 Millionen Euro Bußgeld, fast 1000 Jahre Gefängnis
Wer versäumt, seine Arbeit bei den Behörden anzumelden, dem drohen saftige Geldstrafen und in schweren Fällen sogar Gefängnis. Die Schattenwirtschaft prellt nicht nur den Staat um Einnahmen, sondern schädigt auch gesetzestreue Unternehmen und Arbeitnehmer. weiter
  • 617 Leser
GETRÄNKE / Die großen Brauereien erhöhen die Preise für Fassbier

Das kühle Blonde dürfte teurer werden

Der Griff zum Bier dürfte teurer werden. Die großen Brauereien in Deutschland wollen ihren Gerstensaft im Herbst teurer an die Gastronomen abgeben. Offen ist derzeit allerdings, in welchem Ausmaß die Wirte die höheren Preis an ihre Gäste weitergeben. weiter
  • 627 Leser
DR. SCHELLER / Eislinger Unternehmen in der Verlustzone

Dickes Minus in Polen

Die Eislinger Dr. Scheller Cosmetics AG weist für das erste Halbjahr einen Verlust von 154 000 EUR aus nach einem Minus von 118 000 EUR im Vorjahreszeitraum. Der Spezialist für Kosmetik, Körper und Zahnpflege begründete dies mit einer Neubewertung von Waren im internationalen Geschäft mit Gesichts- und Körperpflegeprodukten. Dabei belasteten falsch weiter
  • 654 Leser
AUGSBURGER

Herausgeber Holland tot

Der Verleger und Herausgeber der 'Augsburger Allgemeinen', Günter Holland, ist tot. Der 82-Jährige starb am vergangenen Sonntag. 'Er machte seit den Siebziger Jahren die Augsburger Allgemeine und ihre Heimatzeitungen zu einer der größten deutschen Tageszeitungen', hieß es in einer Mitteilung des Verlages der Augsburger Allgemeinen. Der gebürtige Westfale weiter
  • 681 Leser
SUNWAYS

Hohe Preise belasten

Hohe Preise beim Rohstoff Silizium belasten das Ergebnis des Konstanzer Solarzellen-Hersteller Sunways. Das börsennotierte Unternehmen arbeitete im zweiten Quartal 2006 ohne Gewinn, obwohl der Umsatz um 80 Prozent auf 38 Mio. EUR gesteigert wurde. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag mit 400 000 EUR auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. weiter
  • 655 Leser
EON / Kein langer juristischer Streit bei Endesa-Übernahme erwartet

Hohe Strompreise bescheren Gewinnsprung

Die hohen Strom- und Gaspreise lassen bei Deutschlands größtem Energieversorger Eon die Gewinne klettern. Insgesamt steigerte der Konzern seinen um Sondereinflüsse bereinigten Überschuss in den ersten sechs Monaten 2006 um 32 Prozent auf 2,8 Mrd. EUR. Der Umsatz stieg um 31 Prozent auf 36,9 Mrd. EUR. Ausschlaggebend für die Gewinnsteigerung seien in weiter
  • 642 Leser
MITTELSTAND / Fundament der Konjunkturerholung wird immer breiter

Kaum noch Arbeitsplätze abgebaut

Die Konjunkturerholung ist nach einer Umfrage des Bundes der Selbständigen bei den kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg angekommen. Die eigene Geschäftslage werde zunehmend positiv betrachtet, teilte der Verband mit. Dies habe die Umfrage bei 1251 Unternehmen ergeben. 'Im baden-württembergischen Mittelstand geht es weiter bergauf', weiter
  • 595 Leser
PHARMAMARKT

KOMMENTAR: Rabatt ohne Chance

Wer von einem Medikament besonders viel abnimmt, kann mit dem Hersteller einen kräftigen Rabatt aushandeln. So sind die Spielregeln des Wettbewerbs. Daher klingt logisch, was ein Gutachten für das Bundesgesundheitsministerium vorschlägt: Die einzelnen Krankenkassen sollen sich pro Wirkstoff oder Therapie auf zwei oder drei Arzneimittel beschränken. weiter
  • 592 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Kritik von der Bahn-Initiative Die Initiative 'Bahn für Alle' hat der Deutschen Bahn vorgeworfen, Ausschüttungen für Investoren nach dem angestrebten Börsengang mit höheren Fahrpreisen finanzieren zu wollen. Die Gewinne des Konzerns stammten zum Großteil aus dem Nahverkehr, dessen Überschüsse zu zwei Dritteln von öffentlichen Subventionen gespeist würden. weiter
  • 628 Leser
EURO

Leichtes Plus

Der Kurs des Euro ist gestern gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2725 (Vortag 1,2718) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7859 (0,7863) Euro. Zu anderen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für 1 EUR auf 0,67365 (0,67435) britische Pfund, 148,36 (148,34) japanische Yen und 1,5817 (1,5807) Schweizer Franken weiter
  • 515 Leser

Marktberichte

HEIZÖL Handelsverkaufspreis frei Verbrauchertank Großraum Stuttgart inkl. MwSt. frei Haus. 1000 bis 1500 l 74,20 bis 78,28 (76,24) 1501 bis 2000 l 70,75 bis 75,37 (72,59) 2001 bis 2500 l 69,05 bis 69,28 (69,17) 2501 bis 3500 l 66,90 bis 70,06 (68,09) 3501 bis 4500 l 65,85 bis 67,44 (66,46) 4501 bis 5500 l 65,16 bis 66,39 (65,70) 5501 bis 6500 l 64,69 weiter
  • 590 Leser
BAUINDUSTRIE

Mehr Aufträge als erwartet

Die deutsche Bauindustrie will wegen der unerwartet gut laufenden Geschäfte möglicherweise ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr erhöhen. 'Wir prüfen gerade, ob wir unsere Wachstumsprognose von 1 Prozent für 2006 nach oben korrigieren', sagte Heiko Stiepelmann, Chefvolkswirt des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, in einem Interview. Der weiter
  • 598 Leser
DEUTZ / Umsatz und Ergebnis legen zu

Motorenhersteller dreht hoch

Der Kölner Motorenhersteller Deutz hat im ersten Halbjahr 2006 bei Umsatz und operativem Gewinn Gas gegeben. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um gut 50 Prozent auf 34,1 Mio. EUR, wie die Deutz AG in Köln mitteilte. Der Konzernumsatz wuchs um 3,4 Prozent auf 645 Mio. EUR. Beim Auftragseingang verbuchte das Unternehmen mit rund 818 Mio. EUR ein weiter
  • 517 Leser
Borussia Dortmund

Sanierung vor Abschluss

Deutschlands einziger börsennotierter Fußballclub Borussia Dortmund kann seinen Entschuldungskurs fortsetzen. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung stimmten die Aktionäre mit 99,94 Prozent einer Erhöhung des Grundkapitals um 17,55 Mio. EUR zu. Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA will mit der Ausgabe neuer Aktien unter anderem Forderungen weiter
  • 574 Leser
GROSSHANDEL / Gute Stimmung und Neueinstellungen

Schon wieder Wolken

Im Großhandel ist die Stimmung so gut wie nie zuvor. Es gibt sogar Neueinstellungen. Doch die Aussichten trüben sich ein, und die Regierung bekommt schlechte Noten. weiter
  • 597 Leser
AKTIENMÄRKTE

Sprung nach oben

Der Aktienindex Dax hat nach positiv aufgenommenen Konjunkturzahlen aus den USA gestern einen kräftigen Sprung nach oben gemacht. Bis zum Abend legte der Index 1,49 Prozent auf 5776,80 Punkte zu. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 1 Prozent, der TecDax 0,69 Prozent hinzu. RWE setzte sich mit einem Plus von 3,34 Prozent an die Dax-Spitze. Die Bieterfrist weiter
  • 580 Leser
USA / Die wirtschaftliche Dynamik lässt merklich nach

Terrorängste lassen Konjunktur-Sorgen sprießen

Die US-Wirtschaft verliert an Schwung. Nach einem prächtigen Start ins Jahr 2006 stand am Ende des zweiten Vierteljahres nur noch ein Plus von 2,5 Prozent. Jetzt befürchten Wirtschaftsexperten wegen der Terrorängste eine weitere Schwächung der Konjunktur. weiter
  • 633 Leser

Tipp des Tages: Vermieter haftet nicht

Ein Vermieter muss in der Regel nicht für die von seinem Mieter verursachten Schäden und deren Folgen aufkommen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. In der Wohnung des Mieters hatte es gebrannt und durch den Ruß wurde auch das Nachbarhaus in Mitleidenschaft gezogen. Dessen Besitzer wollte nun den Schaden an der Fassade ersetzt bekommen. Der Vermieter weiter
  • 619 Leser
Gruner + Jahr

Verleger Jahr gestorben

Der Verleger John Jahr ist in Hamburg im Alter von 72 Jahren gestorben. Er erlag unerwartet einem Herz- und Kreislaufversagen, teilte der Verlag Gruner + Jahr (G+J) mit. Jahr ist der älteste Sohn von John Jahr senior, dem Mitbegründer des Verlags G+J, der 1991 starb. Bei G+J erscheinen unter anderem das Magazin 'Stern' und die Zeitschrift 'Geo'. Über weiter
  • 587 Leser
REIT

Verzögerte Einführung

Die Einführung steuerbegünstigter Immobilienfonds in Deutschland droht sich zu verzögern. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück und die Arbeitsgruppen der SPD-Fraktion werden erst am 1. September über die umstrittenen Real Estate Investment Trusts (REIT) sprechen. Der Referentenentwurf werde nicht mehr im August sondern frühestens Ende September vorliegen. weiter
  • 587 Leser
PHARMAMARKT / Deutschland international im Mittelfeld

Wettbewerb als Rezept

Gutachten schlägt Positivlisten der einzelnen Kassen vor
Deutschland ist als Standort für die Pharmaindustrie besser als sein Ruf. Aber es gibt Defizite, etwa bei der Vernetzung der Forschung mit den Universitäten. Zudem gibt es auf dem Arzneimittelmarkt zu viele Regulierungen, kritisiert ein Gutachten. Schnell ändern dürfte sich wenig. weiter
  • 612 Leser
W&W

Überschuss sackt ab

Beim Finanzdienstleister Wüstenrot & Württembergische (W&W) ist im ersten Halbjahr 2006 der Überschuss wegen hoher Restrukturierungskosten deutlich gesunken. Wie die W&W-Gruppe mitteilte, verringerte sich der Gewinn von 39,2 Mio. EUR auf 6,4 Mio. EUR. Ziel der Restrukturierung sei es, den Jahresüberschuss aus dem Jahr 2005 mit 100 Mio. EUR weiter
  • 538 Leser