Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 05. Juli 2006

anzeigen

Regional (1)

Berufsinfo-Tage bei Voith

Voith setzt Maßstäbe bei der Papiertechnik, Antriebstechnik, Energietechnik und bei Industriedienstleistungen. "Zuverlässigkeit, Innovationskraft und Solidität sind seit über 135 Jahren die Grundlagen unseres Erfolges als eines der großen Industrieunternehmen Europas", versichert das Unternehmen, das weltweit über 30 000 Mitarbeiter hat und rund 3,5 weiter
  • 393 Leser

Überregional (15)

Sun Microsystems

Abbau von Stellen

Der US-Computerkonzern Sun Microsystems streicht im Zuge seines Umbaus auch in Deutschland Stellen. Von den derzeit etwa 1653 Arbeitsplätzen sollen etwa 8 Prozent wegfallen, teilte Sun Microsystems mit. Dies wären rund 130 Stellen. Anfang Juni hatte der US-Spezialist für Server mitgeteilt, dass weltweit bis zu 5000 Stellen wegfallen. weiter
  • 647 Leser
IMMOBILIEN / Reizvolle Lagen schon in festen Händen

Ausländer kaufen sich in Berlin ein

Berlin gilt in Europa als eine der Städte mit den niedrigsten Immobilienpreisen. Selbst in Moskau oder Prag sind Grundstücke und Häuser teurer. Trotz geringen Wirtschaftswachstums und hoher Arbeitslosigkeit haben deshalb ausländische Investoren Berlin entdeckt. weiter
  • 620 Leser
BAUER

Bescheidenes Börsen-Debüt

Der Tiefbau-Spezialist Bauer hat ein flaues Börsendebüt erlebt. Zum Auftakt notierten die Aktien bei 16,60 EUR und damit leicht unter dem Ausgabepreis von 16,75 EUR. Danach legten die Papiere zwischenzeitlich auf 16,80 EUR zu. Bauer war mit dem Platzierungspreis am unteren Ende der Preisspanne zwischen 16,50 EUR und 21,50 EUR geblieben. 8,1 Mio. Aktien weiter
  • 560 Leser
KRIMINALITÄT / Jedes zweite Großunternehmen betroffen

Deutlich mehr Straftaten

Häufigste Delikte: Diebstahl, Unterschlagung, Untreue, Betrug
Die Wirtschaftskriminalität hat dramatisch zugenommen. Die Zahl der Strafanzeigen stieg auf 90 000. Unternehmen erlitten bis zu 1 Mrd. Euro Schaden. weiter
  • 679 Leser
KONJUNKTUR / DIW erhöht Wachstumsprognose auf 1,8 Prozent

Die Binnenwirtschaft läuft wieder rund

Der Wirtschaftsaufschwung in Deutschland wird immer stärker vom privaten Konsum und höheren Investitionen der Unternehmen getragen. Erstmals seit mehreren Jahren wird die Binnennachfrage nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) 2006 die Konjunktur mehr stützen als der Export. Das Institut geht nun davon aus, dass das weiter
  • 606 Leser
HANDWERK / Stellenabbau wohl bald zu Ende

Es geht aufwärts

Das Handwerk in Baden-Württemberg erwartet in diesem Jahr ein Wachstum von bis zu 1,5 Prozent. Der Stellenabbau dürfte zum Jahresende auslaufen. weiter
  • 596 Leser
DRUCKINDUSTRIE

Fußball-WM ohne Effekt

Obwohl das vergangene Jahr einen erfreulichen Umsatzschub brachte und auch die ersten Monate 2006 gut liefen, blickt die Druckindustrie skeptisch in die Zukunft. Rolf Schwarz, Präsident des Branchenverbandes BVDM, sieht derzeit fast ausschließlich neue Belastungen, die die Geschäfte zu bremsen drohten. Auch der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland weiter
  • 584 Leser
AKTIENMÄRKTE

Handel ohne Impulse

Bei ruhigem und impulslosem Handel bewegte sich gestern der Deutsche Aktienindex (Dax) in engen Grenzen und rutschte zeitweise leicht unter die Marke von 5700 Punkten. Ohne die Wall Street, die auf Grund eines Nationalfeiertages in den USA geschlossen blieb, tat sich der Markt recht schwer. Überwiegend positiv ausgefallene Zulassungszahlen aus den USA weiter
  • 595 Leser
THYSSEN-KRUPP / Aktien-Rückkauf angekündigt

Handlungsfähigkeit soll steigen

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp bereitet mit dem angekündigten Aktienrückkauf den Boden für Zukäufe. 'Wir wollen neue und schnelle Handlungsalternativen schaffen und die Flexibilität erhöhen', sagte Finanzchef Stefan Kirsten. Thyssen-Krupp will bis zu 5 Prozent oder rund 25,72 Mio. eigene Aktien zurückkaufen. Beim jetzigen Aktienkurs läge der Preis weiter
  • 550 Leser
KRIMINALITÄT

KOMMENTAR: Mehr Verantwortung

Kriminalität in Unternehmen - das ist längst ein eigener Wirtschaftsfaktor. Mehr als 4 Mrd. Euro soll der Schaden betragen, den Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Außenstehende kleinen und großen Firmen zufügen. Das ist eine gigantische Zahl, mit der man Hunderttausende von Arbeitsplätzen finanzieren - oder in vielen Fällen erhalten könnte. Diese Gegenrechnung weiter
  • 613 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Industrie im Südwesten legt zu Für die Industrie in Baden-Württemberg ist das Auftragsklima derzeit so günstig wie lange nicht mehr. Die Auftragseingänge haben im Mai mit 24,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat den höchsten Monatszuwachs der vergangenen Jahre erreicht. Die Auslandsbestellungen legten um 27,5 die inländischen um 21 Prozent zu. Modegeschäfte weiter
  • 616 Leser

Marktberichte

HEIZÖL Handelsverkaufspreis frei Verbrauchertank Großraum Stuttgart inkl. MwSt. frei Haus. 1000 bis 1500 l 73,85 bis 77,43 (75,54) 1501 bis 2000 l 70,01 bis 70,47 (70,24) 2001 bis 2500 l 68,27 bis 68,40 (68,35) 2501 bis 3500 l 66,41 bis 67,34 (66,88) 3501 bis 4500 l 65,25 bis 66,18 (65,72) 4501 bis 5500 l 64,70 bis 65,60 (65,15) 5501 bis 6500 l 64,10 weiter
  • 571 Leser
TEGENERO / Pharmaunternehmen beantragt Insolvenz

Nach fatalem Test pleite

Vier Monate nach einem Arzneitest, bei dem sechs Versuchspersonen ins Koma gefallen waren, hat der Würzburger Pharmahersteller Tegenero Insolvenz beantragt. Auf Grund der nicht vorhersehbaren Nebenwirkungen des geplanten Leukämie-Mittels sei kein Geld mehr für die Weiterführung der Firma aufzutreiben gewesen, teilte das Unternehmen mit. Die Schadensersatzansprüche weiter
  • 650 Leser
EURO

Stabiler Kurs

Der Kurs des Euro hat sich gestern kaum verändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2791 (Vortag: 1,2790) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7818 (0,7819) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,69285 (0,69330) britische Pfund, 146,57 (146,66) japanische Yen und 1,5677 (1,5674) Schweizer weiter
  • 616 Leser
GBH / Interesse an Freiburger Wohnungen

Suche nach Zukäufen

Die Grundstücks- und Baugesellschaft (GBH) hat 100 Mio. EUR in der Kasse und will weiter zukaufen. Nach Spekulationen könnte aber auch die GBH selbst verkauft werden. weiter
  • 664 Leser