Artikel-Übersicht vom Samstag, 3. Juni 2006

anzeigen

Regional (1)

INTERVIEW / Der Oberkochener Leitz-Chef Dr. Dieter Brucklacher gehörte zur Wirtschaftsdelegation von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Staatsbesuch in China:

Chinas Produktpiraterie Problem für deutsche Industrie

Vor wenigen Tagen besuchte Angela Merkel erstmals als deutsche Bundeskanzlerin die Volksrepublik China. Sie wurde begleitet von einer ausgewählten Delegation hochrangiger Politiker und Unternehmerpersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft. Mit dabei war auch Dr. Dieter Brucklacher, der Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer weiter
  • 405 Leser

Überregional (23)

MOBILFUNK / Behördenchef Matthias Kurth will keine im voraus festgelegten Entgelte

Agentur strebt eine sanfte Regulierung an

Die Bundesnetzagentur hat sich im Streit um die Entgelte für Telefonate ins Handy-Netz für eine brancheninterne Lösung ausgesprochen. 'Sollten alle vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber eine Einigung mit den Festnetzanbietern erreichen, die den besseren EU-Vergleichswerten entsprechen, dann könnte die Bundesnetzagentur sich mit einer nachträglichen weiter
  • 552 Leser
ADIDAS

Aktien gesplittet

Der Sportartikelkonzern Adidas wird den auf der Hauptversammlung beschlossenen Aktiensplit am kommenden Dienstag vornehmen. Dann werde jede Aktie vorbörslich in vier Aktien umgewandelt, teilte Adidas in Herzogenaurach mit. Neue Aktien würden nicht ausgegeben. Das Papier ist mit einem Kurs über 156 EUR einer der teuersten Dax-Werte. weiter
  • 661 Leser
TIEFKÜHLKOST

Bio bringt Wachstum

Der Qualitätsvorteil von Tiefkühlprodukten gegenüber Frischware wird zunehmend auch von der Biobranche geschätzt. Der Anteil von Tiefkühlkost aus Bioprodukten wachse immens, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Tiefkühlinstituts, Manfred Sassen. 'Ich nehme tiefe Kälte und erhalte die Ausgangsqualität', erläuterte Sassen mit Blick auf eine weiter
  • 609 Leser
VERWALTUNG / Gesetzentwurf gegen die Flut von Gesetzen und Verordnungen

Bremsklotz Bürokratie lockern

Normenkontrollrat soll Abbau unnötiger administrativer Hürden vorantreiben
Es ist nicht der erste Versuch, die überbordende deutsche Bürokratie einzudämmen. Aber vielleicht gelingt es jetzt erstmals, eine Schneise in das dichte Gestrüpp von Gesetzen und Verordnungen zu schlagen. Nach niederländischem Vorbild soll dafür ein Normenkontrollrat sorgen. weiter
  • 688 Leser
DEUTSCHE BAHN / Die Zweifel am Börsengang als integrierter Konzern samt Schienennetz wachsen

Die Weichensteller suchen noch den Kurs

Ein rascher Börsengang der Bahn wird immer unwahrscheinlicher: Bei einer Anhörung des Bundestags überwogen die Forderungen, der Bund solle das Schienennetz behalten. Die Bahn-Gewerkschaft Transnet drohte dagegen für den Fall einer Zerschlagung mit Streiks. weiter
  • 611 Leser

Euronext: Börse über Ländergrenzen

Die Vier-Länder-Börse Euronext ist die größte grenzüberschreitende Börse Europas für Aktien, Anleihen, Derivate und Rohstoffe. Gegründet wurde sie im Jahr 2000 durch die Verschmelzung der Handelsmärkte in Amsterdam, Brüssel und Paris. Der Holdinggesellschaft mit Sitz in Paris schloss sich 2002 die portugiesische Börse in Lissabon an. Außerdem weiter
  • 612 Leser
OPEC / Ölpreis tritt auf der Stelle

Förderquote bleibt auf Rekordniveau

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) wird angesichts der Rekordpreise für Rohöl seine bisherigen Förderquoten nicht senken. Gegenwärtig fördern die elf Mitgliedsländer des Förderkartells zusammen die Rekordmenge von rund 30 Mio. Barrel (159 Liter) pro Tag. Dies entschieden die Ölminister auf ihrer außerordentlichen Tagung in weiter
  • 557 Leser
AKTIENMÄRKTE

Gewinne abgegeben

Nach einem kräftigen Kursanstieg gab der Dax gestern seine Gewinne wieder ab. Neue US-Arbeitsmarktdaten, die überraschend schwach ausfielen, sorgten nur vorübergehend für gute Laune. Diese Daten dämpften die Zinsangst. Die Titel der Deutschen Börse rutschten nach der Fusionsankündigung der beiden Konkurrenten NYSE und Euronext ins Minus. Analysten weiter
  • 581 Leser
KIRCH / Insolvenzquote von zehn Prozent erwartet

Gläubiger sehen Geld

Mehr als vier Jahre nach der Pleite der Kirch-Gruppe sollen die Gläubiger in den kommenden Monaten erstmals Geld sehen. 'Eine erste Abschlagzahlung ist in Arbeit und soll noch in diesem Jahr erfolgen', sagte Insolvenzverwalter Michael Jaffé. Allerdings wird nur ein kleiner Teil der Forderungen beglichen. Experten rechnen mit einer Insolvenzquote von weiter
  • 545 Leser
Thomas Cook

Klarheit erwartet

Thomas-Cook-Vorstandschef Thomas Holtrop rechnet noch in diesem Jahr mit Klarheit über die künftige Eigentümerstruktur des zu gleichen Teilen der Lufthansa und KarstadtQuelle gehörenden Reisekonzerns. 'Ich erwarte für 2006, dass es zu einer Entscheidung kommt', sagte Holtrop in einem Interview. Der Gesellschafterstreit über die Verteilung der weiter
  • 567 Leser
EURONEXT

KOMMENTAR: Frankfurt sieht schlecht aus

Ob die Megabörse NYSE/Euronext nun zustande kommen wird oder nicht - die Deutsche Börse jedenfalls sieht schon jetzt ganz schlecht aus. Monatelang bemühten sich die Frankfurter um eine europäische Liaison. Jetzt soll die Wall Street zum Zug und der erste transatlantische Zusammenschluss zustande kommen. Die Erinnerung an den zweiten fehlgeschlagenen weiter
  • 618 Leser

Kosten um ein Viertel gesenkt

Die Niederlande haben ihre Bürokratiekosten um 25 Prozent gesenkt. Dazu hat das Land ein Standardkosten-Modell entwickelt, das die administrativen Lasten beziffert. So werden beispielsweise die Kosten für die Erhebung statistischer Daten dadurch ermittelt, dass die Stundenlöhne der betreffenden Mitarbeiter mit der Zeit multipliziert werden, die für weiter
  • 606 Leser
Piëch

Krawattenstreit geht weiter

Der Rechtsstreit zwischen VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch (69) und dem Magazin 'Wirtschafts-Woche' über die modischen Vorlieben des Managers bei Krawatten und die Darstellung seines Charakters geht in eine weitere Runde. Bei einem Verhandlungstermin gestern vor dem Hamburger Landgericht einigten sich beide Seiten darauf, den Prozess am 8. September weiter
  • 624 Leser
EURO

Kurs zieht an

Der Kurs des Euro ist gestern gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2815 (Vortag 1,2736) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7803 (0,7852) Euro. Zu anderen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für 1 EUR auf 0,68685 (0,6847) britische Pfund, 144,59 (144,19) japanische Yen und 1,5629 (1,5628) Schweizer weiter
  • 671 Leser

KURZ UND BÜNDIG

VW gibt in den USA Gas Volkswagen hat im Mai seinen Absatz in den USA kräftig gesteigert. Gegenüber dem Vorjahresmonat gab es ein Plus von fast 36 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf verbesserte sich der Absatz mit 96 000 Fahrzeugen um rund 24 Prozent. Bertelsmann auf Käufersuche Bertelsmann hat mit den Verkaufsgesprächen für den Musikverlag BMG weiter
  • 611 Leser
Deutsche Bahn

Mehr Mängel am Netz

Die Zahl der Langsam-Fahrstellen im Schienennetz der Deutschen Bahn nimmt wieder zu, auf denen die Züge wegen Mängeln ihr Tempo drosseln müssen. Dadurch verlängern sich die Reisezeiten. Grund ist, dass der Bund und die Bahn ihre Ausgaben für den Unterhalt verringert haben. Das geht nach Angaben der 'Süddeutschen Zeitung' aus dem neuesten Bericht weiter
  • 652 Leser
T-Online

Neues Verfahren droht

Der Ärger für die Telekom wegen der umstrittenen Wiedereingliederung des Internetanbieters T-Online ist noch nicht zu Ende. Nach ihrer Niederlage vor dem Bundesgerichtshof kündigten Aktionärsschützer an, dem Telekomriesen nun in einem Spruchverfahren gerichtlich einen Nachschlag für den ihrer Ansicht nach zu geringen Preis abzutrotzen, den die weiter
  • 571 Leser

NYse: Mauerbau gegen Indianer

Die New York Stock Exchange (NYSE), wegen ihres Sitzes in selbiger Straße auch 'Wall Street' genannt, ist die größte Börse der Welt. Die Wall Street hat ihren Namen bekommen, weil holländische Siedler auf der Insel Manhattan 1653 eine Mauer (engl. Wall) erbauten, um sich gegen Angriffe von Briten und Indianern zu schützen. Der Handel an der NYSE weiter
  • 659 Leser
DEUTSCHE TELEKOM / Geißler schlägt 3 Prozent vor

Tarifstreit vor Ende

Der Tarifstreit bei der Deutschen Telekom steht vor dem Ende: Der Schlichter Heiner Geißler sprach sich gestern für eine Lohnerhöhung von 3 Prozent aus. weiter
  • 605 Leser
BAUER / Umsatz wächst sprunghaft

Tiefbau-Spezialist will an Börse

Nach einem guten ersten Quartal forciert der Tiefbau-Spezialist Bauer seine Börsenpläne. 'Bei einem günstigen Kapitalmarktumfeld wollen wir noch vor der Sommerpause an die Börse', sagte Vorstandschef Thomas Bauer. In den ersten drei Monaten stieg die Gesamtkonzernleistung um 41 Prozent auf 212 Mio. EUR. Das Ergebnis war im für die Baubranche schwierigen weiter
  • 607 Leser

Tipp Des Tages: Beratung protokollieren

Wer im Streitfall über eine Beratung zur Geldanlage etwas in der Hand haben möchte, sollte nach Ansicht der Verbraucherzentrale Thüringen ein Beratungsprotokoll schreiben. Wer vom Bankberater keine schriftliche Dokumentation des Gesprächs bekomme, solle selbst ein Protokoll schreiben und sich mündliche Zusicherungen schriftlich bestätigen lassen, weiter
  • 642 Leser
WERTPAPIERHANDEL / New Yorker Börse im Übernahmepoker Sieger

Wall Street kauft Euronext

Weltgrößtes Unternehmen - Frankfurt gibt noch nicht auf
Die Deutsche Börse in Frankfurt hat den Übernahmepoker um Euronext verloren. Die europäische Börse mit Sitz in Paris will sich mit dem bedeutendsten Aktienmarkt der Welt, der New Yorker Börse NYSE, zusammenschließen. Frankfurt will aber noch nicht aufgeben. weiter
  • 659 Leser
FUSSBALL / Pakistan ist das weltweite Zentrum der Produktion von Bällen

Zumeist nur ein Hungerlohn für harte Arbeit

Fast alle Fußbälle kommen aus Pakistan. Sie werden von Hand genäht. Dies ist eine harte Arbeit, die zumeist nur mit einem Hungerlohn vergütet wird. weiter
  • 628 Leser