Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 20. April 2006

anzeigen

Regional (1)

GEWERKSCHAFT NGG

Für Mindestlohn stark machen

Einstimmig wurden bei der Delegiertenkonferenz der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Uwe Gensmantel von Aqua Römer Göppingen als neuer Vorsitzender und Zvonomir Gojanovic von der Coca-Cola AG Urbach als dessen Stellvertreter gewählt. Notwendig war die Neuwahl, weil das Vorstandsteam Wilhelm Neubrand und Eberhard Immel in Ruhestand gehen. weiter
  • 603 Leser

Überregional (21)

Hapag-Lloyd

Abbau von 2000 Stellen

Hapag-Lloyd will nach der Übernahme von CP Ships in Deutschland 100 Jobs schaffen, weltweit aber 2000 abbauen. Der Konzern soll vollständig integriert werden. weiter
  • 638 Leser
BADEN-WÜRTTEMBERG / Unternehmensberater diskutieren Globalisierung

Alte Tugenden erneuern

Lohnkosten nicht immer entscheidend - Staatliche Förderung
Eine aktuelle Studie belegt: Die Deutschen haben wenig Lust auf Selbstständigkeit. Dabei täte mehr Mut zum Aufbruch gut. Das meinen jedenfalls Baden-Württembergs Unternehmensberater. Zu Verzagtheit bestehe aber kein Anlass. Wohl aber dafür, alte Tugenden zu erneuern. weiter
  • 675 Leser
EURO

Erneut gestiegen

Der Kurs des Euro ist gestern weiter gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2346 (Vortag: 1,2252) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8100 (0,8162) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,69135 (0,69150) britische Pfund, 144,60 (144,53) japanische Yen und 1,5688 (1,5645) Schweizer Franken fest. weiter
  • 628 Leser
BEATE UHSE / Gutes Versandhandelsgeschäft lässt Umsatz steigen

Erotikkonzern zieht es nach Osteuropa

Der Erotikkonzern Beate Uhse befindet sich auf der Erfolgsspur und will trotz Konsumzurückhaltung weiter wachsen. Vor allem Dank steigendem Interesse an Erotik sowie guter Geschäfte im Versandhandel konnte das Unternehmen seinen Umsatz 2005 um 4,3 Prozent auf 285 Mio. EUR steigern, wie Beate Uhse in Hamburg mitteilte. Beim Ergebnis vor Steuern legte weiter
  • 681 Leser
KAPITALMARKT

EU will Hürden beseitigen

Die EU-Kommission will die Hindernisse beim Handel von Wertpapieren in Europa beseitigen. Einer Studie zufolge wird der freie Kapitalfluss häufig behindert. weiter
  • 604 Leser
uzin utz

Expansion geht weiter

Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsjahrs 2005 plant die Uzin Utz AG (Ulm), Spezialist für Produkte zum Bodenverlegen, den Aufbau einer Vertriebsfirma in den Vereinigten Staaten. Vorstandsvorsitzender Heinz-Werner Utz sieht auf diesem Markt insbesondere Chancen für Parkett-Klebstoffe und -Versiegelungen. Bei der zuletzt erworbenen Schweizer Tochter weiter
  • 558 Leser
AUTO / 100 000 Stellen durch Preiswettbewerb gefährdet

Experte rechnet mit Jobabbau

Die Autoindustrie in Deutschland wird nach Einschätzung des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer in den kommenden zehn Jahren weitere 100 000 Stellen abbauen. Dudenhöffer sagte, Grund seien der scharfe Preiswettbewerb in der Branche sowie Nachteile bei den Produktionskosten. In Osteuropa koste eine Arbeitsstunde inklusive der Lohnnebenkosten teilweise weiter
  • 620 Leser
SCHERING

Glänzende Zahlen

Schering geht mit glänzenden Zahlen in die geplante Übernahme durch Bayer. Der Gewinn des Berliner Pharmakonzerns stieg im ersten Quartal 2006 um 21 Prozent auf 174 Mio. EUR. Der Umsatz kletterte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 1,4 Mrd. EUR. Vorstandschef Hubertus Erlen empfahl den Aktionären auf der Hauptversammlung, das Übernahmeangebot weiter
  • 606 Leser
BAUMÄRKTE / Enorme Flächenexpanison

Harter Kampf um Kunden

Die Großen verdrängen die Kleinen
In der Baumarkt-Branche tobt ein gnadenloser Preiskampf, vor allem zu Lasten der kleineren Mitbewerber. Die Flächen werden mehr, die Rendite schrumpft. weiter
  • 684 Leser
STUDIE / Geringe Kapitalausstattung als Problem

Innovatives Handwerk

Das Handwerk setzt nicht nur neue Technik ein - es ist entscheidend an der Einführung von Innovationen beteiligt. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. weiter
  • 636 Leser
DÄNEMARK / Kauf-Fest der Verbraucher stützt die Wirtschaft

Jagd auf den letzten Arbeitslosen

In einer beneidenswerten Verfassung befindet sich der dänische Staat. Die Wirtschaft boomt, die Steuereinnahmen sprudeln und die Arbeitslosenquote beträgt lediglich 5 Prozent. Die Verbraucher sind ausgesprochen optimistisch und sorgen für ein wahres Kauf-Fest. weiter
  • 611 Leser
q-Cell

Keine Dividende

Der Solarzellen-Hersteller Q-Cells will ungeachtet der Gewinnsteigerung im ersten Quartal keine Dividende zahlen. Auch 2006 und 2007 werde es voraussichtlich keine Ausschüttungen geben. Danach werde Q-Cells 'sehr vorsichtig' mit Dividenden-Zahlungen sein. Das Geld wolle die Gesellschaft lieber in die Entwicklung des Geschäfts investieren. weiter
  • 686 Leser
HANDWERK

KOMMENTAR: Kein reines Gefälligkeitsgutachten

Auch wenn die Ergebnisse von Studien immer kritisch nach dem Auftraggeber abgeklopft werden sollten: Ein reines Gefälligkeitsgutachten ist es nicht, das dem deutschen Handwerk jetzt eine wichtige Rolle als Innovationsmotor zuspricht. Denn in der Tat existiert der altbackene Meister, der mit viel Erfahrung, aber wenig technischer Ausrüstung ans Werk weiter
  • 605 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Autos im Schnitt 7,1 Jahre alt Die Deutschen behalten ihre Autos immer länger. 2005 war das alte Auto eines Neuwagenkäufers durchschnittlich 7,1 Jahre alt und hatte eine Laufleistung von 108 400 Kilometern. Sieben Jahre zuvor hatten die Käufer ihre alten Fahrzeuge im Schnitt nur 6,3 Jahre gefahren. Baustart für Airbus-Landebahn Nach langem Rechtsstreit weiter
  • 581 Leser

Marktberichte

Aufgrund der Osterfeiertage fallen die Notierungen für Heizöl, Eier und Produktenbörse aus. In der kommenden Woche am 25. April werden wir wieder den vollständigen Marktbericht veröffentlichen. schlachtvieh Baden-Württemberg. Woche 15/06 (10.-16.04.06) E-gesamt 59,8 v.H. 146-164 (152), E 61,9 v.H. 149-165 (154) E 57,8 v.H. 144-164 (149), U 53,1 v.H. weiter
  • 553 Leser
BUSUNTERNEHMEN / Keine Angst vor Billigfliegern

Mehr Reisen für Ältere

Der Reisebus wird von Billigfliegern nicht verdrängt, sagt Branchenfachmann Rainer Klenk. Die Unternehmen müssten aber vermehrt Spezialreisen anbieten. weiter
  • 767 Leser
INFORMATIONSTECHNOLOGIE / Starke Quartalszahlen der Branchenführer

Neuer Optimismus in der Branche

Mit zum Teil kräftigem Wachstum bei Umsatz und Gewinn haben die großen IT-Konzerne IBM, Texas Instruments und Yahoo für neuen Optimismus in der Branche gesorgt. IBM steigerte seinen Nettogewinn im ersten Quartal 2006 um 22 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar, der Chip-Produzent Texas Instruments legte dank des anziehenden Geschäfts in Indien und China um 42 weiter
  • 590 Leser
KUHNLE TOURS / Rund 100 'Kormorane' sind auf den deutschen Wasserstraßen unterwegs

Pionier für den Urlaub auf dem Hausboot

Vor 25 Jahren gründete der schwäbische Maschinenbau-Student Harald Kuhnle eine Firma für Charterboote. Er wurde damit zum Pionier für den Urlaub auf dem Hausboot. Heute sind etwa 18 000 seiner Gäste jährlich auf Deutschlands Wasserstraßen unterwegs. weiter
  • 837 Leser
INNOVATIONSPREIS

Sägeverfahren ausgezeichnet

Der Innovationspreis Mittelstand der württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken geht in diesem Jahr an die Walter Möck GmbH Maschinen + Werkzeugbau in Sonnenbühl im Kreis Reutlingen. Wie die Banken gestern mitteilten, werde ein neues Sägeverfahren ausgezeichnet, mit dem sich Ringe aus Rohren erheblich wirtschaftlicher und präziser als bisher weiter
  • 634 Leser
AKTIENMÄRKTE

US-Börsen treiben Kurse

Der Deutsche Aktienindex (Dax) tendierte gestern fest und folgte den guten US-Vorgaben vom Vortag. Die dortigen Märkte hatten eine Rallye hingelegt, nachdem die US-Notenbank ein Ende der Zinserhöhungen signalisiert hatte. Gute Zahlen von IBM, Motorola und Texas Instruments beflügelten die Technologiewerte. Siemens wurden zusätzlich von einer Kaufempfehlung weiter
  • 606 Leser
GRUNDBESITZ INVEST / Enttäuschte Anleger

Viel Geld abgeflossen

Enttäuschte Anleger haben im ersten Monat nach seiner Wiederöffnung dem Immobilienfonds 'Grundbesitz-Invest' der Deutschen Bank in Scharen den Rücken gekehrt. Insgesamt seien netto - also unter Berücksichtigung von An- und Verkäufen - 1,3 Mrd. EUR aus dem Fonds abgeflossen, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management in Frankfurt mit. Die weiter
  • 639 Leser