Artikel-Übersicht vom Montag, 19. September 2005

anzeigen

Überregional (21)

Allianz-Umbau: ver.di fordert Beschäftigungs- und Standortgarantien

Angesichts des radikalen Umbaus beim Versicherungskonzern Allianz pocht ver.di auf Beschäftigungs- und Standortgarantien. Die Dienstleistungsgewerkschaft befürchtet die Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die angekündigte gesellschaftsrechtliche Aufstellung der Allianz. «Die bisher unvollständigen Informationen des Konzerns führen zu großen weiter
  • 603 Leser

Automobilverband zählt zur IAA-Halbzeit 440 000 Besucher

Bis zur Halbzeit der weltgrößten Autoausstellung IAA sind 440 000 Besucher nach Frankfurt gekommen. «Die Messe ist auf dem Weg, das zu werden, was sie eigentlich werden sollte: Eine IAA der Zuversicht», sagte der Präsident des Verbandes der Automoilindustrie (VDA), Bernd Gottschalk, am Montag. Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA), die weiter
  • 666 Leser

DAX: Schlusskurse im Parketthandel am 19.09.2005 um 20.02 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Parketthandel am 19.09.2005 um 20.02 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). DAX-Werteletzte Div.KursVeränderungAdidas-Salomon1,30140,50(- 2,49)Allianz1,75105,29(- weiter
  • 538 Leser

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 19.09.2005 um 17.58 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 19.09.2005 um 17.58 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). DAX-Werteletzte Div.KursVeränderungAdidas-Salomon1,30140,20(- weiter
  • 546 Leser

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Verluste am Aktienmarkt - Euro-Tief Hamburg (dpa) - Die deutsche Wirtschaft befürchtet nach dem unklaren Ausgang der Bundestagswahl einen Reformstopp. Führende Wirtschaftsmanager, Verbände und Institute forderten eine rasche Regierungsbildung und die Fortsetzung der Reformen. «Deutschland hat keine Zeit zu verlieren», sagte Bernd Gottschalk, Präsident weiter
  • 543 Leser

HWWA korrigiert Wachstumsprognose nach unten

Das Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA) hat wegen der hohen Ölpreise seine Wachstumsprognosen für das laufende und das nächste Jahr nach unten korrigiert. Für dieses Jahr rechnen die Hamburger Forscher nunmehr mit einem Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts um 0,6 (bisher: 0,7) Prozent, für das Jahr 2006 mit einer Wachstumsrate von etwa weiter
  • 591 Leser
AUSBILDUNGSBERUF

Neue Zähne in Handarbeit

Zahntechniker fertigen in zeitaufwändiger Handarbeit alle Arten von Zahnersatz. Diese Arbeit erfordert Fingerspitzengefühl, viel Geduld und gute Nerven. weiter
  • 804 Leser

Nike mit Rekordgewinn

Der weltgrößte Sportschuhhersteller Nike hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/2006 dank eines sehr starken US-Geschäfts Rekordumsätze und -gewinne verbucht. Es sei in allen Regionen und Produktbereichen Umsatzwachstum verbucht worden. Der Umsatz stieg in dem am 31. August beendeten Dreimonatsabschnitt gegenüber der entsprechenden weiter
  • 564 Leser

Noch mehr Mobilfunk-Billiganbieter

Der Wettbewerb der Mobilfunk-Billiganbieter in Deutschland verschärft sich mit zwei neuen Konkurrenten. Noch in dieser Woche will mobilcom eine eigene Billigmarke starten. Wenig später will auch der Mobilfunkbetreiber easyMobile, der bereits in Großbritannien und den Niederlanden seine Dienste anbietet, den deutschen Markt betreten. Die Deutsche weiter
  • 668 Leser
Daimler-Chrysler

Nur 118 Maybach

Der Absatz der vor drei Jahren gestarteten Daimler-Luxusmarke Maybach bleibt nach einem Medienbericht weit hinter den Erwartungen zurück. So soll laut einer vertraulichen Statistik des Verbands der Automobil-Industrie das angepeilte Verkaufsziel von 1000 Luxuslimousinen pro Jahr bei weitem nicht erreicht werden. In der ersten Hälfte des Jahres 2005 weiter
  • 649 Leser

Post hat mit Exel mehr Mitarbeiter im Ausland als in Deutschland

Die Deutsche Post wird mit der Übernahme des britischen Konkurrenten Exel zum weltweit führenden Logistik- Konzern aufsteigen und erstmals mehr Mitarbeiter im Ausland beschäftigen als in der Heimat. Der größte Auslandszukauf ihrer Geschichte sei für die Post von strategischer Bedeutung, sagte Post-Vorstandschef Klaus Zumwinkel bei der Bekanntgabe weiter
  • 665 Leser
VOLKSWAGEN / Gerüchte von Schließungen machen die Runde

Seats Zukunft unsicher

Winterkorn hält Entlassungen für möglich
Die spanische Volkswagen-Tochter Seat steckt in Schwierigkeiten. Nun gibt es Gerüchte, dass ihr das Aus drohe. Dies bestreitet zwar das Unternehmen. Doch Audi-Chef Martin Winterkorn denkt über Konsequenzen nach und schließt Entlassungen nicht mehr aus. weiter
  • 615 Leser

Siemens streicht tausende Arbeitsplätze

Einen Tag nach der Bundestagswahl hat der Siemens-Konzern den Abbau tausender Arbeitsplätze verkündet. Allein beim IT- Dienstleister SBS sollen in Deutschland in den nächsten beiden Jahren 2400 Stellen gestrichen werden. Das sagte Siemens-Vorstandschef Klaus Kleinfeld in München. Nach Informationen der IG Metall sollen rund zwei Drittel der 63 deutschen weiter
  • 601 Leser

Sorten- und Devisenkurse am 19.09.2005

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 19.09.2005 um 14.33 Uhr festgestellt.   Sortenkurse *) Devisenkurse   AnkaufVerkaufGeld/AnkaufBrief/Verkauf  (in Euro)(in Euro)(in Euro)(in Euro)USA1 USD0,7940,8550,82410,8243Großbritannien1 GBP1,4341,5501,48571,4868Kanada1 CAD0,6580,7330,69850,6993Schweiz100 CHF62,97265,98564,420264,4666Dänemark100 weiter
  • 647 Leser

Sturm «Rita» treibt Ölpreis nach oben

Der tropische Sturm «Rita»hat am Montag die Ölpreise in die Höhe getrieben. Rohöl der Sorte WTI zur Oktoberauslieferung stieg am Montag im Wochenvergleich am New Yorker Warenterminmarkt Nymex um zwei Prozent auf 64,25 Dollar je Barrel (159 Liter). Die OPEC erwägt angesichts der unberechenbaren Ölmärkte eine «flexible» Erhöhung seiner täglichen weiter
  • 693 Leser
ALLIANZ / Deutschlandgeschäft wird neu geordnet

Tempo beim Konzernumbau

Die Allianz drückt bei ihrem radikalen Konzernumbau aufs Tempo. Das Deutschlandgeschäft solle noch in diesem Jahr in der neuen Allianz Deutschland AG gebündelt werden, teilte die Allianz mit. In die Gesellschaft werden die Kranken-, die Lebens- und die Sachversicherung der Allianz in Deutschland eingebracht. Zudem soll es eine neue, gemeinsame Vertriebsfirma weiter
  • 584 Leser

Unklarer Wahlausgang belastet DAX

Belastet vom überraschend unklaren Ausgang der Bundestagswahl haben die deutschen Standardwerte am Montag zumeist Verluste verbucht. Der Leitindex DAX beendete den Handel mit minus 1,21 Prozent auf 4926,13 Punkte. Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann dagegen 0,03 Prozent auf 6935,89 Zähler und der Technologie-Index TecDAX stieg um 0,34 Prozent weiter
  • 653 Leser

Vom Börsenparkett: Unsicherheit schwächt Dax

Anfang der Woche sah alles noch gut aus: Der Deutsche Aktienindex (Dax) stieg auf 5035 Punkte, der Ölpreis war im Sinken und die Wahrscheinlichkeit für den Börsen-Wunsch CDU/CSU-FDP-Koalition nahm wieder zu. Doch 'nichts hassen die Börsianer mehr als Unsicherheit', schreibt nun Finanzdienstleister Finanova: 'Sobald politische Sicherheit vorhanden weiter
  • 547 Leser

Wahl-Dämpfer an der Börse

Nach dem überraschend unklaren Ausgang der Bundestagswahl ließ der Dämpfer am Frankfurter Aktienmarkt nicht lange auf sich warten: Der Leitindex DAX stürzte am Montag kurz nach Handelsbeginn um mehr als zwei Prozent auf 4873 Punkte. Enttäuschung machte sich bei vielen Händlern breit, denn auf dem Börsenparkett galt einhellig eine unionsgeführte weiter
  • 773 Leser

Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 19.09.2005 um 14.43 Uhr (New York Vortagsschluss). Frankfurt Aktien Index DAX4.946,28 Punkte- 40,22 PunkteDurchschnittsrendite in %2,940 Prozent- 0,01 %-PunkteFinancial Times 100 Index5.426,00 Punkte+ 18,10 PunkteTokio Schluss Nikkei Index---,--* Punkte--,-- PunkteNew York Dow-Jones Index10.641,94 weiter
  • 632 Leser

Wirtschaft fürchtet Reformstillstand

Der unklare Ausgang der Bundestagswahl bremst nach einhelliger Einschätzung der Wirtschaft das ohnehin schleppende Reformtempo in Deutschland. «Die Wahl ist zu Ende, der Ausgang ein Debakel, die Probleme bleiben», sagte Einzelhandels-Präsident Hermann Franzen in Berlin. Führende Manager, Verbände und Institute forderten einhellig eine rasche Regierungsbildung weiter
  • 618 Leser