Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 16. Juni 2005

anzeigen

Überregional (28)

WMF / Aufsichtsamt ermittelt gegen Finanzkonzerne

Aktionäre im Visier

Die Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen ermittelt offenbar gegen drei Konzerne, weil sie freien WMF-Aktionären kein Übernahmeangebot gemacht hätten. weiter
  • 595 Leser
LUFTFAHRT / Zukunft des Schwäbischen Regional-Airports ungewiss

Augsburger Flughafen-Betreiber ist insolvent

Die Augsburger Flughafen Betriebsgesellschaft (AFBG) ist pleite. Sie hat nach Angaben der Stadt von gestern beim Amtsgericht Augsburg Insolvenzantrag gestellt. Betroffen sind rund 60 Mitarbeiter. Der private Flugbetrieb sei davon aber nicht berührt. Die Stadt habe sich bemüht, die Insolvenz abzuwenden. Durch die Einstellung aller Linienflüge Mitte weiter
  • 775 Leser
FOERSTER GROUP / In Reutlingen werden Suchgeräte für Landminen hergestellt

Bombensuche ist auch in Deutschland ein Thema

Minen gehören zu den furchtbarsten Waffen, die Menschen erfunden haben - vor allem, weil oft Kinder Opfer sind. Mit Detektoren können Landminen geortet werden. Das Unternehmen Foerster Group aus Reutlingen sieht sich bei der Produktion technologisch an der Spitze. weiter
  • 1014 Leser
Astra Zeneca

Bußgeld verhängt

Der Pharmakonzern Astra Zeneca muss 60 Mio. EUR Bußgeld wegen unfairer Geschäftspraktiken in Europa bezahlen. Eine entsprechende Entscheidung traf die EU-Kommission. Dabei geht es um das Magen-Geschwür-Mittel Losec. Das britisch-schwedische Unternehmen hat nach Erkenntnissen der Behörde mit unrichtigen Angaben einen längeren Patentschutz für das weiter
  • 592 Leser
VOLVO / 150 Jobs in Heilbronn betroffen

Buswerke werden geschlossen

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo schließt sein Buswerk in Heilbronn. Rund 150 Beschäftigte seien von der Stilllegung betroffen, teilte das Unternehmen mit. Die Kosten von 92 Mio. Kronen (9,9 Mio. EUR) würden im zweiten Quartal verbucht. Volvo habe entschieden, keine Verlustbringer im Konzern mehr zu dulden. Ein Verkauf der Heilbronner weiter
  • 821 Leser
ENERGIEWIRTSCHAFT / Verständigung erzielt

Der Regulierer kommt

Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat den Kompromiss zum Energiewirtschaftsgesetz gebilligt. Es könnte langfristig für sinkende Strom- und Gaspreise sorgen und Milliardeninvestitionen in den Bau von Kraftwerken und Netzen ermöglichen. Es soll noch in dieser Woche Bundestag und Bundesrat passieren und am 1. Juli in Kraft treten. weiter
  • 670 Leser
HANDEL / Kosmetik und Alkohol bei Langfingern begehrt

Diebstahl geht zurück

In Deutschlands Geschäften sind 2004 Waren für mehr als 2,2 Mrd. EUR gestohlen worden. Besonders betroffen waren Alkohol, Kosmetik- und Elektroartikel. weiter
  • 750 Leser
AMD / Vorstandschef Hector Ruiz lobt die deutschen Angestellten

Dritte Chipfabrik in Dresden geplant

Der US-Chiphersteller AMD plant nach einem Zeitungsbericht den Bau einer dritten Fabrik in Dresden. Laut Medienbericht wollen die Amerikaner 2,5 Mrd. EUR investieren. Damit seien 1000 neue Arbeitsplätze verbunden. Es wäre die größte Industrieansiedlung in Ostdeutschland seit Eröffnung des Leipziger BMW-Werkes. AMD-Vorstandschef Hector Ruiz sagte, weiter
  • 617 Leser
ITK-BRANCHE / In diesem Jahr sollen 10 000 neue Stellen geschaffen werden

Es geht weiter bergauf

Die Informations- und Telekommunikationsbranche blickt nach einem guten Jahresauftakt zuversichtlich in die Zukunft. Rund 7 von 10 Unternehmen der Branche rechnen in diesem Jahr mit einem Umsatzplus, 42 Prozent wollen zusätzliche Mitarbeiter einstellen, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) bei der weiter
  • 640 Leser
VERMIETUNG / Drei Monate Zeit bei Kündigung

Frist gilt auch für Altmieter

Die neue dreimonatige Kündigungsfrist für Wohnraum gilt nun auch für Altmieter. Darauf weist die Deutsche Anwaltauskunft hin. Die Frist gelte auch dann, wenn in einem langjährigen Mietverhältnis eine Kündigungsfrist von mehr als drei Monaten im Mietvertrag vereinbart worden sei. Im Zuge der Mietrechtsreform 2001 wurde demnach die dreimonatige weiter
  • 603 Leser
AKTIENMÄRKTE

Gewinne mitgenommen

Technische Gewinnmitnahmen und ein schwacher Rentenmarkt verunsicherten gestern die Anleger. Vor allem aber sei es der große Verfall an den Terminbörsen am kommenden Freitag, der den Markt bereits beherrsche, sagten Händler. Im Vorfeld versuchen Investoren die Kurse in die gewünschten Richtungen zu bewegen. Das kann zu größeren Kursausschlägen weiter
  • 647 Leser
KONJUNKTUR / DIW: Nachlassende wirtschaftliche Dynamik im Ausland

Industrieproduktion wächst langsamer

Die Industrieproduktion in Deutschland wird nach einer Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in diesem Jahr ein etwas geringeres Wachstum als im Vorjahr aufweisen. Das DIW geht für 2005 von einem Produktionswachstum von 2,2 Prozent aus. Im vergangenen Jahr waren es noch 2,4 Prozent. Als wichtigste Ursachen nannte das DIW weiter
  • 649 Leser
PRIVATVERSICHERUNG

KOMMENTAR: Gräuelmaßnahmen

SIEGFRIED BAUER Es ist nicht wirklich überraschend, dass sich die privaten Krankenversicherer für weniger gesetzlich kontrollierte, dafür aber mehr individuelle Absicherung der Bürger gegen Krankheiten einsetzen. Schließlich wären sie die großen Profiteure einer solchen Lösung. Auch wenn sie Partei sind, auch wenn sie auf diesem Wege versuchen, weiter
  • 720 Leser
WALTER

Kritik an Börsen-Rückzug

Die Minderheitsaktionäre des Tübinger Spezialisten für Hartmetallwerkzeuge Walter AG haben ihren Unmut über die Pläne zum Rückzug von der Börse geäußert. Auf der Hauptversammlung kritisierten sie das Abfindungsangebot des schwedischen Mehrheitsaktionärs Sandvik, der 96 Prozent der Anteile hält. Das Unternehmen bietet eine Zahlung von 75,50 weiter
  • 714 Leser
EURO

Kurs zieht wieder an

Der Kurs des Euro ist gestern wieder über die Marke von 1,21 Dollar gestiegen. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2069 (Vortag 1,2110) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,8286 (0,8258) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,6667 (0,6695) britische Pfund und 132,06 (132,33) japanische weiter
  • 566 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Bau verharrt im Tief Die bundesdeutsche Bauwirtschaft steckt auch nach elf Jahren Rezession unverändert im Tief. Nach Angaben des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie brach der Umsatz im ersten Quartal 2005 um 20 Prozent ein. Bei der Beschäftigung gab es ein Minus von 9 Prozent auf 670 000 Mitarbeiter. Für das Gesamtjahr erwartet die Branche weiter
  • 677 Leser
ARBEIT / Der Ansturm auf Billigjobs bleibt bislang aus

Lieber arbeitslos als putzen

Nur im Hotel- und Gastgewerbe ist das Interesse größer
Lager aufräumen, Teller waschen oder Erdbeeren pflücken - für derartig unattraktive Jobs bewerben sich in Deutschland weiterhin weniger Menschen als die Situation mit lahmender Konjunktur und hoher Arbeitslosigkeit es vermuten ließe. Nur das Gastgewerbe ist beliebt. weiter
  • 687 Leser
PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG / Reformkonzept vorgelegt

Mehr Eigenvorsorge nötig

Jetziges System soll umgebaut werden, aber erhalten bleiben
Der Verband der privaten Krankenversicherung hat ein Reformkonzept des Gesundheitssystems vorgelegt. Einheitsprämie oder Bürgerversicherung lehnt er ab. weiter
  • 674 Leser
HYPOVEREINSBANK / Sozialplan-Verhandlungen

Ohne Kündigungen?

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Hypovereinsbank Peter König glaubt nicht, dass eine Fusion mit Unicredit 1800 Stellen kostet: 'Eine Zahl ohne Basis.' weiter
  • 585 Leser
ÖL

Opec erhöht Förderquote

Angesichts der Explosion der Rohölpreise erhöht die Opec ihre Förderquote. Sie soll ab 1. Juli um 500 000 Barrel täglich gesteigert werden, wie die Organisation auf dem Treffen der Erdöl exportierenden Staaten in Wien erklärte. Beobachter sind allerdings skeptisch, ob die Entscheidung die Preise dämpfen wird. Hinzu kommt, dass die Opec-Staaten weiter
  • 730 Leser
MERCK

Prozess gewonnen

Der Darmstädter Pharmakonzern Merck hat einen Patentstreit vor dem Obersten Gerichtshof der USA gewonnen. Nach dem Urteil dürfen Unternehmen für die Erforschung patentierte Substanzen anderer Firmen und Institute ohne Lizenzgebühren verwenden. In erster Instanz war der Pharmakonzern noch zur 12,5 Mio. EUR Entschädigung verurteilt worden. dpa weiter
  • 689 Leser
SAP

Rabatte von Oracle

Der US-Software-Hersteller Oracle will mit einer Rabattaktion seinem deutschen Konkurrenten SAP Kunden abjagen. SAP-Kunden erhielten bei einem Wechsel zu Oracle Vergünstigungen, teilte das Unternehmen mit. Das Projekt verschärft den Kampf zwischen Oracle und SAP, der weltweiten Nummer eins im Bereich Unternehmenssoftware. dpa weiter
  • 654 Leser
STEINKOHLE

Streit um Subventionen

Die von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen beschlossene Kürzung der Steinkohle-Subventionen hat zu einem heftigen Streit mit der Bundesregierung geführt. Berlin warnte gestern die neue Koalition in Düsseldorf davor, die Zahlungen trotz bestehender Verträge einzustellen. Gewerkschaften und Bergbauregionen protestierten gegen die schwarz-gelben Pläne. weiter
  • 642 Leser
FINANZINVESTOREN / Rückzug der Großbanken schafft Platz für Hedge-Fonds

Unternehmen im Umbruch

Deutschland AG löst sich auf - Bei Daimler-Chrysler schon 15 Prozent der Aktien?
Niedrige Beteiligung am Aktionärstreffen, weniger Großaktionäre, volle Kassen - Deutschlands börsennotierte Unternehmen stecken im Umbruch. Die Deutschland AG löst sich auf. Dabei laufen Firmen Gefahr, zum Spielball von Finanzinvestoren zu werden. weiter
  • 643 Leser
SÜD-CHEMIE / One Equity Partners will langfristig engagiert bleiben

US-Gesellschaft übernimmt Traditionskonzern

Die US-Investmentgesellschaft One Equity Partners steht vor der Übernahme des Traditionskonzerns Süd-Chemie. Die Beteiligungsgesellschaft kaufte drei Großaktionären 39 Prozent der Anteile für 162 Mio. EUR ab. Den restlichen Aktionären solle im Juli ein Übernahmeangebot vorgelegt werden. Ziel sei die Mehrheitsübernahme. Das Angebot soll 35 EUR weiter
  • 662 Leser
ALLIANZ / Neue Autoversicherungen versprechen nur wenig Provision

Vertreter wollen Kfz-Billigtarife nicht

Die Allianz-Vertreter machen Front gegen die neuen niedrigeren Zweittarife des Konzerns in der Autoversicherung. Die bundesweite Interessengemeinschaft (IG) der regionalen Vertretervereinigungen habe wegen erwarteter Einbußen bei den Provisionen gedroht, ihre Vertriebstätigkeit für bestimmte provisionsschwache Produkte der Dresdner Bank wie beispielsweise weiter
  • 637 Leser