Artikel-Übersicht vom Samstag, 19. März 2005

anzeigen

Überregional (22)

ESCADA / Bankschulden sollen vorzeitig abgelöst werden

Anleihe stark gefragt

Deutschlands größter Damenmodekonzern Escada hat sich über eine Anleihe mehr als 200 Mio. EUR beschafft. 'Der Escada-Konzern verfügt nun über eine sehr solide und langfristige Finanzierungsbasis', erklärte Vorstandschef Wolfgang Ley. Wegen des großen Interesses institutioneller Investoren sei die Emission von 175 Mio. EUR um 25 Mio. EUR aufgestockt weiter
  • 721 Leser

Betrugsverdacht bei Umweltkontor: Räume durchsucht

Wegen Betrugsverdachts gegen Verantwortliche des insolventen Windparkbauers Umweltkontor haben Ermittler die Privaträume mehrerer Verdächtiger im Raum Aachen durchsucht. 'Wir vermuten, dass es eine Verschiebung von Geschäftsanteilen gegeben hat, dass Vermögensgegenstände beiseite geschoben worden sind', sagte der Staatsanwalt Norbert Jansen. Laut weiter
  • 706 Leser
SAP

Bietkrimi mit Oracle

Der US-Softwarekonzern Oracle lässt im Bieterwettstreit mit seinem deutschen Konkurrenten SAP um das US-Softwarehaus Retek nicht locker. Oracle hat sein Gebot für Retek von 9 auf 11,25 Dollar je Aktie angehoben und damit SAP erneut übertrumpft. Wie Oracle mitteilte, hat der Konzern bereits 5,5 Mio. Retek-Aktien gekauft und damit fast 10 Prozent aller weiter
  • 697 Leser
MESSE / Konsumflaute und verschärfte Gesetze belasten das Inlandsgeschäft

Die speziellen Waffen der Frauen

Die deutschen Jagd- und Sportwaffen-Hersteller entdecken die Frauen als Kundschaft und erweitern entsprechend ihre Produktpalette: Die Schäfte werden kleiner, die Griffe für das vermeintlich schwache Geschlecht angepasst. Zudem setzten die Hersteller auf den Export. weiter
  • 1156 Leser
CONTINENTAL

Dividende erhöht

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental will für das Geschäftsjahr 2004 eine Rekorddividende zahlen. Wie das Unternehmen mitteilte, wird eine Dividende von 80 Cent pro Aktie vorschlagen und damit die Vorjahresdividende um 53,8 Prozent übertroffen werden. Die Anleger sollten am Geschäftserfolg auch durch eine Erhöhung teilhaben. AP weiter
  • 821 Leser
KUNZ / Absichtserklärung zu Übernahme durch Pfleiderer

Ergebnis deutlich verbessert

Der Holzwerkstoffkonzern Kunz (Unterensingen) hat seine Umsatz- und Ertragslage im vergangenen Jahr verbessert. Das Ergebnis 2004 wurde um 20 Mio. EUR verbessert und war damit wieder positiv, teilte das Unternehmen mit. Im Jahr 2003 war das Ergebnis negativ gewesen. Genaueres wurde nicht bekannt. Im Vergleich zum Jahr 2003 erreichten die 1900 Mitarbeiter weiter
  • 681 Leser
EURO

Erneutes Minus

Der Kurs des Euro ist gestern gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3279 (Vortag 1,3378) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7531 (0,7475) Euro. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,69345 (0,6959) britische Pfund, 139,28 (139,72) japanische Yen und 1,5495 (1,5471) Schweizer Franken fest. weiter
  • 769 Leser
STAATSVERSCHULDUNG / Italien reißt Defizitlatte

EU im Streit mit Rom

Die EU zweifelt die Defizit-Zahlen aus Italien an. Die Statistiker geht davon aus, dass dort die Schuldengrenze von 3 Prozent überschritten wurde. weiter
  • 801 Leser
DEKA BANK / Immobilienfonds weiter Millionengrab

Fass ohne Boden

Die Deka Bank hat weiter massive Probleme mit ihrem Immobilienfonds. Im laufenden Jahr droht erneut ein Milliardenabfluss. Geschlossen wird der Fonds aber nicht. weiter
  • 772 Leser
WALTER BAU / Fahrplan für Insolvenzverfahren lässt sich einhalten

Gläubiger-Ansprüche sind wohl gedeckt

Das Insolvenzverfahren für den zusammengebrochenen Bauriesen Walter Bau wird voraussichtlich wie geplant am 1. April eröffnet. Das Sachverständigengutachten von Insolvenzverwalter Werner Schneider, das so genannte Massegutachten, sei annähernd fertig gestellt, teilte das Unternehmen mit. Es schließe mit der Empfehlung an das Augsburger Amtsgericht, weiter
  • 1046 Leser
TELEFONAKTION / Experten beantworten Fragen

Guter Rat zur Rente

Private Vorsorge ist wichtiger denn je
Weil die staatliche Rente bekanntlich keineswegs mehr so sicher ist, empfiehlt sich eine private Altersvorsorge. Die gibt es in verschiedener Form. Und bei jeder Form sind besondere Aspekte zu berücksichtigen. Sechs Experten standen unseren Lesern Rede und Antwort. weiter
  • 962 Leser
AKTIENMÄRKTE

Im Griff des Hexensabbats

Die deutschen Aktienmärkte standen gestern ganz im Zeichen des dreifachen Hexensabbats. An solchen Tagen verfallen Index-Futures sowie Optionen auf Indizes und Aktien. In der Regel kommt es im Vorfeld zu starken Schwankungen, weil Börsianer versuchen, die Kurse in die von ihnen gewünschte Richtung zu bewegen. Neue US-Konjunkturdaten brachten dagegen weiter
  • 710 Leser

In die Luft ...

...gehen. Luftschiffe sind beliebt: Die Deutsche Zeppelin-Reederei in Friedrichshafen am Bodensee erwartet in diesem Jahr etwa 10 000 Rundflug-Passagiere. Mit 5000 Reservierungen sind schon mehr als die Hälfte der verfügbaren Plätze vergeben. Seit 2001, als die neue Ära der Zeppeline begann, hat die Reederei knapp 40 000 Passagiere befördert, meist weiter
  • 738 Leser
DEKA-BANK

KOMMENTAR: Vertrauenskrise

SIEGFRIED BAUER Bei der zur Sparkassengruppe gehörenden Deka-Bank knirscht es mächtig im Gebälk. Die Probleme ihres offenen Immobilienfonds kratzen schwer am Ergebnis des Finanzdienstleisters, aber mehr noch an seinem Image und damit dem des öffentlich-rechtlichen Bankensektors. Enttäuschte Kunden kehren dem Fonds in Scharen den Rücken, indem weiter
  • 718 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Deutsche arbeiten länger Die deutschen Arbeitnehmer haben 2004 deutlich länger gearbeitet als im Vorjahr. Nach einer Studie des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften arbeitete ein so genannter Vollarbeiter 1580 Stunden. Im vergangenen Jahr waren es noch 1530 Stunden. Enttäuschte Gartenbranche Der verregnete Sommer hat die Gartenbranche weiter
  • 669 Leser
GRUNER + JAHR / Europas größter Zeitschriftenverlag setzt auf Wachstum

Neue Titel sollen den Umsatz ankurbeln

Europas größter Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr schwenkt auf einen Wachstumskurs mit einer zusätzlichen Umsatzmilliarde bis 2010 ein. Der Vorstandsvorsitzende Bernd Kundrun sprach von einer Programmierung auf Wachstum wie noch nie zuvor. 2004 lag das Unternehmen mit seinem Umsatz von 2,44 Mrd. EUR (2003: 2,48 Mrd. EUR) und einem Ergebnis vor Steuern weiter
  • 711 Leser
LMARKT

Notierungen steigen weiter

Die Preise an den internationalen Ölmärkten ziehen weiter an. Nach Ansicht von Experten ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch Benzin und Heizöl teurer werden. weiter
  • 890 Leser
PHOENIX / Geprellte Anleger können ihre Ansprüche stellen

Nur begrenzter Ersatz

Anwalts-Kanzleien prüfen Klagen gegen Wirtschaftsprüfer
Die geprellten Anleger des Finanzdienstleisters Phoenix können ihre Ansprüche stellen. Doch ist die Höchstsumme jeweils auf 20 000 EUR begrenzt. weiter
  • 742 Leser
CHEMISCHE INDUSTRIE / EU will Schutz für Mensch und Natur ohne Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit

Sturmlauf gegen die Brüssler Reformpläne

Die EU ringt um eine Neuregelung für Chemikalien: Sie sollen Mensch und Umwelt schützen, die Chemieindustrie aber nicht schädigen. Doch genau das befürchtet die Branche. Deshalb läuft sie Sturm gegen die Brüsseler Pläne und droht mit Stellenverlagerung. weiter
  • 848 Leser
SIEMENS

Übernahme in USA geplant

Mit einer rund eine Milliarde Dollar teuren Übernahme will der Elektrokonzern Siemens sein Geschäft mit der Nuklearmedizin ausbauen. Dazu solle die US-Firma CTI Molecular Imaging als langjähriger Joint-Venture-Partner von Siemens übernommen werden, teilte das Unternehmen mit. CTI Molecular Imaging hat seinen Hauptsitz in Knoxville (Tennessee) und weiter
  • 722 Leser
MICROSOFT

Weiter Ärger mit Brüssel

Microsoft droht weiter Ärger mit den Wettbewerbshütern in Brüssel. Nach Ansicht der EU-Kommission hat der weltgrößte Softwarehersteller die von der Behörde geforderten Auflagen, mehr Wettbewerb durch Konkurrenten zuzulassen, nicht zufrieden stellend erfüllt. 'Wir hoffen, dass die notwendigen Schritte unternommen werden, um sie zu erfüllen', weiter
  • 767 Leser
SWISS

Widerstand in der Schweiz

In der Schweiz regt sich Widerstand gegen die geplante Übernahme der Swiss International Airlines durch die Lufthansa. Schweizer Manager wollen die Fluggesellschaft kaufen und als eigenständiges Schweizer Unternehmen weiterführen. Auch eine Schutzvereinigung Schweizer Anleger will Alternativen zum 'Swiss-Ausverkauf' prüfen. Die Regierung als Großaktionär weiter
  • 898 Leser