Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 16. Februar 2005

anzeigen

Regional (1)

Überregional (20)

Deutsche bank

Annäherung an Betriebsrat

Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat der Deutschen Bank haben sich gestern in Gesprächen über den geplanten Stellenabbau in Deutschland angenähert. Das teilten die Betriebsratsvorsitzenden Marion Sommerer und Leo Wunderlich mit. Ziel sei es einerseits, den Standort Deutschland durch zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten zu stärken und weiter
  • 1034 Leser
MOBILFUNK / Klingeltöne sind zum Millionenmarkt geworden

Das Handy als kleine Musikbox

Handy-Klingeltöne sind zu einem Millionenmarkt geworden. Inzwischen kann das Mobilfunk-Gerät Originalmusik wie auf einer CD abspielen. Kein Wunder, dass sich die Musikbranche für diesen Markt rüstet. Anders als im Internet sind die Kunden nun sogar bereit zu zahlen. weiter
  • 927 Leser
PROCTER & GAMBLE / Warum Klopapier eine kleine Wissenschaft für sich ist

Deutsche falten, Amerikaner knüllen mehr

Falten oder Knüllen - die Klopapier-Forschung teilt die Kundschaft in diese zwei Kategorien ein und entwickelt für sie immer weichere und zugleich reißfestere Produkte. Der Markt ist umkämpft, denn die Deutschen achten beim Kauf vor allem auf eins: auf den Preis. weiter
  • 1803 Leser
KONJUNKTUR / Wirtschaft ist Ende 2004 geschrumpft

Im Zwischental

Die Wirtschaft ist Ende 2004 um 0,2 Prozent geschrumpft. Doch die Experten sind noch weitgehend optimistisch: Es handle sich nur um ein Zwischental beim Aufstieg. weiter
  • 772 Leser

In Deutschland vorn

Der österreichische Strabag Konzern erzielt mit rund 37 000 Mitarbeitern, davon 11400 Beschäftigte bei der Strabag Deutschland in Köln, einen Umsatz von 7,5 Mrd. EUR. Rund die Hälfte des Geschäfts entfällt auf Deutschland. Strabag und Dywidag werden nach eigenen Angaben der größte in Deutschland arbeitende Baukonzern sein. Dem Umsatz nach sind weiter
  • 745 Leser
BERU / Borg-Warner-Angebotsfrist abgelaufen

Jetzt 70 Prozent in US-Hand

Der US-Automobilzulieferer Borg-Warner hat seinen Anteil an der Ludwigsburger Beru AG auf knapp 70 Prozent gesteigert. Nach Ablauf der weiteren Annahmefrist für das öffentliche Übernahmeangebot am 10. Februar hätten sich 69,42 Prozent der Beru-Aktien im Besitz der Tochtergesellschaft Borg-Warner Germany GmbH befunden, teilte das US-Unternehmen gestern weiter
  • 894 Leser
PRESSE

Kartellamt prüft Einzelfälle

Die rot-grüne Koalition hat sich auf ein neues Pressefusionsrecht geeinigt. Nach dem Kompromiss von SPD und Grünen prüft in Zukunft das Kartellamt einzelne Kooperationen zwischen Zeitungen. Dabei müssen die Redaktionen getrennt bleiben. Vom Tisch sei die 'Altverlegerklausel', die Großverlagen Zukauffreiheit erlauben sollte, wenn der Verleger der weiter
  • 809 Leser
ENBW / Auch der Biberacher Kreistag stimmt für den Erwerb

Kauf des Aktienpaketes ist beschlossene Sache

Der von der Spitze des Zweckverbands Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) angestrebte Kauf eines ENBW- Aktienpaketes ist beschlossene Sache: Gestern stimmte der Biberacher Kreistag einstimmig für den Erwerb der 4,49 Prozent Aktien des Karlsruher Energieversorgers. Das teilte das Landratsamt Biberach mit. Zuvor hatten bereits die OEW-Landkreise weiter
  • 768 Leser
WALTER BAU

KOMMENTAR: Etappenerfolg

ALEXANDER BÖGELEIN Der Einstieg des österreichischen Baukonzerns Strabag bewahrt die zahlungsunfähige Walter Bau AG vor dem Sturz ins Bodenlose. Der vorläufige Insolvenzverwalter Werner Schneider hat in Rekordzeit eine tragfähige Lösung erreicht und die Zerschlagung des Konzerns verhindert. Mit diesem Etappenerfolg kann zumindest ein Großteil weiter
  • 787 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Spielwarenbranche zufrieden Die 56. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg hat mit einem leichten Besucherrückgang auf 77 000 abgeschlossen. Dennoch waren die Aussteller mit dem Orderverhalten der Fachbesucher zufrieden. Getrennte Insolvenz-Wege Die beiden Partner der auf Insolvenzrecht spezialisierten Kanzlei Wellensiek, Grub & Partner gehen weiter
  • 738 Leser
EURO

Kurzzeitig über 1,30

Der Eurokurs hat sich gestern nicht über der Marke von 1,30 US-Dollar gehalten. In der Spitze kletterte die Gemeinschaftswährung auf 1,3050 Dollar, gab aber bis zum Nachmittag die Kursgewinne wieder ab. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3016 (Vortag: 1,2967) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7683 (0,7712) EUR. weiter
  • 718 Leser

Marktberichte

HEIZÖL Handelsverkaufspreis frei Verbrauchertank Großraum Stgt. je 100 Liter inkl. EUR 0,39 je 100 Liter Bevorratungsbeitrag und inkl. MwSt. frei Haus. 1000 bis 1500 l 53,82 bis 58,87 (56,35) 1501 bis 2000 l 51,27 bis 51,91 (51,59) 2001 bis 2500 l 49,15 bis 49,82 (49,54) 2501 bis 3500 l 47,85 bis 48,23 (48,04) 3501 bis 4500 l 46,63 bis 47,36 (46,94) weiter
  • 860 Leser
SCHOTT

Mehr Geld für deutsche Werke

Der Spezialglashersteller Schott, Teil der Carl-Zeiss-Stiftung (Heidenheim), will 2005 deutlich mehr Geld in seine deutschen Standorte investieren als im vorangegangenen Jahr. Von den weltweit geplanten 220 Mio. EUR sollen 140 Mio. EUR in den Ausbau deutscher Fertigungsstätten fließen. Im Geschäftsjahr 2003/2004 (30. September) hatte das Investitionsvolumen weiter
  • 768 Leser
MÜnchner Rück

Rekordgewinn erzielt

Trotz hoher Sturmschäden und Sonderbelastungen hat die Münchener Rückversicherung 2004 einen Rekordgewinn von 1,8 Mrd. EUR erzielt, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 434 Mio. EUR angefallen war. Für 2005 stellte der Vorstand eine weitere Gewinnsteigerung in Aussicht. Die Erneuerung der Rückversicherungs-Verträge im Januar sei 'sehr erfolgreich' weiter
  • 691 Leser
LUFTVERKEHR / EU-Verordnung regelt Ausgleichszahlungen bei annullierten und verspäteten Flügen

Schadenersatz für Sitzengelassene

EU-Kommission weist Kritik zurück - Kein Geld bei Absagen wegen höherer Gewalt
Bei überbuchten, abgesagten und verspäteten Flügen können Passagiere von EU-Fluggesellschaften künftig Schadenersatzansprüche geltend machen. Die Entschädigungssummen betragen bis zu 600 EUR. Bei Absagen und Verspätungen wegen höherer Gewalt gibt es keinen Ausgleich. weiter
  • 889 Leser
BETON

Talfahrt noch nicht zu Ende

Die deutsche Beton- und Fertigteilindustrie musste 2004 einen erneuten Umsatzrückgang verkraften. Lediglich im Südwesten stabilisierte sich die Situation der Branche. weiter
  • 811 Leser

Tipp des Tages: Nur begrenzter Ausgleich

Wer nach einem Unfall mit nahezu Totalschaden sein Auto nur notdürftig repariert, erhält nur Schadenersatz in Höhe des Wiederbeschaffungsaufwands. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Danach muss der Fahrzeughalter vom Preis für ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug den Restwert des Unfallwagens abziehen. Nach einer Teilreparatur kann der Halter weiter
  • 764 Leser
AKTIENMÄRKTE

Über 4400 Punkten

Eine zuversichtliche Stimmung machte sich gestern am deutschen Aktienmarkt breit. Der Dax konnte erstmals seit Juli 2002 die 4400-Punkte-Marke übertreffen. Der ZEW-Konjunkturindex hat die Erwartungen deutlich übertroffen. Auch die Jahresberichte von Commerzbank und Münchner Rückversicherung wurden positiv aufgenommen. In der Folge wurden nicht nur weiter
  • 822 Leser
WALTER BAU / Zwei Drittel der 9000 Arbeitsplätze gesichert

Übernahme durch Strabag

Das Tauziehen um die Züblin-Anteile hält an
Der österreichische Baukonzern Strabag übernimmt wesentliche Teile der insolventen Walter Bau AG. Durch den Verkauf weiterer Tochtergesellschaften sollen insgesamt 6000 der 9000 Stellen erhalten bleiben. Offen ist die künftige Aktionärsstruktur der Ed. Züblin AG (Stuttgart). weiter
  • 1158 Leser
COMMERZBANK / Operatives Ergebnis erhöht sich um 90 Prozent

Wieder in der Gewinnzone

Die Commerzbank ist erwartungsgemäß in die Gewinnzone zurückgekehrt und verbucht für 2004 einen Jahres-Überschuss von 393 Mio. EUR. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern liegt allerdings bei vergleichsweise mageren 4,4 Prozent, vor Steuern sind es 8,1 Prozent. Wegen hoher Abschreibungen auf ihrer Beteiligungen hatte die drittgrößte börsennotierte weiter
  • 821 Leser