Artikel-Übersicht vom Freitag, 11. Februar 2005

anzeigen

Regional (3)

BILANZ / Handwerkskammer Ulm zum Ausbildungspakt

Eigenes Ziel übertroffen

Die Handwerksbetriebe in der Region Ulm haben die Vorgaben des Ausbildungspaktes erfüllt. Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 3 176 gegenüber 3 080 in 2003. Mit dem sich daraus ergebenden herausragenden Plus von 3,1 Prozent haben die Betriebe ihre Ausbildungsleistung unter Beweis gestellt. weiter
  • 262 Leser

Frauenoffensive: Coaching zum Erfolg

Das Projekt "Mit Coaching zum Erfolg - eine Offensive für Frauen in kleinen und mittelständischen Unternehmen" geht in die zweite Runde. Das Angebot richtet sich an Frauen, die in kleinen und mittleren Unternehmen der Privatwirtschaft bereits Führungsaufgaben übernommen haben oder solche anstreben. Eine Informationsveranstaltung mit Michaela Schultheiss, weiter
  • 266 Leser
WERNER WEBER:

Übernahme durch Kemmler Baustoffe

Die Tübinger Firma Kemmler Baustoffe GmbH übernimmt zum 1. März dieses Jahres den Aalener Baufachmarkt Werner Weber, der am 12. November 2004 Insolvenzantrag stellen musste. Von den damals 52 Mitarbeitern werden 33 übernommen. weiter
  • 940 Leser

Überregional (23)

DAIMLER-CHRYSLER / Chrysler holt Kohlen aus dem Feuer

'Starke Leistung'

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp ist vorsichtig geworden. Für das laufende Jahr prognostiziert er lediglich einen leichten Anstieg des Betriebsergebnisses. weiter
  • 609 Leser
EMTV

Alleinbesitzer von DSF

Die Medienfirma EMTV wird Alleinbesitzer des Sportsenders DSF. Man habe sich mit dem Schweizer Finanzinvestor Hans-Dieter Cleven geeinigt und übernehme sein 18,87-Prozent-Paket, teilte EMTV mit. In der vergangenen Woche hatte EMTV bereits den Erwerb der Anteile des Handelsriesen Karstadt-Quelle am DSF bekannt gegeben. dpa weiter
  • 720 Leser
HANDWERK

Dachdecker in Nöten

Die Krise am Bau hat im Dachdeckerhandwerk einen drastischen Verlust an Arbeitsplätzen ausgelöst. Derzeit gebe es noch 50 000 Dachdecker, die Zahl habe sich seit Mitte der 90er Jahre halbiert, berichtete der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks, Manfred Schröder. Nach acht Jahren rückläufiger Entwicklung sei 2004 die Zahl weiter
  • 714 Leser
GASTGEWERBE

Erneuter Rückgang

Das Gastgewerbe hat das dritte Jahr in Folge weniger umgesetzt. Restaurants und Gaststätten verbuchten ein Minus, das Beherbergungsgewerbe sowie Kantinen und Caterer verdienten dagegen mehr als im Vorjahr. Insgesamt fiel der Rückgang mit real 2,1 Prozent und nominal 1,3 Prozent deutlich geringer aus, als in den beiden Vorjahren. Der Branchenverband weiter
  • 623 Leser
t-mobile

EU prüft hohe Gebühren

Die Telekom-Tochter T-Mobile gerät wegen hoher Roaming-Gebühren unter Druck der EU-Wettbewerbshüter. Roaming bedeutet, dass Kunden einer Mobilfunkgesellschaft das Netz eines anderen Anbieters benutzen. Die EU-Kommission in Brüssel schickte gestern eine Beschwerde an das Unternehmen sowie an den Konkurrenten Vodafone, weil beide Telefonanbieter ihre weiter
  • 579 Leser
ENERGIE / Wegen der Mautbelastung von Lkw

Händler rechnen mit höheren Heizölpreisen

Energiehändler rechnen wegen der Lkw-Mautbelastung mit steigenden Heizölpreisen. 'Wenn die Kosten bei den Händlern verbleiben, ist die Existenz vieler Mittelständler ernsthaft gefährdet', sagte Bernd Schilly vom Verband für Energiehandel Südwest-Mitte. Es sei daher unumgänglich, diese zusätzlichen Transportkosten an die Verbraucher weiterzugeben. In weiter
  • 570 Leser
FIRMENPLEITEN

Höhepunkt erreicht

Die Welle von Firmenpleiten in Deutschland hat nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform ihren Höhepunkt erreicht. 2004 habe die Serie von Unternehmensinsolvenzen mit 39 600 den Vorjahresstand noch einmal leicht übertroffen. Im laufenden Jahr sei nun mit einer Stagnation, vielleicht sogar mit einem leichten Rückgang der Firmenpleiten weiter
  • 626 Leser
Solar-Fabrik

Höheres Kapital

Die Freiburger Solar-Fabrik AG will ihr Kapital erhöhen. Durch Ausgabe von bis zu 2,7 Mio. neuen Aktien soll das Grundkapital von derzeit 5,4 auf bis zu 8,1 Mio. EUR angehoben werden. Die Kapitalerhöhung sei notwendig, um die Erweiterung der Solarstrommodul-Fertigung zu finanzieren. Das Angebot richte sich ausschließlich an die bisherigen Aktionäre. weiter
  • 891 Leser
AKTIENMÄRKTE

Interesse an Daimler

Der deutsche Aktienmarkt bewegte sich gestern seitwärts. Der Dax pendelte um den Schlussstand des Vortages. Nur die etwas besser als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten brachten am Nachmittag für kurze Zeit einen leichten Aufwärtstrend. Im Mittelpunkt des Interesses standen Daimler-Chrysler. Die Enttäuschung über die Bilanz des Geschäftsjahres weiter
  • 645 Leser
DAIMLER-CHRYSLER

KOMMENTAR: Verkehrte Welt

SIEGFRIED BAUER Jahrelang konnte die US-Autosparte Chrysler nur dank der üppigen Gewinne der Marke Mercedes-Benz über Wasser gehalten werden. Im vergangenen Jahr hätte Daimler-Chrysler ohne die Detroiter sein Versprechen eines höheren Gewinns nicht einmal annähernd halten können. Qualitätsmängel bei Mercedes, Wirtschaftlichkeitsprobleme mit Smart, Währungseinbußen weiter
  • 610 Leser
EURO

Kurs steigt wieder an

Der Euro-Referenzkurs ist gestern gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2777 (Vortag: 1,2762) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7827 (0,7836) EUR. Zu anderen Währungen legte die EZB die Kurse für 1 EUR auf 0,68825 (0,6858) britische Pfund, 135,96 (134,85) japanische Yen und 1,5588 (1,5575) Schweizer Franken fest. dpa weiter
  • 638 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Hilfe für Tsunami-Länder Die Europäische Union öffnet ihre Märkte für Waren aus Ländern Südasiens, die unter den Folgen der Flutkatastrophe leiden. So bekommt Sri Lanka vom 1. April an zollfreien Zugang für die meisten seiner Exporte. Vorteile soll es künftig auch für Thailand, Indonesien und die Malediven geben. Äpfel und Tomaten beliebt Die Deutschen weiter
  • 602 Leser
Daimler-Chrysler

Mehr Jobs in Deutschland

Der Daimler-Chrysler-Konzern hat im vergangenen Jahr seine Belegschaft auf 384 700 Mitarbeiter ausgebaut. 8400 Stellen wurden neu geschaffen, rund 2600 in deutschen Werken. Insbesondere im prächtig florierenden Nutzfahrzeug-Bereich und bei den Finanzdienstleistungen wurden neue Jobs installiert. Für das laufende Jahr erwartet Konzernlenker Jürgen Schrempp weiter
  • 563 Leser
MÄRKLIN / Modelleisenbahnhersteller gleicht das Innenleben der Loks an und unterstützt Händler

Mit Effizienz und vielen Neuheiten aus der Krise

Nach einem schwierigen Jahr mit Umsatzrückgang und Stellenabbau erwartet der Modelleisenbahn-Hersteller Märklin 2005 einen stabilen Umsatz. Mit mehr Effizienz in der Produktion, stärkerer Kooperation mit Händlern und vielen Neuheiten will er aus der Krise fahren. weiter
  • 648 Leser
BVB

Neue Hoffnung für den Verein

Neue Hoffnung für den finanziell angeschlagenen Bundesligisten Borussia Dortmund: Der Londoner Fußballanleihen-Spezialist Stephen Schechter ist nach dem Rücktritt von Gerd Niebaum als Geschäftsführer KGaA des BVB wieder bereit, mit dem Verein über eine Anleihe zu reden, die den Rückkauf des Westfalenstadions ermöglichen könnte. Schechter sagte: 'Wir weiter
  • 587 Leser
BIRKENSTOCK

Rosenkrieg beigelegt

Im 'Rosenkrieg' des Birkenstock-Clans um den Markennamen hat es vor dem Kölner Landgericht überraschend eine Einigung gegeben. Der Rechtsstreit wurde mit Verzichtserklärungen beigelegt. Christian Birkenstock, als Geschäftsführer der gleichnamigen Schuhfirma, hatte seiner von ihm getrennt lebenden Frau Susanne Birkenstock vorgeworfen, gegen Markenrechte weiter
  • 772 Leser
DAIMLER-CHRYSLER / Mercedes Car Group verhagelt die Bilanz

Sorgenkind mit Stern

Drei-Milliarden-Programm könnte auch Belegschaft treffen
Mit einem Ertragssteigerungsprogramm, das bis 2007 mehr als 3 Mrd. EUR bringen soll, will die Mercedes Car Group wieder zu alter Stärke zurückkehren. Qualitätsmängel und die Probleme bei Smart sorgten im vergangenen Jahr für einen Gewinneinbruch. weiter
  • 576 Leser
VOLVO

Starke Nachfrage

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat seine Gewinne 2004 dank eines weltweiten Nachfrage-Booms mehr als verdoppelt. Konzernchef Leif Johansson sagte, '2004 war ein einzigartiges Jahr mit einer hohen Nachfrage nach schweren Lkw auf allen unseren Märkten.' Der Vorsteuergewinn wuchs von 6 auf 13,4 Mrd. Kronen (auf 1,5 Mrd. EUR). dpa weiter
  • 610 Leser
SIEMENS

VA-Tech-Kauf gelingt

Nach monatelangem Übernahmepoker ist der mehr als 1 Mrd. EUR teure Kauf des österreichischen Anlagenbauers VA Tech durch Siemens praktisch perfekt. Nach Ablauf der Frist für das Übernahmeangebot verfügt Siemens über mehr als 90 Prozent der Aktien. 'Wir haben eine wesentliche Hürde genommen, das ist sehr erfreulich für uns', sagte ein Siemens-Sprecher. weiter
  • 719 Leser

Verbrauchertipps: Die richtige Baufinanzierung

Die Baufinanzierung über eine Lebensversicherung ist in den zurückliegenden Jahren in Mode gekommen - zuletzt aber auch ins Gerede. Denn sie ist mit einem nicht zu unterschätzenden Risiko behaftet: dass das eingeplante Geld aus der Lebensversicherung nicht in der erforderlichen und kalkulierten Höhe kommt. Wie funktioniert diese Art der Finanzierung: weiter
  • 622 Leser
WMF / Konsumzurückhaltung lässt Umsatz und Gewinn sinken

Wenig Dampf in der Küche Verhandlungen mit Betriebsrat über Sparmaßnahmen

Die Konsumflaute hat 2004 den Plänen des Besteck- und Küchenutensilienherstellers WMF einen Strich durch die Rechnung gemacht. Umsatz und Gewinn sanken. Für 2005 zeigt sich der Geislinger Konzern zuversichtlich und will seine Expansion im Ausland fortsetzen. weiter
  • 685 Leser
LEONI

Wieder alte Stärke

Der Automobilzulieferer Leoni hat im abgelaufenen Jahr einen Umsatz- und Gewinnsprung verzeichnet. Der Konzernumsatz sei um 15 Prozent auf 1,25 Mrd. EUR, der Gewinn sogar um 50 Prozent auf 33,2 Mio. EUR gewachsen, teilte das im M-Dax notierte Unternehmen unter Berufung auf vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2004 mit. dpa weiter
  • 644 Leser
BERU

Ziel zurückgenommen

Der Automobilzulieferer Beru hat seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2004/2005 (31. März) zurückgenommen. Das Ziel, Umsatz und Ergebnis um 13 Prozent zu steigern, könnte 'leicht unterschritten' werden, teilte Beru mit. Das Geschäft mit Reifendruck-Kontrollsystemen und das Ersatzteilgeschäft laufe schlechter. dpa weiter
  • 634 Leser