Artikel-Übersicht vom Freitag, 04. Februar 2005

anzeigen

Regional (4)

LANDESGARTENSCHAU 2006 / Heidenheims OB Bernhard Ilg zur Festlegung der Eintrittspreise:

"Wir sind familienfreundlich!"

"Wir sind generell eine familienfreundliche Stadt und wollen dies besonders bei der Landesgartenschau 2006 unter Beweis stellen", erklärte Oberbürgermeister Bernhard Ilg gestern im "Alten Zollhaus" bei der Bekanntgabe der Eintrittspreise und der Parkgebühren. weiter
  • 340 Leser

Beschäftigungspflicht für schwer Behinderte

Mit dem Gesetz zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit von schwer behinderten Menschen wurden die Vorschriften zur Beschäftigungspflicht und zur Ausgleichsabgabe geändert. Die Beschäftigungspflicht richtet sich jetzt nach der Zahl der Arbeitsplätze im Jahresdurchschnitt. Private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen im Sinne des Paragraphen weiter
  • 419 Leser

Carl Trinkl folgt auf Kamran Ehsani

Der Wirtschaftsclub Ostwürttemberg wählte in seiner Mitgliederversammlung Carl Trinkl, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ostalb, zum neuen Vorsitzenden. Trinkl trat die Nachfolge von Kamran Ehsani an, der den Wirtschaftsclub im letzten Jahr geleitet hatte. Rudi Feil, GEO DATA PLAN GmbH, Westhausen wurde stellvertretender Vorsitzender. In ihrem Vorstandsamt weiter
  • 795 Leser

Eintrittspreise

Tageskarten: Erwachsene:13 Euro Begünstigte:11 Euro Kind/Jugend: 5 Euro Familie:30 Euro Alleinerziehende:17 Euro Abendkarte: 6 Euro Gruppenkarte:12 Euro Dauerkarten: (in Klammern Vorverkaufspreise bis zum 31. Dezember 2005) Erwachsene:95 Euro (85) Begünstigte:85 Euro (75) Kind/Jugend:20 Euro (15) Familie:190 Euro (170) Alleinerziehende:95 Euro (85) weiter
  • 462 Leser

Überregional (23)

RUSSFILTER / Steuer-Förderung macht es möglich

Autobauer geben Gas

Die geplante Steuerförderung für Rußfilter bringt die Autobauer auf Trab. In den kommenden Jahren sollen die meisten Diesel-Modelle mit Filtern bestückt werden. weiter
  • 601 Leser
DAIMLER-CHRYSLER / In Untertürkheim wird die Geschichte des Automobils archiviert

Das 'gute Gewissen' des Konzerns ist im Keller

Wer über Automobilgeschichte schreibt, kommt am Archiv des Daimler-Chrysler-Museums nicht vorbei. 9000 Bücher liegen in Untertürkheim, 2,3 Mio. Fotos und die Filme der legendären Silberpfeil-Rennen. Wer will, kann sich eine Art Geburtsurkunde ausstellen lassen. weiter
  • 713 Leser

Dieselpumpen: Probleme werden größer

Die Probleme bei deutschen Autobauern wegen fehlerhafter Bosch-Dieselpumpen weiten sich aus. Nun werde auch im Daimler-Chrysler-Werk Bremen teilweise die Produktion gestoppt, teilte der Stuttgarter Autokonzern mit. Am 11. und 18. Februar falle die Frühschicht der C- und CLK-Montage aus. Außerdem hätten sich Werksleitung und Betriebsrat in den Bereichen weiter
  • 720 Leser
LEITZINSEN

Fed legt vor EZB folgt nicht

Die Schere zwischen dem Zinsniveau in den USA und im Euro-Raum öffnet sich weiter. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) ließ gestern den wichtigsten Leitzins unverändert bei 2,0 Prozent. Die amerikanische US-Notenbank Fed hatte dagegen am Vorabend ihren Zins um einen Viertelprozentpunkt auf 2,5 Prozent erhöht - zum sechsten Mal seit Juni 2004. weiter
  • 623 Leser
LBS / Bausparkasse stellt sich auf Aus für Eigenheim-Zulage ein

Gebremstes Neugeschäft

Viele Kunden rufen zuteilungsreife Bauspardarlehen nicht ab
Nach Jahren hoher Zuwächse stellte sich die Landesbausparkasse Baden-Württemberg mittelfristig auf schwierigere Zeiten ein. Die Zahl neuen Verträge sank gegenüber dem Rekordjahr 2003 um 15,6 Prozent. Dennoch blieb das Institut Marktführer in Baden-Württemberg. weiter
  • 665 Leser
SHELL / Dividende von mindestens 10 Milliarden Dollar

Höchster Gewinn der Geschichte

Die Rekordölpreise haben dem Mineralölkonzern Royal Dutch/Shell 2004 mit 18,5 Mrd. US-Dollar den höchsten Jahresgewinn in seiner Unternehmensgeschichte beschert. Wie der britisch-niederländische Ölmulti berichtete, legte der Nettogewinn damit im Vergleich zum Vorjahr (12,5 Mrd. Dollar) um 48 Prozent zu. Zum guten Ergebnis beigetragen hat ein starkes weiter
  • 740 Leser
HEIDELCEMENT

In der Verlustzone

Der zweitgrößte europäische Zementhersteller Heidelberg Cement wird wegen erheblicher Sonderbelastungen das Geschäftsjahr 2004 mit einem Fehlbetrag von bis zu 400 Mio. EUR abschließen. Grund sei die Neubewertung von Firmenwerten in den Regionen West- und Nordeuropa sowie der indonesischen Tochter Indocement, sagte Vorstandschef Bernd Scheifele in Heidelberg. weiter
  • 625 Leser
WIRTSCHAFTSPOLITIK / Deutschen fehlt Vertrauen

Keine Basis für Risikobereitschaft

Skepsis und fehlendes Vertrauen der Deutschen in die Politik bremsen nach Meinung eines Experten für Wirtschaftethik den Aufschwung in Deutschland. 'Die Erwartungen der Deutschen sind so schlecht, wie in keinem Industriestaat der ganzen Welt', sagte Dominik Enste, Experte für Wirtschaftsethik beim arbeitgebernahen Institut der Deutschen Wirtschaft (IW). weiter
  • 651 Leser
AKTIENMÄRKTE

Keine Inspiration

Der Deutsche Aktienindex ging gestern etwas zurück. Weder die Leitzinsentscheidung der Fed, die Zinsen um 25 Basispunkte zu erhöhen, noch die Ansprache des US-Präsidenten hätten die Märkte inspiriert, sagten Händler. Impulse gab es lediglich von der Deutschen Bank, die Zahlen vorgelegt hatte. Die Zahlen und der Ausblick seien positiv, heißt es. Vor weiter
  • 642 Leser
DEUTSCHE BANK

KOMMENTAR: Ackermanns Vision nicht zu sehen

ROLF OBERTREIS Die Zahlen können sich sehen lassen. Mit einem Nettogewinn von 2,5 Mrd. EUR hängt die Deutsche Bank ihre Konkurrenz in Deutschland um Längen ab. Josef Ackermann und seine Kollegen können die Bilanz 2004 insofern mit stolz geschwellter Brust präsentieren. Trotzdem: Auch nach fast drei Jahren Ackermann ist die Bank noch lange nicht da, weiter
  • 634 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Briefmonopol soll früher fallen Das Briefmonopol der Deutschen Post AG bei Standardbriefen soll nach dem Willen der Bundesländer bereits zum Jahresende 2005 fallen und damit zwei Jahre früher als nach dem Postgesetz geplant. Während die CDU-regierten Länder den Antrag befürworten, stimmen die SPD-Länder dagegen. Schweizer Uhren gefragt Schweizer Uhren weiter
  • 743 Leser
EURO

Leichtes Minus

Der Euro-Referenzkurs ist gestern gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3001 (Vortag 1,3061) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7692 (0,7656) Euro. Zu anderen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für 1 EUR auf 0,6894 (0,6923) britische Pfund, 135,54 (135,30) japanische Yen und 1,5583 (1,5528) Schweizer Franken fest. weiter
  • 780 Leser

Mini-Cayenne zum Golfen. ...

...Porsches Geländewagen Cayenne will nun auch die Golfplätze erobern. Der Stuttgarter Sportwagenbauer hat jetzt zwei Cayenne als Golfcars nach Mallorca ausgeliefert. Der offene Zweisitzer im Maßstab 1:2 erreicht mit einem 3,2 PS-Elektromotor maximal 24 Stundenkilometer. weiter
  • 793 Leser
HENKEL

Rekordgewinn erzielt

Der Waschmittel- und Kosmetikhersteller Henkel (Persil, Schwarzkopf, Pritt) erntet jetzt die Früchte seiner Einkaufstour in den USA. Die Übernahme des US-Konkurrenten Dial und des kalifornischen Haarpflegespezialisten Advanced Research Laboratories haben den Umsatz des Düsseldorfer Markenartiklers um 12,3 Prozent auf 10,6 Mrd. EUR klettern lassen. Dank weiter
  • 676 Leser
Walter bau

Rückzug vom Präsidentenamt

Nach dem Zusammenbruch des Bauriesen Walter Bau hat sich Firmengründer Ignaz Walter von der Spitze des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie zurückgezogen. Walter habe mit sofortiger Wirkung das Präsidentenamt niedergelegt, teilte der Verband in Berlin mit. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung werde Stellvertreter Thomas Bauer die Geschäfte des weiter
  • 654 Leser
EPCOS / Nachfrage geht deutlich zurück

Schlechtes Jahr erwartet

Der Bauelemente-Spezialist Epcos stellt sich nach einem schlechten Start ins Geschäftsjahr auf weitere Rückschläge ein. Für das Gesamtjahr 2004/05 rechne das Unternehmen angesichts der deutlichen Nachfrageschwäche jetzt mit einem Rückgang von Umsatz und Ergebnis, sagte Epcos-Chef Gerhard Pegam. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004/05 (30. September) weiter
  • 686 Leser
BARTEC / Unternehmensgründer zieht sich zurück

Sicherheitstechnik für den A 380

Die Bartec-Gruppe (Bad-Mergentheim) hat eine neue Geschäftsführung. Reinhold A. Barlian, der Gründer des mittelständischen Unternehmens, zieht sich nach 3 Jahrzehnten aus als Vorsitzender der Geschäftsführung zurück. Der Spezialist für Sicherheitstechnik wird künftig von den Geschäftsführern Werner Gröger (Finanzen ) und Lothar Mezger (Marketing und weiter
  • 869 Leser
EDEKA

Stark trotz Discounter

Deutschlands führender Lebensmittel-Händler Edeka hat sich im vergangenen Jahr im Wettbewerb mit den Discountern behaupten können. In einem leicht schrumpfenden Markt erhöhte Edeka den Umsatz um rund 1 Prozent auf 31,3 Mrd. EUR, teilte das Unternehmen mit. 'Natürlich könnten wir uns üppigere Wachstumsraten vorstellen', sagte der Vorstandsvorsitzende weiter
  • 644 Leser
DEUTSCHE BANK / Trotz Gewinnsprungs noch weit hinter eigenen Vorgaben

Stellenabbau im Ausland

Ziel: 25 Prozent-Rendite - 200 000 Euro Abfindung pro Kopf
Die Deutsche Bank hat 2004 im Vergleich zum Vorjahr prächtig verdient. Im internationalen Vergleich und gemessen an ihren eigenen Zielen hinkt sie noch weit hinterher. Die Folge ist ein weiterer Stellenabbau: Weltweit sollen 5200 Stellen abgebaut werden. weiter
  • 676 Leser
ALCATEL

Trendwende geschafft

Der französische Telekomausrüster Alcatel hat 2004 die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft. Die Aktionäre müssten aber auf eine Dividende verzichten, teilte Alcatel mit. Eventuell werde es für das laufende Geschäftsjahr eine Ausschüttung geben. 2004 wurde ein Nettogewinn von 281 Mio. EUR erzielt. Im Vorjahr gab es noch 1,94 Mrd. EUR Verlust. weiter
  • 620 Leser

Verbrauchertipps: Die richtige Baufinanzierung

Es gibt noch einige Spezialitäten bei der Vereinbarung eines Hypothekendarlehens. Beispielsweise lässt sich ein Zins variabel gestalten. Das bedeutet, dass er sich an die aktuellen Konditionen des Kreditmarkts anpasst und monatlich oder vierteljährlich verändert wird. Steigen die Kapitalmarktzinsen, steigt auch der Zins für das Darlehen; fallen sie, weiter
  • 677 Leser

Wo steht Deutsche?

Die Deutsche Bank belegt international bei der Bilanzsumme Platz 6, den Erträgen Platz 10 und der Marktkapitalisierung (das ist der Börsenwert, also der Kaufpreis) nur Platz 23. Vorn liegt die Citigroup (USA). In Europa sind die UBS (Schweiz), Crédit Agricole (Frankreich) und die HSBC (Großbritannien) größer. dpa weiter
  • 753 Leser