Artikel-Übersicht vom Mittwoch, 2. Februar 2005

anzeigen

Regional (3)

WIRTSCHAFTSJUNIOREN / Neuer Vorstand hat sich formiert

Dieter Steck neuer Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren ist Dieter Steck, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Heidenheim. Sein Stellvertreter ist Bernd Elsenhans, Geschäftsführer EOS Sicherheitsdienst in Steinheim. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Mario Hubel, Geschäftsleitung der Schülen GmbH & Co. KG in Bopfingen, Bernd Junginger, Geschäftsführer weiter
  • 860 Leser
WERKZEUGMASCHINEN

Größtes Projekt der Geschichte

Nach neun Monaten Fertigungszeit liefert die SHW-Werkzeugmaschinen GmbH jetzt das bisher größte Maschinenprojekt der Firmengeschichte an den Putzmeisterkonzern. Auftragsvolumen: 5,3 Millionen Euro. weiter
  • 477 Leser
WIRO / Aufsichtsrat konstituiert sich neu

Vorsitzende bestätigt

"Die regionale Wirtschaftsförderung WiRO steht auf soliden Beinen." Das stellte der Aufsichtsrat bei seiner konstituierenden Sitzung fest. Ostalb-Landrat Klaus Pavel wurde als Aufsichtsratsvorsitzenden wiedergewählt. Sein Heidenheimer Kollege Hermann Mader ist Stellvertreter. Dr. Ursula Bilger ist als Geschäftsführerin bestätigt. weiter
  • 581 Leser

Überregional (20)

Ab nach China. ...

...Die Porzellan-Manufaktur Meissen will China als neuen Markt erschließen. Während der Verkauf in Europa stagniere, nehme er in Japan, Taiwan und den USA zu. Die Manufaktur erzielt 2004 mit 900 Mitarbeitern 36 Mio. EUR Umsatz, 6 Prozent mehr als 2003. weiter
  • 787 Leser
OETKER / Brausparte auf Sanierungskurs

Aus für Berliner Kindl-Brauerei

Mit der Schließung zweier Brauereien in Berlin und Dortmund und dem Abbau von 450 Arbeitsplätzen will Deutschlands größter Bierbrauer, die Bielefelder Oetker-Gruppe, das immer schwieriger werdende Geschäft mit Hopfen, Gerste und Malz sanieren. Der Chef der Oetker-Brausparte, Ulrich Kallmeyer, kündigte an, im kommenden Jahr werde der Betrieb in weiter
  • 623 Leser
AKTIENMÄRKTE

Auto-Papiere geben Gas

Die Aktienmärkte legten gestern leicht zu. Im Vorfeld einer erwarteten Erhöhung des US-Leitzinses um 25-Basispunkte hielten sich jedoch die Investoren mit größeren Engagements zurück, heißt es. Die US-Notenbank will ihrer Zinsentscheidung heute bekannt geben. Eine Hochstufung des Automobilsektors durch Analysten verhalfen BMW, Daimler-Chrysler weiter
  • 656 Leser
KONJUNKTUR / IHK Region Stuttgart: 2 Prozent Wachstum

Die Dynamik hält an

Der Südwesten bleibt auf Wachstumskurs. Mit 2 Prozent wächst er auch 2005 schneller als die Republik insgesamt, so die Prognose der IHK Region Stuttgart. weiter
  • 644 Leser
KARSTADT-QUELLE / Der angeschlagene Handelskonzern gerät weiter unter Druck

Die Gläubigerbanken gehen auf Distanz

Immer mehr Gläubigerbanken gehen auf Distanz zum angeschlagenen Handelskonzern Karstadt-Quelle und trennen sich von ihren Kreditengagements bei Europas größtem Warenhaus- und Versandhandelskonzern. Die Landesbank Baden-Württemberg, die Hypo-Vereinsbank, die Westdeutsche Landesbank und die Hessisch-Thüringische Landesbank hätten zusammen bereits weiter
  • 879 Leser
HANDWERK / Präsident Otto Kentzler warnt Kommunen

Drehtüreffekt durch Ein-Euro-Jobs

Der neue Präsident des deutschen Handwerks, Otto Kentzler, schöpft Hoffnung, dass es im Handwerk wieder aufwärts geht, weil die Betriebe mehr ausbilden. Er warnt aber davor, dass Kommunen mit Ein-Euro-Jobs reguläre Arbeit ersetzen. Dann drohe ein Erdrutsch. weiter
  • 663 Leser
Staatsanwalt nimmt Vorstands-Chef unter die Lupe

ENBW: Claassen im Gegenwind

Weiterhin Unklarheit über die künftige Eigentümerstruktur
Der Energiekonzern ENBW kommt nicht zur Ruhe. Noch ist offen, wer in einigen Jahren das Sagen hat beim drittgrößten deutschen Energieunternehmen. Damit nicht genug: Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft auch noch Ermittlungen gegen Vorstandschef Utz Claassen. weiter
  • 935 Leser
TEUERUNG

Entspannung bei den Preisen

Die Teuerungsrate in Baden- Württemberg lag im Monat Januar mit 1,5 Prozent deutlich niedriger als im Dezember. Im Dezember 2004 lag die Teuerungsrate noch bei 2,1 Prozent. Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilte, seien vor allem Pauschalreisen gegenüber dem Vormonat um 23,9 Prozent sowie Beherbungsdienstleistungen um 17,2 Prozent günstiger weiter
  • 719 Leser
PREMIERE / Fit für den Börsengang

Erstmals schwarze Zahlen

Der Abo-Sender Premiere hat pünktlich zum bevorstehenden Börsengang 2004 erstmals schwarze Zahlen im operativen Geschäft geschrieben. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sei ein Ergebnis von 82,9 Mio. EUR verbucht worden nach einem Minus von 21,2 Mio. EUR im Vorjahr. Unter dem Strich standen allerdings 2004 noch immer Verluste von 80,6 Mio. EUR weiter
  • 602 Leser
ENBW

KOMMENTAR: Negativ-Publizität

NIKO FRANK Die ENBW gleicht immer mehr einem Tollhaus. Kaum ein Tag, an dem der drittgrößte Energieversorger der Republik nicht in den Schlagzeilen auftaucht - Utz Claassen als quirliger Vorstandsvorsitzender der Karlsruher vorneweg. Zu allem Überfluss lässt sich auch der Zweckverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke als mittlerweile nur noch weiter
  • 674 Leser
EURO

Kurs fällt

Der Euro-Referenzkurs ist gestern gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3027 (Vortag: 1,3035) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7676 (0,7672) EUR. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für 1 EUR auf 0,69255 (0,6912) britische Pfund, 135,16 (134,96) japanische Yen und 1,5516 (1,5473) Schweizer weiter
  • 740 Leser

KURZ UND BÜNDIG

Teuerungsrate geht zurück Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich zum Jahresanfang deutlich abgemildert. Im Januar sank die jährliche Inflationsrate auf 1,6 Prozent, nach 2,1 Prozent im Dezember 2004. Dies teilte das Statistische Bundesamt mit. EU droht mit Klage Im wieder aufgeflammten Konflikt um die Sanierung des Alstom-Konzerns hat die EU-Kommission weiter
  • 657 Leser
DIESELRUSSFILTER

Länder wollen Geld vom Bund

In der Debatte um Steueranreize für Dieselautos mit Rußfilter haben die Länder-Finanzminister Bedenken angemeldet. Sie dringen bei einer Förderung umweltschonender Diesel-Autos auf eine tragfähige Gegenfinanzierung und warnen vor Einnahmeverlusten für die Länderkassen. Teils wird eine steuerliche Förderung von Rußfiltern auch ganz abgelehnt. weiter
  • 616 Leser

Marktberichte

HEIZÖL Handelsverkaufspreis frei Verbrauchertank Großraum Stgt. je 100 Liter inkl. EUR 0,39 je 100 Liter Bevorratungsbeitrag und inkl. MwSt. frei Haus. 1000 bis 1500 l 53,65 bis 60,73 (57,75) 1501 bis 2000 l 50,70 bis 55,78 (52,80) 2001 bis 2500 l 49,05 bis 49,82 (49,44) 2501 bis 3500 l 47,55 bis 50,33 (48,58) 3501 bis 4500 l 46,05 bis 47,86 (46,87) weiter
  • 583 Leser
BÖRSENTABELLE

Neuerungen bei Fonds + Aktien

Mit dem heutigen Tag erhält unsere Börsenttabelle ein neues Gesicht. Wir haben die Fonds in einen eigenen Teil ausgegliedert und nach Anbietern geordnet. Außerdem wurden die Fondswerte von 170 auf 300 erweitert. Damit wollen wir dem gestiegenen Interesse nach Fonds gerecht werden und mehr Übersichtlichkeit in die vielen Zahlen und Daten bringen. weiter
  • 595 Leser
MASCHINENBAU

Rekord bei Bestellungen

Der deutsche Maschinenbau hat trotz eines leichten Auftragsminus im Dezember das Gesamtjahr 2004 mit Rekordwerten abgeschlossen. Zum Jahresschluss sanken die Aufträge um 1 Prozent. Das Inlandsgeschäft fiel im Dezember um 4 Prozent, die Auslandsnachfrage stagnierte auf dem hohen Vorjahresniveau. 'Die Auslandsorders hatten vor einem Jahr um sensationelle weiter
  • 554 Leser
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN / Auftragseingang zieht kräftig an

Sparkurs nach Sanierung fortgesetzt

Der weltgrößte Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck hält auch nach dem erfolgreichen Konzernumbau an seinem strikten Sparkurs fest. Finanzchef Herbert Meyer kündigte eine weitere Senkung der Personal- und Herstellungskosten an. Ein zusätzlicher Arbeitsplatzabbau oder der Verkauf weiterer Sparten sei jedoch nicht geplant. Über das zu erwartende weiter
  • 682 Leser

Tipp des tages: Arbeitgeber müssen zahlen

Arbeitgeber müssen alleine für die medizinische Behandlung nach Arbeitsunfällen aufkommen. Dies hat das Frankfurter Sozialgericht bestätigt. Es verurteilte einen Unternehmer, weiterhin am System der gesetzlichen Unfallversicherung teilzunehmen und Beiträge zu entrichten. Die Regelungen verstoßen nach Auffassung des Frankfurter Gerichts auch nicht weiter
  • 690 Leser
WALTER BAU / Stuttgarter Tochter will künftig auf eigenen Beinen stehen

Züblin sieht keine Gefahr

Gesellschafterfamilie Lenz arbeitet an tragfähiger Lösung
Der Stuttgarter Züblin-Konzern sieht sich durch den Insolvenzantrag seines Mehrheitsgesellschafters, der Augsburger Walter Bau AG, nicht gefährdet. Er strebt jetzt eine neue Aktionärsstruktur an, mit der er seine Eigenständigkeit wieder erlangen will. weiter
  • 1245 Leser