Artikel-Übersicht vom Montag, 31. Januar 2005

anzeigen

Überregional (7)

daimler-Chrysler

Emirat Dubai steigt ein

Das Emirat Dubai ist nach der Deutschen Bank und Kuwait drittgrößter Aktionär beim Stuttgarter Autokonzern Daimler-Chrysler. Die Dubai Holding, ein staatlicher Investmentfonds, hat 767 Mio. EUR in Aktien des Unternehmens investiert, teilte der Fonds gestern mit. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher bestätigte den Kauf, der die Anteile der Deutschen Bank weiter
  • 691 Leser
LANXESS / Bayer trennt sich von Kunststoffgeschäft

Für einen Tag im Dax

Der Bayer-Konzern kappt seine Wurzeln. Die Kunststoffsparte, die in Lanxess umgetauft wurde, kommt heute an die Börse und wird für einen Tag im Dax notiert. weiter
  • 669 Leser
WALTER BAU / Konzerngründer gibt den Aufsichtsratsvorsitz ab

Ignaz Walter auf Rückzug

Ex-Dresdner-Bank-Chef Fahrholz als Nachfolger im Gespräch
Der Gründer des angeschlagenen Walter-Bau-Konzerns, Ignaz Walter, zieht die Konsequenzen aus der Existenzkrise des Unternehmens und gibt den Aufsichtsratsvorsitz ab. Damit kommt er den Forderungen der Gläubigerbanken nach. Als Nachfolger ist Bernd Fahrholz im Gespräch. weiter
  • 891 Leser
DEUTSCHE TELEKOM / Konzern zahlt 92 Millionen Euro

Vergleich mit US-Klägern

Die Deutsche Telekom hat sich bei einem Vergleich in einem Sammelklageverfahren in den USA bereit erklärt, den Klägern rund 92 Mio. EUR zu zahlen. Damit werde aber kein Fehlverhalten anerkannt, betonte der Konzern. 'Die Telekom ist nach wie vor davon überzeugt, dass die Vorwürfe unbegründet sind.' Der Vereinbarung muss noch ein Bezirksgericht zustimmen. weiter
  • 643 Leser

Vom Börsenparkett: Impulse erwartet

Die deutschen und europäischen Aktienmärkte dümpeln seit Jahresbeginn vor sich hin. Eine klare Tendenz fehlt, schreibt das Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger. Der sinkende Ölpreis und die nach Angaben des Ifo-Instituts besseren Geschäftsaussichten der Unternehmen sind die positiven Nachrichten. Negativ schlagen die Quartalszahlen einiger weiter
  • 662 Leser
OPEC

Vorerst keine Förderkürzung

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) wird ihre Förderquoten von insgesamt 27 Mio. Barrel (159 Liter) pro Tag vorläufig nicht kürzen. Eine Verringerung sei jedoch noch vor der nächsten OPEC-Konferenz im März in Isfahan (Iran) möglich, sagte der neue Opec-Präsident Scheich Ahmed Fadeh el Sabah in Wien. Zunächst allerdings sollen weiter
  • 650 Leser
AUSBILDUNGSBERUF

Wo das tägliche Brot herkommt

8 Uhr früh, kurz nach Sonnenaufgang. Während die meisten Menschen erst jetzt mit ihrem Tagewerk beginnen, hat Oliver Höger schon einen halben Arbeitstag hinter sich. Der 17-Jährige ist Bäckerlehrling und geht gerade seiner Lieblingsbeschäftigung nach: Brezeln schlingen. Auch ein Familienbetrieb wie die Gerstetter Bäckerei Goller kommt dabei nicht weiter
  • 943 Leser