Artikel-Übersicht vom Donnerstag, 26. November 2020

anzeigen

Regional (1)

Hilfe für Handwerker im Fokus

Überbrückungshilfen Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter kann das „Unverständnis verstehen“.

Aalen. Bei einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ostalb, Edgar Horn, hat sich CDU-Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter über die Lage der Handwerksbetriebe informiert.

Kiesewetter berichtete, dass es einige Hürden bei den Überbrückungshilfen für das Frühjahr gab, weshalb die Kriterien nun angepasst worden seien,

weiter
  • 103 Leser

Überregional (23)

„Absolut beratungsresistent“

Arbeitnehmervertreter greifen die Geschäftsführung an. Die schlägt zurück.
Eigentlich können bei Daimler Arbeitnehmervertreter und Konzernführung ganz gut miteinander. Zumindest seit 2014 Betriebsratschef Michael Brecht den erfolgreichen aber manchmal recht sturen Verhandler Erich Klemm abgelöst hat. Brecht gilt als besonnen und kompromissfähig. Doch die Töne, die derzeit aus dem Unternehmen zu hören sind, klingen alles weiter

„Big Blue“ wird immer dünner

Das IT-Urgestein spaltet sich auf und konzentriert sich auf margenträchtige Bereiche. In Deutschland werden wohl 2300 Stellen abgebaut. Von dem einstigen Großkonzern ist nicht mehr viel übrig. r
Big blue“ wurde IBM einst fast ehrfürchtig genannt. Doch das ist lange her. In Deutschland etwa könnte das „Große Blau“ bald auf kleine 5000 Mitarbeiter schrumpfen. Derzeit arbeiten noch 12 000 Menschen für das IT- und Beratungsunternehmen, im Jahr 2005 waren es 25 000. Das Unternehmen stößt bereits seit langem weiter
5 Fakten, die Börsianer bewegen

5 Fakten, die Börsianer bewegen

1 Der Schmerzmittel-Hersteller Purdue Pharma hat sich wegen Verstößen gegen US-Bundesgesetze schuldig bekannt. Gegen Purdue Pharma laufen wegen des süchtig machenden Schmerzmittels Oxycontin tausende Klagen. 2 Costa Rica würde einer Studie zufolge bei der Umsetzung des angestrebten Plans zur Dekarbonisierung der Wirtschaft bis zum Jahr 2050 umgerechnet weiter

Arbeitszeit passt nicht

Vor allem Teilzeitbeschäftigte wollen länger im Job sein.
Zu wenig oder zu viel – rund 3,6 Millionen Erwerbstätige waren im vergangenen Jahr in Deutschland unzufrieden mit ihrer jeweiligen Arbeitszeit. 2,1 Millionen Menschen äußerten den Wunsch nach längerer Arbeitszeit mit entsprechend höherer Bezahlung, wie das Statistische Bundesamt auf der Grundlage des Mikrozensus 2019 berichtet. Im Schnitt weiter

Dax nimmt Auszeit

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach den klaren Vortagesgewinnen eine Auszeit gegönnt. „Von der Rekordlaune an der Wall Street wollen sich die Anleger offensichtlich nicht anstecken lassen“, sagte Marktanalyst Timo Emden von Emden Research. Papiere der Deutschen Bank und der Commerzbank zollten ihren jüngsten Erholungsrallys Tribut und weiter

DER Touristik hakt 2020 ab

Deutschlands zweitgrößter Reisekonzern DER Touristik hakt das Corona-Jahr ab. Das Unternehmen spüre ein gestiegenes Reisebedürfnis der Kunden für die Zeit danach, sagte Zentraleuropa-Chef Ingo Burmester. Foto: Clara Margais/dpa weiter

Diess irritiert Aufsichtsrat

Der Konzernchef eckt erneut mit Vorschlägen für Top-Posten an.
Der im Sommer nur mühsam beigelegte Streit zwischen Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess und der Arbeitnehmerseite könnte sich an Personalvorstellungen des Managers neu entzünden. So stößt Diess offenbar im Aufsichtsrat der Wolfsburger auf Widerstand gegen seine Wunschkandidaten für die neu zu besetzenden Vorstandsposten des Finanz- und Einkaufsressorts. weiter

DIHK Marjoke Breuning will Vize werden

Marjoke Breuning, die Präsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stuttgart, will Vizepräsidentin des Dachverbands Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) werden. Das hat sie in der DIHK-Vollversammlung bekannt gegeben, wie aus der IHK-Organisation zu hören ist. Ihre Wahl im März 2021 gilt als sicher. Sie wäre die erste Frau unter weiter

Ende der Plastiktüte rückt näher

Union und SPD haben den Weg für das geplante Verbot von Plastiktüten an deutschen Ladenkassen freigemacht. Die Übergangsfrist für Geschäfte wird aber von 6 auf 12 Monate verlängert. Foto: Bernd Wüstneck/dpa weiter

Exporteure ohne Laune

Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren hat sich der jüngsten Ifo-Unternehmensbefragung zufolge merklich verschlechtert. Der Index für die Exporterwartungen der Industrie fiel im November von plus 7,0 auf minus 2,1 Punkte. Geld nur mit Assistenten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will die geplante staatliche Lkw-Abwrackprämie an weiter

Handel FDP: Ladenschluss allgemein lockern

Die FDP im Bundestag fordert angesichts der schwierigen Lage vieler Einzelhandelsbetriebe eine Lockerung der Ladenöffnungszeiten. Es komme darauf an, das Grundgesetz so anzupassen, dass Landesrecht allgemein die Öffnung ermögliche: „In der Adventszeit ziehen die geschlossenen Weihnachtsmärkte, Kaffees und Restaurants die Kunden nicht in die weiter

Heizölpreis zieht an

Als stärkster Preistreiber gilt die Aussicht auf Impfstoffe.
Seit Anfang November hat sich Rohöl aus der Nordsee und den USA jeweils fast 30 Prozent verteuert. Damit sind die wichtigsten Ölsorten so teuer wie seit März nicht mehr. Als stärkster Preistreiber gilt dabei die Aussicht auf eine schnelle Einführung wirksamer Corona-Impfstoffe. Beim Heizöl hat der steigende Ölpreis schon durchgeschlagen. Die weiter

Ladestationen Zuschussportal der KfW überlastet

Eine Förderung privater Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden stößt nach Angaben von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf starke Nachfrage: „Innerhalb von 24 Stunden sind über 16 000 Anträge für den Einbau von mehr als 20 500 privaten Ladepunkten gestellt worden.“ Das Zuschussportal der staatlichen Förderbank weiter

Landwirtschaft Verband wirbt für Schweinehalter

Der Bauernverband hat weiterhin stark gesunkene Preise bei Schweinefleisch beklagt. Pro Kilogramm bekämen Landwirte mit aktuell 1,19 Euro mehr als 40 Prozent weniger als zu Jahresbeginn, sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied: „Bei diesem ruinösen Preis macht jeder Schweinehalter massive Verluste.“ Probleme bereiten auch Engpässe in Schlachthöfen weiter

Mehr Abstand in der Bahn

Um die Ansteckungsgefahr in Zügen zu reduzieren, soll künftig für noch mehr Platz gesorgt werden. Dem Konzern droht ein hoher Verlust.
Mehr Platz in den Zügen – dafür weniger Plätze, die reserviert werden können: Das sieht der nun getroffene Beschluss von Bund und Ländern zu weiteren Maßnahmen in der Corona-Krise bei der Deutschen Bahn (DB) vor. So soll die „Sitzplatzkapazität“ der Züge deutlich erhöht werden, um noch mehr Abstand zwischen den Reisenden zu weiter
Kommentar Dieter Keller zu Reservierungen bei der Deutschen Bahn

Nicht so einfach

Wenn nur jeder vierte oder fünfte Sitzplatz besetzt ist, dann ist es leicht, in den Fernzügen der Deutschen Bahn in Corona-Zeiten genug Abstand zu halten. Daher klingt es bemüht, wenn sie künftig vermutlich nur noch erlaubt, Fensterplätze zu buchen, die Gangplätze dagegen nicht. Das heißt nämlich längst nicht, dass sie auch frei bleiben, wenn weiter

Osiander Buchhändler sieht Umsatzverlust

Baden-Württembergs größte Buchhandelskette Osiander (Tübingen) wird nach eigenen Angaben in diesem Jahr insgesamt einen Umsatzrückgang verbuchen. „Wenn der Dezember nicht allzu schlimm wird, kommen wir insgesamt, stationär und online, bei 90 Millionen Euro raus“, sagte Christian Riethmüller, Vorsitzender der Geschäftsführung. In weiter

Paketboten profitieren nicht

Beschäftigte in der Paketdienst-Branche profitieren nicht vom Versand-Boom. Der Bruttoverdienst stieg von 2010 bis 2019 um 15,6 Prozent. Im selben Zeitraum legten die Verdienste insgesamt um 25,6 Prozent zu. Foto: Sebastian Gollnow/dpa weiter

Pharma EU will von Asien unabhängig sein

Nach der Pandemie will die EU-Kommission Lücken in der europäischen Arzneimittelversorgung schließen. Gleichzeitig sollen neue Medikamente möglichst für alle Bürger zugänglich und erschwinglich bleiben. Das sind die Ziele einer umfassenden Pharma-Strategie. Konkrete Gesetzgebungsvorschläge sollen folgen. Zu Beginn der Pandemie war deutlich geworden, weiter

Studenten optimistisch

Trotz der Verwerfungen durch die Corona-Krise blickt laut einer Umfrage eine breite Mehrheit der Studenten in Deutschland optimistisch auf den Berufseinstieg. So wollten 76,3 Prozent direkt nach dem Abschluss ins Berufsleben starten. NGG will deutliches Plus Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert in der anstehenden Tarifrunde für weiter

Tesla ohne Bauantrag

Neben der Produktionsstätte für E-Autos plant Tesla-Chef Elon Musk am Standort Grünheide bei Berlin auch die größte Batteriefabrik der Welt, ein Bauantrag für die Anlage liegt aber bislang nicht vor. Auch eine abschließende Genehmigung für das Autowerk gibt es noch nicht. Steuerberater für Aufschub Steuerberater fordern wegen der Pandemie mehr weiter

Was tun, wenn die Beiträge zu hoch sind?

Unsere Experten beantworten Leserfragen rund um die private und gesetzliche Krankenversicherung.
Seit Beginn des Jahres müssen Ruheständler nicht mehr auf ihre gesamte betriebliche Rente Krankenbeiträge zahlen. Doch es gibt Stolpersteine. So gilt die Regelung nur für gesetzlich Pflichtversicherte. Aber was ist der Unterschied zwischen freiwilliger und Pflichtversicherung? Aber auch für Freiberufler gibt es viele Unklarheiten in diesem Jahr. weiter

Zentralbank warnt vor Kreditklemme

Rendite der Institute ist stark gefallen. Ohne staatliche Hilfen können Unternehmen Darlehen nicht bedienen.
Die Banken sind nach Ansicht von Luis de Guindos, Vize-Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), dank besserer Kapitalausstattung zwar deutlich widerstandsfähiger als nach der Finanzkrise 2009 und insofern sehr gut vorbereitet auch auf mögliche negative Folgen der Corona-Pandemie. „Das gilt aber nur im Durchschnitt“, sagte der Spanier weiter