Artikel-Übersicht vom Montag, 15. Oktober 2018

anzeigen

Regional (2)

Leichtbau steht im Mittelpunkt

Technologietag Hochschule Aalen und Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft stellen in Gmünd neue Konzepte vor.

Schwäbisch Gmünd. Der Leichtbau gilt als eine Schlüsseltechnologie. Austausch zu aktuellen Fragestellungen hierzu und das Netzwerken mit wichtigen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft der Region stehen im Mittelpunkt des „Technologietags Leichtbau Regional“. Hochschule Aalen, IHK Ostwürttemberg und weitere Partner laden am Dienstag,

weiter

WiRO bekommt neue Chefin

Nachfolge Dr. Ursula Bilger geht in den Ruhestand, ihre Nachfolgerin kommt aus dem Nordschwarzwald – und hat reichlich Erfahrung in der Wirtschaftsförderung.

Aalen

Bereits seit einigen Monaten ist klar, dass die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) einen neuen Geschäftsführer sucht. Die aktuelle Chefin, Dr. Ursula Bilger, geht im Frühjahr kommenden Jahres nach fast 23 Jahren im Amt in den Ruhestand. Der Aufsichtsrat der WiRO hat nun vorzeitig die Weichen gestellt – und

weiter
  • 102 Leser

Überregional (8)

Ceconomy Vorstandschef muss gehen

Bei der Media-Saturn-Mutter Ceconomy soll eine neue Führung die Wende schaffen. Nach zwei Gewinnwarnungen in Folge und einem Kursrutsch hat sich der Aufsichtsrat mit dem bisherigen Vorstandschef Pieter Haas auf eine sofortige Trennung verständigt. Auch Finanzvorstand Mark Frese verlässt das Unternehmen, wird aber bis zur Ernennung eines Nachfolgers weiter
  • 110 Leser

Europas Banken im Nachteil

Verbandschef Peters appelliert an EZB-Präsidenten Draghi, die Minuszinsen endlich abschaffen.
Meinungsverschiedenheiten über die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind bei der Tagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank auf der indonesischen Insel Bali offen zutage getreten. IWF-Chefin Christine Lagarde äußerte sich zwar zurückhaltend, erwartet aber in Europa allmählich eine restriktivere Geldpolitik. EZB-Präsident weiter
  • 144 Leser

Intime Daten gestohlen

Vom Beziehungsstatus über Suchanfragen bis hin zu GPS-Daten: US-Konzern nennt Einzelheiten zum millionenfachen Hackerangriff.
Die aktuellen Informationen des US-Konzerns Facebook über den Hackerangriff im vergangenen Jahr beunruhigen die Nutzer des Portals. Zwar sind laut Facebook statt den ursprünglich genannten 50 Mio. Nutzern „nur“ 30 Millionen betroffen. Doch wurden rund 14 Mio. Nutzern bei dem Hacker-Angriff intime Daten gestohlen. Dazu gehören unter anderem weiter
  • 126 Leser

Kostenloser Verleih

Uni Aachen startet Pilotversuch mit 50 Fahrzeugen.
Das Start-up UZE Mobility, eine Ausgründung der Aachener Universität RWTH, will kostenlos Elektro-Transporter für Umzüge oder Großeinkäufe verleihen. Ein Pilotprojekt mit 50 Fahrzeugen starte im Dezember. Finanzieren soll sich das Angebot durch Werbung und durch Datennutzung: In den Fahrzeugen sammelt eine Box Informationen und wertet sie aus. Gespräche weiter
  • 5
  • 126 Leser

Schwere Zeiten für Rübenbauern

Auf die Landwirte im Südwesten, die Zuckerrüben anbauen, kommen schwere Zeiten zu. Ihre Ernte, die gerade begonnen hat, fällt wegen des heißen und trockenen Sommers Schätzungen zufolge um 14 Prozent geringer aus. „Trotz des niedrigeren Angebots werden die Preise nicht steigen“, sagt Harald Wetzler, Geschäftsführer des Verbandes der baden-württembergischen weiter
  • 124 Leser

Stromkonzern kündigt Jobabbau an

Vorstandschef sieht keine Chance für den Hambacher Forst – und einen Teil der dort 4600 Stellen gefährdet.
Nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst droht beim Energiekonzern RWE ein Arbeitsplatz-Abbau. Der Rückgang der Braunkohle-Förderung werde nicht ohne Auswirkung auf die Beschäftigung bleiben, kündigte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz . „Am Tagebau Hambach hängen 4600 Arbeitsplätze, davon 1300 im Tagebau und 1500 in der Veredlung der Braunkohle“, weiter
  • 130 Leser

ÖPNV Tagesticket soll einen Euro kosten

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter fordert die bundesweite Einführung von Ein-Euro-Tagestickets für Busse und Bahnen. Jeder Verkehrsverbund in Deutschland solle ein solches Ticket einführen. Dann koste der öffentliche Nahverkehr jeden Nutzer nur noch 365 EUR im Jahr. Schüler und Auszubildende sollten gratis mitfahren dürfen. Zudem sei es weiter
  • 112 Leser