Tipp des Tages: Freibeträge schrumpfen

Die Sparer-Freibeträge werden von den Banken im neuen Jahr automatisch gekürzt - sofern der Anleger keine neuen Freistellungsaufträge für seine Konten erteilt. Darauf hat der Bundesverband deutscher Banken hingewiesen.

Zum 1. Januar 2007 sinkt der Freibetrag für Kapitalerträge für Alleinstehende auf 750 EUR, für Verheiratete auf 1500 EUR jährlich. Bislang waren es 1370 oder 2740 EUR. Der Werbungskostenpauschbetrag in Höhe von 51 EUR pro Person bleibt aber unverändert. Der maximale Freibetrag liegt also für Alleinstehende bei 801 EUR, für Ehepartner mit gemeinsamer steuerlicher Veranlagung bei 1602 EUR.

Der Bankenverband rät den Verbrauchern, rechtzeitig zu prüfen, wie sich ihre bisherigen Aufträge für Sparbuch oder Wertpapierdepot an den gekürzten Freibetrag am Besten anpassen lassen.
© Südwest Presse 23.08.2006 07:45
587 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?