LKW

Geschäft boomt

Das Geschäft mit Lastwagen und Transportern boomt: Die Nutzfahrzeugbranche erwartet für das laufende Jahr ein Umsatzplus von 7 Prozent. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hob gestern seine Jahresprognose an. Präsident Bernd Gottschalk sagte in Frankfurt, die Branche werde 2006 mit voller Kraft ihre Kapazitäten ausfahren. Für das kommende Jahr sei er zuversichtlich, dass die Lkw-Konjunktur auch bei geringerer Drehzahl hochtourig bleiben werde, es sei denn, die Gesamtwirtschaft bekäme einen 'Mehrwertsteuer-Schnupfen'.

In Deutschland erwartet der VDA-Präsident bei schweren Lkw nach 85 000 Neuzulassungen im Vorjahr nunmehr 91 000 in 2006. Der Export dürfte mit 115 000 Einheiten nahezu das Rekordniveau des Vorjahres erreichen, und die Produktion steuere auf einen neuen Höchststand von 172 000 Fahrzeugen (plus 2 Prozent) zu. Auch bei leichten Nutzfahrzeugen dürften Inlandsabsatz und Export höher ausfallen und die Produktion um 2 Prozent auf 235 000 Einheiten steigen.

Die stabile Aufwärtsentwicklung sei umso positiver zu werten, als die wichtigsten Nutzfahrzeugmärkte der Welt sich weitgehend im Einklang nach oben bewegten. Auch das Omnibus-Jahr 2006 sei erfreulich. Die Konjunktur verspüre wieder eine Belebung, nachdem das Busgewerbe im vergangenen Jahr noch belastet gewesen war.
© Südwest Presse 15.07.2006 07:45
732 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?