AUTOPRODUKTION

Schichten verschoben

König Fußball stoppt am heutigen Dienstagabend den größten Teil der deutschen Autoproduktion: Bei Daimler-Chrysler, VW, BMW und Porsche wird die Spätschicht verschoben oder fällt aus, damit die Beschäftigten das Spiel Deutschland gegen Italien sehen können. Bei Opel im Werk Kaiserslautern können Fußballfans frei nehmen. Bei Ford laufen in Köln sowieso die Werksferien. Bei Audi wird ganz normal gearbeitet.

Im Mercedes-Werk Sindelfingen fällt die Spätschicht aus, wie der Betriebsrat mitteilte. Die Unternehmensleitung habe diesem Antrag der Arbeitnehmer entsprochen. Die Nachtschicht beginne ebenfalls erst in den Morgenstunden des 5. Juli. Die ausgefallenen Schicht wird nachgeholt. Bei Porsche im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen wird die Spätschicht nach Angaben eines Sprechers verkürzt, damit die Beschäftigten auch noch ein eventuelles Elfmeterschießen anschauen könnten. Die Zeit werde von den 1200 Beschäftigten nachgearbeitet. Bei Volkswagen endet die Spätschicht zwei Stunden früher, die Nachtschicht beginnt zwei Stunden später. Bei BMW können die Beschäftigten früher nach Hause. Im Kaiserslauterer Opel-Motorenwerk können die Mitarbeiter frei nehmen und die ausgefallene Arbeitszeit später nachholen.
© Südwest Presse 04.07.2006 07:45
953 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?