AUTOHERSTELLER

Marken: Porsche führt

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hat bei einer breit angelegten Studie zur Markenqualität in den USA gut abgeschnitten, während die anderen deutschen Autohersteller im Mittelfeld landeten. Porsche erreichte bei einer Befragung von mehr als 60 000 Autokäufern den Spitzenrang vor der Luxusmarke Lexus (Toyota) und der südkoreanischen Marke Hyundai. Toyota kam auf Platz vier und Jaguar auf den fünften Rang. Die anderen deutschen Anbieter Audi (Platz 18), Mercedes-Benz (25), BMW (27) und Mini (30) schnitten unterdurchschnittlich ab und bewegten sich überwiegend im hinteren Mittelfeld. VW kam unter den 37 untersuchten Automarken auf den drittletzten Platz vor Isuzu und Land Rover. Daimler-Chrysler lag mit seinen US-Marken Chrysler, Dodge und Jeep auf den Plätzen 11, 19 und 31.

Porsche kam mit dem Cayman-Modell in der Kategorie der sportlichen Premium-Autos auf den ersten Platz und mit dem Boxster in der gleichen Kategorie auf Rang drei. Der Porsche-Erfolg sei teilweise auf den brandneuen Cayman zurückzuführen, erklärte J.D. Power and Associates als Urheber der Studie. Bei den großen Luxuslimousinen lag der Lexus LS 430 vor dem Audi A8 und der BMW-7-Serie. Die diesjährige Studie unterschied erstmals nach Produktionsqualität sowie Designqualität. Dadurch geriet BMW ins Hintertreffen.
© Südwest Presse 09.06.2006 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?