MERCK

Älteste Pharmafirma

Als der Apotheker Friedrich Jakob Merck 1668 die kleine Engelapotheke in Darmstadt erwarb, legte er den Grundstein für das älteste chemisch-pharmazeutische Unternehmen der Welt. 1827 begann Nachfolger Heinrich Emanuel Merck mit der industriellen Produktion von Alkaloiden, einem hochwirksamen Pflanzeninhaltsstoff.

Der Apotheker stellte Arzneimittelgrundstoffe her und belieferte Apothekerkollegen, Ärzte und Chemiker. 1860 produzierte das Unternehmen schon mehr als 800 Artikel, um 1900 bereits rund 10 000 verschiedene Artikel.

Zu dieser Zeit war Merck mit seinen Produkten auf allen Kontinenten vertreten und unterhielt größere Niederlassungen in London, New York und Moskau. Nach dem ersten Weltkrieg wurden alle Auslandsvertretungen enteignet. Die nordamerikanische Niederlassung Merck & Co. stellte sich daraufhin auf eigene Beine und ist seither ein völlig unabhängiges Unternehmen.

In den USA und Kanada darf Merck & Co. allein den Namen Merck führen, im Rest der Welt gehört der Name der deutschen Merck-Gruppe mit Hauptsitz in Darmstadt.

Viele der enteigneten ausländischen Tochterfirmen konnte Merck im Laufe der Zeit zurückkaufen. Damit ist Merck inzwischen wieder ein weltweit aktiver Konzern mit fast 6 Mrd. EUR Umsatz.
© Südwest Presse 14.03.2006 07:45
601 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?