EDF / Großaktionär der ENBW ist optimistisch

Basis für Wachstum gelegt

Nach der Integration des italienischen Strom- und Gasversorgers Edison will der französische Energiekonzern EDF 'dauerhaft zum Leitmaß' für die Branche in Europa werden. Der Großaktionär der Energie Baden-Württemberg AG (ENBW) sei im Jahr seines Börsengangs 2005 finanziell gesundet und habe die Basis für weiteres Wachstum gelegt, sagte Konzernchef Pierre Gadonneix. Der Überschuss verdoppelte sich auf 3,24 Mrd. EUR. Der Umsatz stieg um 10,6 Prozent auf 51 Mrd. EUR.

ENBW trug 224 Mio. EUR zum Überschuss und 5 Mrd. EUR zum Umsatz der Electricité de France, dem weltgrößten Atomkraftwerkbetreiber, bei.
© Südwest Presse 24.02.2006 07:45
525 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?