HUGO BOSS steigert Gewinn um ein Fünftel

Der Modekonzern HUGO BOSS hat in den ersten ersten neun Monaten dieses Jahres den Gewinn um 19 Prozent auf 114 Millionen Euro gesteigert. Wie das Unternehmen in Metzingen (Kreis Reutlingen) mitteilte, legten der Umsatz um 12 Prozent auf 1,06 Milliarden Euro zu.

Erneut erwies sich die Damenmodensparte BOSS Woman als wachstumsstark, der Umsatz des Bereichs stieg um 36 Prozent auf 74 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr geht der Vorstand nun von einem Ergebnis von 105 Millionen nach 88 Millionen im Vorjahr aus.

HUGO BOSS reduziert ab November seine Vorstandsriege um einen Posten. Künftig werden nur mehr vier Vorstände die Geschäfte leiten. Im Zuge von Umstrukturierungen verzichtet BOSS auf den bislang von Lothar Reiff gehaltenen Vorstandsitz für Kreation. Neben dem Vorsitzendem Bruno Sälzer, sollen weiterhin André Maeder für den Bereich Lizenzen und Werner Lackas für Logistik und Produktion dem Führungsgremium angehören. Für die Finanzen holt die Firma zum April 2006 den derzeitigen Gillette-Finanzgeschäftsführer Joachim Reinhardt für den ausscheidenden Jörg-Viggo Müller.
© Südwest Presse 24.10.2005 07:45
727 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?