GEWERBESTEUER / Sätze steigen auf breiter Front

IHK Region Stuttgart kritisiert Erhöhung

Die Industrie- und Handelskammer in der Region Stuttgart hat die Erhöhung kommunaler Steuern scharf kritisiert. Insbesondere höhere Gewerbesteuern sind der Kammer ein Dorn im Auge. IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Richter sagte, 77 der 179 Gemeinden der Region hätten Erhöhungen der Gewerbe- oder Grundsteuer-Hebesätze beschlossen. Allein 40 Gemeinden hätten den Gewerbesteuer-Hebesatz angehoben. Ein solches Vorgehen dämpfe die ohnehin nicht gerade ausgeprägte Investitionsbereitschaft vieler Unternehmen. Richter sagte: 'Für das gegenwärtige labile konjunkturelle Klima sind solche Schritte pures Gift'. Im Kreis Göppingen habe die Gemeinde Gammelshausen mit der Erhöhung um 40 Prozentpunkte auf 400 den höchsten Gewerbesteuerhebesatz. Im Kreis Esslingen seien es die Stadt Filderstadt mit einem künftigen Hebesatz von 395, im Kreis Ludwigsburg die Stadt Remseck mit 385 und im Kreis Böblingen die Städte Leonberg und Sindelfingen mit einem Hebesatz von 380. dpa
© Südwest Presse 08.03.2005 07:45
802 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?