Voith Paper: Entlassungen?

Grund: schlechte Auslastung
Heidenheim. Rund 380 Stellen hat der Heidenheimer Maschinenbauer Voith in einem Jahr allein im Bereich Paper abgebaut. Angesichts zu geringer Auslastung im Stammwerk Heidenheim wollen Betriebsräte und Geschäftsführungen jetzt weitere Schritte verhandeln, berichtet die „Heidenheimer Zeitung“. Die Konzernbetriebsräte haben einem Sonderkündigungstermin zum 30. September bereits zugestimmt. Zugleich wurde der Standortssicherungspakt unter Vorbehalt verlängert. Der Pakt gilt normalerweise als Beschäftigungsgarantie. Die Auslastung von Voith Paper sei schlecht. Siehe auch Bericht auf unserer überregionalen Wirtschaftsseite.
© Wirtschaft Regional 28.06.2013 21:00
2510 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?