Fachtagung zu Einzelhandel und Stadtentwicklung

Aalener imakomm mit dabei
Die Fachtagung „Von der Stadtentwicklungsplanung zur Zukunftsgestaltung“ am 10. Juni im Häussler-Bürgerforum in Stuttgart-Vaihingen will Lösungsansätze zu diesem Thema näher beleuchten. Die Tagung wird unter anderem von der Aalener imakomm Akademie veranstaltet.
Aalen/Stuttgart. Städte und Gemeinden unterliegen einem hohen Wettbewerbs- und Veränderungsdruck. Kommunen müssen Trends antizipieren und Entwicklungschancen nutzen. „Eine Stadtentwicklungsplanung wird erst dann zur Zukunftsgestaltung, wenn eine Modellkommune 2025 formuliert und der Weg dahin transparent dargestellt ist“, sagt Dr. Peter Markert, Geschäftsführer der imakomm.
Die Fachtagung wird sich Aspekte einer solchen Modellkommune gezielt heraussuchen. Helmut Himmelsbach, OB von Heilbronn, stellt die Frage, ob Kommunen heutzutage engagiert untergehen Darüber hinaus zeigt das Architekturbüro Behnisch Architekten das moderne Zusammenspiel von Stadtplanung und Architektur auf. In einem zweiten Block wird die zukunftsfähige Einzelhandelssteuerung diskutiert.
Michael Röther, Geschäftsführer der Modepark Röther GmbH, zeigt die Sicht eines „schwarzen Schafes“ auf . Wie Städte angesichts einer als „Umklammerung“ empfundenen Regionalplanung Einzelhandelsentwicklung betreiben und wie Abstimmung funktionieren kann, erläutert Dirk Büscher, Verbandsdirektor des Regionalverbandes Nordschwarzwald. Neben den Referaten werden in zwei Mittagsworkshops Praxisbeispiele zur Stadt-/Projektentwicklung von Architekt Cemal Isin und Dr. Peter Markert gegeben.

 Fachtagung, 10. Juni, 9.30 bis 15.30 Uhr, Häussler Bürgerforum, Stuttgart-Vaihingen. Anmeldung: Telefon (07361) 973571.
© Wirtschaft Regional 01.06.2010 03:09
789 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?