Ausstellung: Farbe und Lack

aalen   Eine Ausstellung mit viel Farbe ziert ab heute bis 9. November das Treppenhaus der Innungskrankenkasse (IKK) in Aalen. Bereits zum neunten Mal werden Prüfungs- und Projektarbeiten der Maler und Lackierer präsentiert. Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsaktion der Technischen Schule Aalen, der Maler- und Lackierer-Innungen Aalen und Schwäbisch Gmünd sowie der IKK Ostwürttemberg.
Die Ausstellung bei der IKK hat in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Ausbildung zum Fahrzeug-Lackierer. Die zwölf Lernfelder, die in den drei Lehrjahren aufeinander aufbauen, werden mit Projektarbeiten dargestellt. Themen der Lernfelder sind unter anderem die Erstbeschichtung oder Instandsetzungsmaßnahmen oder auch die Gestaltung von Objekten und mobilen Werbeträgern sowie die Aufbereitung von Oberflächen mit Ausführung von Design- und Effektlackierungen.
Derzeit sind an der Technischen Schule in der Abteilung Farbtechnik rund 200 Schüler in der Ausbildung zu den Berufen des Malers und Lackierers sowie Fahrzeuglackierers beschäftigt. Bei der Ausstellung werden mit fantasievollen Technikarten aufgezeigt, was mit Kreativität machbar ist. Die Ausstellung soll auch dazu beitragen, ein Interesse für ein Praktikum oder die Ausbildung bei diesen speziellen Berufen zu wecken.
Zum Start der Ausstellung heute auch ein Berufsfindungstag „Rund um Farbe und Lack“ für Haupt- und Realschulklassen. Dazu haben sich 174 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern angemeldet. Die Ausstellung ist bis zum 9. November zu den IKK-Geschäftszeiten geöffnet – Montag bis Freitag, durchgehend von 7.30 bis 17 Uhr.
© Wirtschaft Regional 25.10.2007 00:00
430 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?