HANDWERKSKAMMER

Beratung für Existenzgründer

Die Handwerkskammer Ulm bietet Beratungssprechtage für Existenzgründer und selbständige Handwerksunternehmer an. Experten der L-Bank Baden Württemberg, der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg und der KfW-Mittelstandsbank informieren und beraten zu öffentlichen Finanzhilfen, Bürgschaften und Beteiligungen.Ein Nutzen dieser kostenfreien Dienstleistung liege in der richtigen Auswahl der Förderprogramme, einer besseren Vorbereitung auf das Bankgespräch und einer beschleunigten Antragsbearbeitung, sagt die Kammer. Auf Wunsch könne anschließend mit den betriebswirtschaftlichen Beratern der Handwerkskammer das Unternehmenskonzept, die Tragfähigkeit und die Rentabilität des Gründungs- und Investitionsvorhabens beurteilt werden.
Termine der Sprechtage:
14. Juni: KfW-Bank
29. Juni: L-/Bürgschaftsbank
12. Juli: KfW-Bank
27. Juli: L-/Bürgschaftsbank
9. August: KfW-Bank
31. August: L-/Bürgschaftsbank
Für die Teilnahme an einem der Beratungssprechtage ist eine rechtzeitige Anmeldung notwendig bei der Handwerkskammer Ulm (Ursula Uhlig, Telefon: (0731)1425-351; Fax 1425-552 E-mail: u.uhlig@hk-ulm.de) oder IHK Ulm (Starter Center, (0731) 173-250 Fax 173-52 50 E-mail: startercenter@ulm.ihk.de www.ulm.ihk.de/startercenter.
Ansprechpartner für eine betriebswirtschaftliche Beratung ist für den Ostalbkreis: Diplom-Volkswirt Friedrich Wendnagel Kreishandwerkerschaft Gmünd, (07171)36387; Fax 181170 E-mail: f.wendnagel@hk-ulm.de.
© Wirtschaft Regional 09.06.2006 00:00
444 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?