Bayer Investoren klagen wegen Verlusten

Neuer Ärger für Bayer: Wegen der Aktienkursverluste im Zuge des Glyphosat-Rechtsstreits klagen Investoren auf Schadenersatz. Dies bestätigte die Anwaltskanzlei Tilp. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ berichtet, dass die Kanzleien Tilp und Hausfeld im Auftrag verschiedener Investoren vor dem Landgericht Köln klagen. Bayer hatte im Jahr 2018 die mehr als 60 Milliarden US-Dollar teure Übernahme des US-Konzerns Monsanto abgeschlossen. dpa
© Südwest Presse 23.01.2021 07:45
155 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?