Voith-Chef rückt beim VDMA auf

Personalie Verband wählt Dr. Toralf Haag in den Vorstand. Im Aufsichtsrat von Voith gibt es eine Veränderung.

Heidenheim. Dr. Toralf Haag ist für die Jahre 2020 bis 2024 in den Hauptvorstand des Maschinenbauverbands VDMA gewählt worden. Zudem wurde Haag im Anschluss vom VDMA-Hauptvorstand in den Engeren Vorstand berufen. „Die Wahl in den Hauptvorstand und Engeren Vorstand des VDMA ist für mich eine Ehre und eine Verantwortung, die ich gerne wahrnehme“, erklärt Haag. „Es liegen herausfordernde Jahre vor uns. Als Mitgliedsunternehmen sollten wir an einem Strang ziehen, um die Herausforderungen zu meistern und die Chancen zu nutzen.“ Derweil gibt es im Voith-Aufsichtsrat Veränderungen.

Derweil gibt es auch im Aufsichtsrat von Voith Veränderungen Ralf Willeck, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Heidenheim und seit 2013 Mitglied im Aufsichtsrat des Konzerns, ist zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Germiums gewählt worden. Er folgt auf Gerd Schaible, Leiter der Geschäftsstelle des Konzernbetriebsrats von Voith, der den stellvertretenden Vorsitz abgibt aber als Mitglied im Aufsichtsrat verbleibt.. „Wir sind froh, dass Gerd Schaible als Mitglied im Aufsichtsrat verbleibt und mit seiner Expertise unser Gremium weiter begleiten wird. Ralf Willeck heißen wir herzlich in seiner neuen Rolle willkommen“, so Prof. Dr. Siegfried Russwurm, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

© Wirtschaft Regional 16.10.2020 15:41
586 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?