Zur Person

Verdienstkreuz für Brambach

Aalen. Für sein jahrzehntelanges Engagement im Kfz-Gewerbe auf Landes- wie auf Bundesebene hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehene Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Harry Brambach überreicht. „In den zehn Jahren als Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes – der eigentlichen Ära Brambach – und weit darüber hinaus haben Sie die Welt der Autohäuser, Kfz-Meisterbetriebe und Tankstellen in unserem Land nachhaltig geprägt und auf einen guten Pfad in Richtung Zukunft geführt“, so die Wirtschaftsministerin in ihrer Rede. Bis heute sei er eine wichtige Stimme der Autobranche. Harry Brambach wurde 1944 in Aalen geboren. Nach BWL-Studium und Promotion war er bei verschiedenen Unternehmen des Kfz-Gewerbes in leitender Funktion tätig. Seit über 25 Jahren ist Brambach in zahlreichen Organisationen und Verbänden des Kfz-Gewerbes auf Landes- und Bundesebene in Führungspositionen aktiv. Von 2008 bis 2018 war er Präsident des Verbandes des Kraftfahrzeuggewerbes BW. Heute ist er dessen Ehrenpräsident. Zudem war Brambach viele Jahre Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg.

© Wirtschaft Regional 12.10.2020 16:36
1188 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?