Es sind noch Lehrstellen im Handwerk frei

Handwerkskammer Im Ostalbkreis sind noch 218 Ausbildungsplätze unbesetzt, Auch jetzt ist noch ein Einstieg möglich.

Aalen. Im Gebiet der Handwerkskammer Ulm gibt es insgesamt rund 5300 regelmäßig ausbildende Handwerksbetriebe. In diesem Jahr haben bislang 2765 junge Menschen eine Ausbildung im Ulmer Kammergebiet begonnen. Auch nach dem Ausbildungsstart am 1. September 2020 sind noch 1001 Lehrstellen von der Ostalb bis zum Bodensee unbesetzt. Regional verteilt gibt es im Ostalbkreis derzeit 218 offene Lehrstellen, im Landkreis Heidenheim sind es 39. Zu den Gewerken mit den meisten offenen Lehrstellen im Gebiet der Handwerkskammer Ulm gehören Elektroniker, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Anlagenmechaniker, Metallbauer und Zimmerer. Der Start einer Ausbildung ist auch jetzt noch möglich. „Es gibt noch viele Chancen im Handwerk für Jugendliche. Unabhängig, ob mit einem Hauptschulabschluss oder Abitur. Auch jetzt noch für das aktuelle Ausbildungsjahr“, so Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm.

Wer eine Lehre oder ein Praktikum im Handwerk beginnen möchte, kann sich online auf der Website der Handwerkskammer Ulm über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze informieren (www.lehrstellen-radar.de). Bei Fragen zum Thema Ausbildung im Handwerk helfen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Ulm gerne weiter - Telefon: 0731 1425-6221.

© Wirtschaft Regional 28.09.2020 18:33
256 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?