I Live eröffnet Komplex in Hamburg

Micro Living Die Aalener Immobiliengruppe betreibt bald 4193 Apartments in 24 Häusern deutschlandweit.
  • Das „Urban Living Hamburg“. Foto: i Live Group

Aalen/Hamburg. Der Aalener Immobilienentwickler i Live hat in Hamburg das Micro-Apartment- Haus „Urban Living Hamburg“ eröffnet. Dieses sei am 1. September fast vollvermietet an den Start gegangen, teilt das Unternehmen mit. Mit 327 Apartments und 55 Autostellplätzen ist das Hamburger Haus nach einer Anlage in Heidelberg das zweitgrößte Apartmenthaus der Gruppe. Es stelle einen Meilenstein in der Entwicklung des i-Live-Urban-Living-Konzepts dar, sagt Amos Engelhardt, Chef und Gründer der i-Live-Gruppe: „Wir sind sehr stolz darauf, mit einem fast ausgebuchten Haus in Hamburg an den Start gehen zu können. Das untermauert, dass der Markt für Micro-Apartments lange nicht gesättigt ist und die Nachfrage auf dem Mietmarkt trotz Corona ungebrochen ist.“

Zählt man das im Oktober hinzukommende Haus im Zentrum Essens mit seinen 323 Apartments hinzu, betreibt i Live bald 4193 Apartments in 24 Häusern deutschlandweit. Zwei der 24 Häuser werden im Auftrag Dritter betrieben. Die Vollvermietung in Hamburg und die insgesamt sehr hohe Auslastung von über 97 Prozent gruppenweit, untermauere den Wachstumskurs der Aalener Gruppe trotz aller Widrigkeiten durch Covid-19, so das Unternehmen.

© Wirtschaft Regional 02.09.2020 16:20
1289 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?