Überraschende Inflation

Die Inflation in der Eurozone hat im Juli überraschend zugelegt. Die Verbraucherpreise seien um 0,4 Prozent zum Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Analysten hatten mit einer Inflationsrate von 0,2 Prozent gerechnet. Im Juni hatte die Rate bei 0,3 Prozent gelegen.

Chevron im Minus

Der US-Ölmulti Chevron hat inmitten der Corona-Krise den größten Quartalsverlust seit Jahrzehnten erlitten. In den drei Monaten bis Ende Juni geriet der Konzern unter dem Strich mit 8,3 Milliarden US-Dollar (7 Milliarden Euro) in die roten Zahlen.
© Südwest Presse 01.08.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?