Palm-Werke laufen auf vollen Touren

Papierfabrik Der Online-Handel boomt, Zeitungen erleben eine Hochzeit. Die 33 Werke von Palm sind ausgelastet.

Aalen. Die Tageszeitung erlebt in diesen Zeiten eine Wiedergeburt als systemrelevantes Medium. Davon profitieren die Hersteller von Zeitungspapier, wie die Papierfabrik Palm. Alle 33 Werke des Familienunternehmens laufen aktuell auf vollen Touren, wie die Firma mitteilt. Auch das Werk in Aalen-Neukochen ist voll ausgelastet. „Wir produzieren an der absoluten Kapazitätsgrenze“, erklärt Firmenchef Dr. Wolfgang Palm. Aufgrund der Vollbeschäftigung werde es bei Palm keine Kurzarbeit geben.

Das liegt nicht nur an der Produktion von Zeitungspapier. „Die Nachfrage nach Lebensmitteln und Arzneien ist sehr hoch“, so Palm. Der Internet-Versandhandel boomt. Für die Versorgung mit Arzneien, Lebensmitteln und Hygieneprodukten sind Wellpappenverpackungen und Wellpappenrohpapier ein unverzichtbarer Bestandteil. Dieses Material wird in 28 weiteren Wellpappenbetrieben von Palm produziert. Dennoch macht sich die Pandemie bemerkbar. „Der Schutz unserer Mitarbeiter hat allerhöchste Priorität“, so Palm. Die Arbeitsplätze im Betrieb sind durch die hohe Automatisierung glücklicherweise weit voneinander entfernt. Bei einer Kommunikation werde mindestens zwei Meter Abstand gehalten. Mit Wechselsystemen arbeiten viele Bürobeschäftigte abwechselnd von zu Hause und ihrem angestammten Arbeitsplatz.

© Wirtschaft Regional 31.03.2020 15:31
928 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?