Familienbewusste Firmen prämiert

Prädikat Sechs Unternehmen aus der Region sind von den Arbeitgebern und dem Landesfamilienrat gewürdigt worden.
  • Gratulation für die mit dem familyNET-Prädikat ausgezeichneten Firmen. Foto:Südwestmetall

Stuttgart. Die EnBW ODR, das IFO - Institut für Oberflächentechnik, die QUBUS Planung und Beratung Oberflächentechnik, die Samariterstift Altenhilfe Ostalb, die VR-Bank Ostalb und die VR-Bank Ellwangen haben zusammen mit 22 weiteren Betrieben aus Industrie, Dienstleistung und Sozialwirtschaft das familyNET-Prädikat in Stuttgart überreicht bekommen.

Markus Kilian, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ostwürttemberg, gratulierte den Unternehmen im Verbandshaus in Aalen. „Es freut mich, dass sich so viele Unternehmen aus der Region mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigen. Die Verleihung des Prädikats honoriert die Leistungen der Unternehmen in diesem wichtigen Bereich“, so Kilian.

Das Prädikat würdigt das Engagement der Unternehmen zum Beispiel für eine flexible Arbeitszeitgestaltung, für die Wiedereinstiegsförderung nach einer Familienpause oder im Bereich der Kinder- und Angehörigenbetreuung. Die Auszeichnung unterstützt die Unternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte und trägt zum Imagegewinn bei.

familyNET wird vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., Südwestmetall und dem Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg gefördert. Das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft setzt das Projekt familyNET um. Kooperationspartner sind der Landesfamilienrat Baden-Württemberg und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg.

© Wirtschaft Regional 16.03.2020 17:42
854 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?